Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
Albträume (für A.)
Autor: Ernst-Edmund Keil · Rubrik:
Lyrik

Abend für Abend bett’ ich mich ins Grab
der Nacht, des Schlafs, der wie ein Tod
ein kleiner, seil’ mich tief und tiefer ab
in schwarze Gruft, die voller Not

und schwerer Träume, die mir eine Qual
die ich doch kaum ertragen kann -
erwach ich, nass vom Schweiß, mit dickem Schal
am Hals, seh wenig himmelan:

Ein dünnes Licht vom Mond, von deinem Haar
das tief fällt wie ein Anker schwer
bis auf den Grund, wo blickt mein Augenpaar
zur dir, die hoch mich zieht und quer

bis wieder oben ich am Tag, von dir
gerettet aus der Träume Alb
der mir das Herzblut saugt wie ein Vampir
doch wenn du mich auch birgst nur halb

im Innern deines Herzens, bin ich nicht
der Mann, der leise singt und lacht
als wög’ ich einer Feder Leichtgewicht?
Bin grad’ aus tiefem Schlaf erwacht!

Bodendorf, am 11. Juli 2003


Einstell-Datum: 2004-07-29

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Dieser Text wurde noch von niemandem bewertet.

 

Kommentare


Zu diesem Objekt sind noch keine Kommentare vorhanden.

Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
Schreibsperre · Ich bin die Bö · Die Räuber ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


Zur Geschichte der Religion und Philosophie in DeutschlandHeine, Heinrich:
Zur Geschichte der Religion und Philosophie in Deutschland
Heinrich Heine, der deutsche Jude und Demokrat, den es früh ins Pariser Exil trieb, war es eine Herzensangelegenheit zwischen den Franzosen und Deutschen zu vermitteln. Mit den Französischen Zuständen hatte er den Deutschen erklärt, was im Nachbarland Frankreich vor sich ging und mit der Schrift Zur Geschichte der Religion und [...]

-> Rezension lesen


 Die komische FrauJunge, Ricarda:
Die komische Frau
Geister der Vergangenheit Ricarda Junge, mehrfach bereits ausgezeichnete Autorin, wendet sich in ihrem neuen Roman der Welt der alten Strukturen der ehemaligen DDR in der Gegenwart zu. Das gewohnte Leben, das damals gewohnte Leben in Seilschaften und der allseitigen Beobachtung bis ins private Leben hinein schildert sie im Blick auf [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.014436 sek.