Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
Ein Känguru in Australien?
Autor: David Sowka · Rubrik:
Humor & Satire

Das Känguru hat schon lange den Mut verloren, doch erst vor kurzen seinen Schlüssel.
„Und das auch noch in Australien“ flitzt es durch das Gehirn des Beuteltiers. Aber das Känguru macht nicht langes Federlesen und springt zum nächsten Schlüsselmacher. Hüpf! Hüpf! Hüpf! Klopf! Klopf! „Herein!“
Obwohl es merkwürdig ist, dass man bei Geschäften –bevor man sie betritt- anklopft und der Verkäufer mit einem freundlichen „Herein“ den Kunden in die Verkaufslokalität bittet, aber da scheißt das Känguru drauf, betritt das Beuteltier den Laden!
„Einen neuen Schlüssel bitte!“
„Kein Problem!“
Der Verkäufer mit dem Rauschebart kramt einen Schlüssel hervor.
„Das müsste derjenige sein den sie suchen!“
„Woher haben sie den Schlüssel?!?“
„Den habe ich vorher bei ihnen gestohlen!“
„Und das in Australien“ denkt das Känguru, welches natürlich den Schlüsselmacher von vornherein für einen potentiellen Verdächtigen im Auge hat. Das Beuteltier holt mit seinem Schwanz Schwung und gibt dem hundsgemeinen Dieb eine wohlverdiente Ohrfeige!
Das Känguru nippt an der soeben angezündeten Pfeife und spricht mit näselnder Stimme: „Inspektor Känguru 1! Schlüsselmacher 0“
Das Känguru bleibt noch einige Sekunden in Gewinnerpose stehen und hoppelt anschließend nach Hause! Hüpf! Hüpf! Hüpf...


Einstell-Datum: 2003-11-08

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Bewertung: 1 (1 Stimme)

 

Kommentare


Zu diesem Objekt sind noch keine Kommentare vorhanden.

Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
Wie ich versucht habe ei... · Leseproben · am gruen ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


Unter fremden MenschenGorki, Maxim:
Unter fremden Menschen
"Unter fremden Menschen" (1916) ist der zweite Teil von Maxim Gorkis autobiographischer Romantrilogie. Sie schildert die Zeit von seinem 10. bis zum 15. Lebensjahr. Gorki lebt als Waise wieder bei seinen Großeltern. Der Großvater ist vom Geiz zerfressen, an der Großmutter nagt der religiöse Schwachsinn - Gorki findet seine [...]

-> Rezension lesen


 Meine UniversitätenGorki, Maxim:
Meine Universitäten
"Meine Universitäten", der letzte Band Gorkis autobiographischer Romantrilogie, erschien erstmals 1922. Der Ort der Handlung ist zunächst Kasan, eine tartarische Stadt an der Wolga, in die Gorki im Jahre 1884 zieht, um zu studieren. Allerdings muss er recht bald einsehen, dass daraus nichts werden kann, und so wird ihm das [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.013624 sek.