Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
Die Welt
Autor: Marianne Brückl · Rubrik:
Lyrik

Die Welt wird eines Tages schweigen
weil alle zur Zerstörung neigen
doch keiner jemals das versteht
dass nur im Frieden das besteht
was uns im Sein gegeben ist
und jeder so in sich vermisst
der nicht an diese Gaben glaubt
nur dadurch jede Hoffnung raubt!

MB (18.08.2008)


Einstell-Datum: 2008-08-18

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Dieser Text wurde noch von niemandem bewertet.

 

Kommentare


Zu diesem Objekt sind noch keine Kommentare vorhanden.

Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
Wahrheit im Wort · Wir geben nicht auf! · Nur Rauch ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


Hell´s AngelsThompson, Hunter S.:
Hell´s Angels
„Die Tagespresse ist das Grundübel der modernen Welt“, schrieb Sören Kierkegaard in seinen Tagebüchern 1853 und Hunter S. Thompson – von vielen auch der Erfinder des Gonzo-Journalismus genannt – weiß wovon er spricht, wenn er den dänischen Philosophen in einem Buch über die „Hell’s Angels“, Amerikas berüchtigsten [...]

-> Rezension lesen


 Angst und Schrecken in Las VegasThompson, Hunter S.:
Angst und Schrecken in Las Vegas
„Ich habe immer ein Grapefruit bei mir.“ Der Journalist Raoul Duke und sein Anwalt Dr. Gonzo machen sich mit einem Kofferraum voller Drogen auf die Suche nach dem amerikanischen Traum und landen dabei zuerst in einem roten Hai auf einem Auto-Rennen, dann- im zweiten Teil des Buches – in einem weißen Wal auf einem [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.020328 sek.