- versalia.de
-- Politik & Gesellschaft
--- Sie streiken

Kenon - 15.03.2017 um 08:24 Uhr

In den letzten Wochen hat das Bodenpersonal der beiden verbliebenen Hauptstadtflughäfen mehrfach gestreikt und den Flugverkehr zum Leidwesen tausender Passagiere massiv gestört und zum Erliegen gebracht. Also offiziell gestreikt, denn oft fühlt sich bereits der Normalbetrieb wie eine Art Streik an - oder zumindest eine Zeitreise in den Kalten Krieg, und zwar auf die Verliererseite. Wohl deswegen wird zum Beispiel Schönefeld (SXF) von einigen Ortskundigen gern als "Karl Liebknecht International" bezeichnet. Zum Glück setzen Fluggesellschaften wie Ryanair Streikbrecher ein und zeigen damit zugleich, wie eine zielorientierte und effektive Arbeit des Bodenpersonals selbst unter erschwerten Bedingungen aussehen kann. Natürlich mussten die meisten Flüge trotzdem ausfallen.

Kenny Jacobs, Chief Marketing Officer bei Ryanair, findet klare Worte:

Zitat:

„Es ist eine Schande, dass die Reisepläne von Berliner Passagieren und Berlin-Besuchern von einer geringen Anzahl des Bodenpersonals beeinträchtigt wird, die Deutschlands Hauptstadt als Geisel hält.“ Ryanair forderte die deutsche Regierung auf, einzugreifen und zu verhindern, dass die Reisepläne weiterer Fluggäste beeinträchtigt werden.

Quelle: Berliner Zeitung, 14.03.2017




URL: http://www.versalia.de/forum/beitrag.php?board=v_forum&thread=5458
© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz // versalia.de