Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
Assyrien
Autor: Marianne Brückl · Rubrik:
Lyrik

Assyrien,
Land das durch
Knechtschaft und Tod
langsam unterging
von Mördern besetzt
die Erde von Blut
und Tränen benetzt
werden wir unsere
Heimat je wiedersehn
was wir als Volk
so sehr erflehn?

MB (19.08.2008)


Einstell-Datum: 2008-08-19

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Dieser Text wurde noch von niemandem bewertet.

 

Kommentare


Zu diesem Objekt sind noch keine Kommentare vorhanden.

Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
No right to surrender · Blind · Wahrheit oder Lüge ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


Die Ursache: Eine AndeutungBernhard, Thomas:
Die Ursache: Eine Andeutung
Nach vielen Jahren, beim Wiederlesen des ersten von den fünf autobiografischen Romanen aus den siebziger Jahren, wundert man sich übers eigene Gedächtnis. Die Erinnerung hat aus diesem Buch ein völlig anderes entstehen lassen. Behandelt werden Thomas Bernhards Lebensjahre zwischen zwölf und fünfzehn. Damals lebte die Familie in [...]

-> Rezension lesen


 Die besten Beerdigungen der WeltNilsson, Ulf:
Die besten Beerdigungen der Welt
Die Kinder in diesem seit vielen Jahren gut verkauften Bilderbuch haben ein total entspanntes Verhältnis zur Vergänglichkeit des Lebens. Ester, Putte und „ich“ gründen an einem Tag, an dem sie vor Langeweile fast sterben, ein eigenes Beerdigungsinstitut. Mit einer toten Hummel beginnen sie, dann kommen eine Maus dran und dann ein [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.014502 sek.