Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
DIE ELBE
Autor: Andreas Moll · Rubrik:
Lyrik

DIE ELBE
(für W. Borchert)

Manche Menschen haben keinen Stolz
Und auch keinen Anstand
Stromabwärts nach nirgendwo
Siehst Du nächtlich einen rennen
Den Du Opfer nennen willst
Und lachst

Geliebter Fluss, nimm mich zu Dir
Zeig mir den Weg, sing mir Dein Lied
Zeig mir, wie es richtig geht
Sag mir, was mir wirklich fehlt
Auf dem langen Weg zur Liebe
Auf dem langen Weg zu ihr

Und Du sprachst wirklich zu mir
Und Du weintest wirklich mit mir
Und Du schenktest mir Tränen
Und ich muss schon erwähnen
Dass ich ohne Dich ganz einsam wär’

Also, schön, dass es Dich gibt
Altes Mädchen, und Du bleibst
Würdest auch nicht gehen, selbst wenn Du könntest
Weil DU nicht zum Wegrennen neigst

Aber andere, wie Du von mir weißt,
Haben keinen Stolz
Und auch keinen Anstand
Stromabwärts nach nirgendwo
Siehst Du sie nächtlich rennen
Die Du Opfer nennen willst
Und lachst

Geliebter Fluss, nimm mich zu Dir
Zeig mir den Weg, sing mir Dein Lied
Zeig mir, wie es richtig geht
Sag mir, was mir wirklich fehlt
Auf dem langen Weg zur Liebe
Auf dem langen Weg zu ihr

Wie ist das eigentlich, anzukommen?
Sich ergießen, raus ins Wattenmeer
Ich kenn das nicht,
Ich renne nur und flüchte mich zu Dir
Und seltsam: Du bleibst hier
Bist Du doch täglich neu
Bleibst seltsam treu zu mir
Bleibst eigenartig treu
Meld Dich bei Gelegenheit
Und sag mir mal Bescheid
Was der Wind Dir so von Osten schickt
Aus Städten, die Du nicht streifst
Weil sie’s nicht verdienen
Ob ich Dich je verdiene?
Ich denk, das wird sich zeigen


Einstell-Datum: 2004-11-04

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Bewertung: 1 (1 Stimme)

 

Kommentare


Zu diesem Objekt sind noch keine Kommentare vorhanden.

Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
ROTES LICHT · Fluchthöfe · Mein Morgen in der Zulas... ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


Wissen und WeisheitDorst, Brigitte:
Wissen und Weisheit
Weisheit als notwendige Kompetenz zur Wissensanwendung Auf der Jahrestagung 2009 der internationalen Gesellschaft für Tiefenpsychologie Stuttgart wurde das Thema „Wissen und Weisheit – interdisziplinär“ behandelt. Das Buch stellt eine Zusammenfassung der dort gehaltenen Vorträge dar. Ziel der Gesellschaft ist einzig, über [...]

-> Rezension lesen


 Politik-DidaktikReinhardt, Sibylle:
Politik-Didaktik
Dass die Demokratie mündiger Bürger bedarf, ist eine Voraussetzung für das gute Funktionieren derselben. „Demokratie-lernen“ sollte eigentlich nicht nur zum Bestandteil des Politik-Unterrichts gehören, aber besonders die Politische Bildung beschäftigt sich mit diesem Programm, wobei man heute nicht mehr von „Qualifikationen“ [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.025868 sek.