Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
DAS ALBUM DES HOFFOTOGRAFEN
Autor: Jewhen Bruslynowsky · Rubrik:
Erzählungen

sehen sie mal, hier seift krupskaja lenins rücken im bad, sehen sie mal, hier hat stalin die stiefel ausgezogen und schneidet sich die fußnägel, sehen sie mal, hier zeigt chruschtschow den spatzen die feige, sehen sie mal, hier steht breschnew vor dem spiegel und probiert ein neues gebiß aus, sehen sie mal, hier bläst andropow präserva-tive auf und amüsiert sich, sehen sie mal, hier schleppt sich tschernenko mit offenem hosenlatz durch die kremlkorridore, sehen sie mal, hier reißt gorbatschow im park von buckingham der lady thatcher den rock hoch, sehen sie mal, hier trinkt jelzin vor katzenjammer aus der flasche, sehen sie mal, hier nascht kutschma in seinem arbeitszimmer aus einem topf mit riwner schmalz, und hier bin ich, sehen sie mal, ich stehe bei den ersten personen des landes im gala-anzug und nehme die gratulation zum ehrentitel »bester fotograf aller zeiten und völker« entgegen, und hier bekomme ich den staatspreis und hier den heldenstern, und hier bin ich bei den kosmonauten und hier unter den soldaten der tamanskaja-division und hier auf dem festival im berlin, und hier bin ich zu besuch bei fidel castro, und hier bin ich bei den chinesischen pionieren und hier bei den madegassischen kommunisten, und diese fotografie stammt von der ausstellung über die fortschritte der volkswirtschaft, und das hier ist die letzte fotografie, sehen sie mal, achtzigjährig und — verzeihung — nackt, stehe ich da, im atelier unter den scheinwerfern, bedecke die nippes-sachen mit der hand, stehe den jungen fotografen modell und lasse mich drehen und fotografieren, so und so: opa muß sich sein frühstück und seine tasse kaffee schließlich verdienen




Einstell-Datum: 2004-09-21

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Bewertung: 3.433.433.433.43 (7 Stimmen)

 

Kommentare


Das ist Kenon
Kommentar # 1:
Autor: Kenon, 21.09.2004 um 22:46 Uhr


Vielen Dank für diesen Text. Er gefällt mir ausgesprochen gut!

Das ist Henry
Kommentar # 2: DAS ALBUM DES HOFFOTOGRAFEN
Autor: Henry, 28.02.2008 um 15:29 Uhr


Selten einen Text gelesen, der in so wenigen Worten, so viel aussagt. Das Ende erwischt einen so kalt, dass man ihn ein zweites Mal lesen muss.


Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
Kultur · Endstation · Auf der Hut ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


LudvigshöheBang, Hermann:
Ludvigshöhe
Hat man unmittelbar davor den im selben Jahrzehnt geschriebenen Roman Fontanes „Der Stechlin“ gelesen, ist die Umstellung gewaltig. Wo der fast vierzig Jahre ältere Deutsche einen umständlich-weitschweifigen Stil pflegt, liest sich das Buch des Dänen Bang wie ein Filmdrehbuch des mittleren 20. Jahrhunderts. Dabei ist sein Stoff auf [...]

-> Rezension lesen


 Das Leben meiner MutterGraf, Oskar Maria:
Das Leben meiner Mutter
Oskar Maria Graf, der vor allem mit seiner Autobiographie „Wir sind Gefangene“ 1927 in Deutschland bekannt geworden war, ging 1934 ins Exil. Zunächst blieb er in Wien, wo er seinen berühmten Aufruf „Verbrennt mich!“ verfasste, dann ging er nach Brünn in der Tschechoslowakei und 1938 nach New York, wo er bis zu seinem Tod 1967 [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.032367 sek.