Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
Beobachtungen an einem Herbstmorgen
Autor: Ralph-Michael Badke · Rubrik:
Lyrik

Die Saat ist bereits aus gebracht, die Felder sind bestellt.

Zart keimende Sprößlinge bahnen sich den Weg, durch

den feuchten,

nährstoffreichen Boden des Ackers.

Sie strecken ihr frisches Grün der strahlenden

Herbstsonne entgegen.

Tauperlen, wie auf einer Kette aufgereiht, benetzen das

saftige Grün der Halme.

Sie gleiten hinab und umspülen wie kleine Rinnsale die

feinen jungen Wurzeltriebe.

Spenden so neue Energie und Kraft, der

heranwachsenden Saat.

Oh Mensch, sei hoffnungsfroh und dankbar, für diese neue

Saat,

denn sie ist der Rohstoff für dein tägliches Brot im

nächsten Jahr.


Einstell-Datum: 2009-11-24

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Dieser Text wurde noch von niemandem bewertet.

 

Kommentare


Zu diesem Objekt sind noch keine Kommentare vorhanden.

Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
Das Lebenshaus · Zufriedenheit · Der letzte Sommertag in ... ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


Die Nacht, die Lichter - StoriesMeyer, Clemens:
Die Nacht, die Lichter - Stories
Clemens Meyer mag Bier und Fußball. Er ist am ganzen Körper tätowiert, verheiratet, bewegt sich viel in der Leipziger Kunstszene und bezeichnet sich als Kulturpessimist. Bei der Vereinigung war Meyer dreizehn, gut zehn Jahre später am berühmten Leipziger Literaturinstitut immatrikuliert. Er wettet auf Pferde. Er saß im Jugendknast. [...]

-> Rezension lesen


 ApostoloffLewitscharoff, Sibylle:
Apostoloff
„Ach ja ... damals ... Wir hatten hier schon paar komische Figuren rumlaufen. Erinnert ihr euch noch an die eine Tante? So ein grottiges Weib, das nachmittags einzufallen pflegte, dann gar nicht mehr wegging, bis wir alle in tiefem Schlaf lagen? Wahrscheinlich drehte sie dann neugierig und abschätzig ihre Runde durchs Haus, bevor sie, [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.022397 sek.