Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
Ein ganz normaler Tag im Paradies
Autor: Angelo John Ashman · Rubrik:
Humor & Satire

Wahrscheinlich 5 Grad 23 Minuten östlicher Länge und absoluter Breite. Von überall her, zumal vom Himmel, Regen. Hundekötel auf dem Gehsteig erholen sich langsam von meinen Fußabdrücken. Schemenhaft schubse ich mich durch sagenumwobene, menschenleere Straßen. Will Doris, meine farblose Frau besuchen, heimlich um fünf Uhr morgens. Den Tank besorgniserregend voll mit hochwertigem Kühlwasser aus der Hopfenpresse.

Hose auf, Riemen 'raus. Harndrang. Tagespensum erfüllt – Wohnstube geflutet. Ballergermanische Trinklieder. Ha, ha. Das ist die Art von Spaß die sie nicht versteht!
„Ich steche dir in den Sack, dann stirbst du tanzend“, meint das niederträchtige Gen unsagbar theatralisch. Durch ihr malträtierendes Verbalorgan verspiele ich das Schimpfwortmonopol. Diese adrenalinfördernden Phrasen deformieren die gemeinsame Wohneinheit zur galaktischen Klagemauer. Maulkorb angelegt!

Die Ledermöbel leben noch? Nägelkauend mache ich ungelenkige Ausweichmanöver vor sehr bekannten Flugobjekten; dabei wird der übernatürliche Drang nach ballistischen Experimenten unterdrückt, sonst könnte ich ihrer Zeugerfraktion gratulieren, dass sie ihre Tochter überlebt hat.

Meanwhile: Träume von Dolly, meiner verschollenen Latexpuppe mit den Hängebacken, die damals um Asyl bat. Wir waren ein Traumpaar. Seelenverwandtschaft!
Doris bietet mir selbst gerührtes Keksgebäck an. Frühstück? Seltsames Gefühl im Magen. Keksgebäck war wohl doch kein Friedensangebot.

Endlich aufgewacht. Abnormitäten? Nein. Fühle mich wie Autobahnkadaver. Es ist kalt, eng und riecht stechend. Erbrochene Jod-S-11-Körnchen im Scheinwerferlicht - Gedankenfetzen 4ever. Silberfische die nicht existieren – schon seit fünf Stunden.

Anmerkung: Es ist die Sammeltoilette in der Notaufnahme, das wird jetzt immer bildhafter.
Latente Hoffnungsfunken: Ich höre die Ärzte lachen. Eine Verwechslung. Die Klärfunktion ist aber auch durch eine Niere gewährleistet, sagen die. Klingt beim Urinieren allerdings wie ein 56Kbit-Modem. Noch mehr Silberfische!
Sehe mit eigenen Augen wie ich mich vor Wut und Enttäuschung ohne Mimik auspeitsche. Demütigung hat folgen: Will mich wegen instabiler Schizophrenie und penetranten Einwählversuchen des Modems mit einem versifften Tschibo-Handtuch erhängen. Körper verende doch! Rette mich dann aber hektisch aus Notwehr, konnte mich nicht von mir trennen. Being I, myself and me?
Alles gut! Versuche weißes Oberkörperkondom abzustreifen. Geht nicht. Verbinde mich virtuell mit Otto Sch. – schon besser.

Dann in den Spiegel geschaut. Sehe deutschen Diktator in Einweguniform. Reibe mir politisch ausgehungert die Fratze mit 80er Schleifpapier. Nie wieder Diktator. Soviel zur Spiegelaffäre.
Außerdem: Silberfische aller Stilrichtungen. Wo werden sie gebraucht, wer sammelt sie, wer reinigt sie? Im Zuge einer sodoerogenen Ersatzbefriedigung untersuche ich die Silberfische mit einem Stethoskop. Übung für den Ernstfall! Werde neue Toilettenordnung definieren und Doris das Backen verbieten.



Einstell-Datum: 2005-07-04

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Dieser Text wurde noch von niemandem bewertet.

 

Kommentare


Das ist almebo
Kommentar # 1: Aber Du fühlst Dich wohl in Deiner Haut, nicht wah
Autor: almebo, 14.02.2008 um 17:02 Uhr


Auf welchem Internat bist Du erzogen worden, Angelo ?

Freundlichen Gruss

Al



Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
Von Z zum Atmen gezwungen · Das doppeldeutige Blindt... · Lobgesang der Menschlich... ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


Fünf PerlenHathaway, Henry:
Fünf Perlen
Zum 50. Todestag von Marilyn Monroe erscheint einer ihrer letzten noch unveröffentlichten Spielfilme, inszeniert von fünf der besten Regisseure Hollywoods: Henry Hathaway, Howard Hawks, Henry King, Henry Koster und Jean Negulesco. Unter dem Originaltitel „O. Henry`s Full House“ ließen die genannten Regisseure einige der [...]

-> Rezension lesen


 Jesus - die ganze GeschichteSiku:
Jesus - die ganze Geschichte
Der Schöpfer der Manga Bibel, die in vierzehn Sprachen übersetzt wurde, hat sich 2010 einer neuen großen Herausforderung gestellt und nun auch einen mehr als 300 Seiten starke Manga Jesus Comic herausgebracht. Dass er seine Comicversion neben seinem Rektor (der London School of Theology) auch Jesus Christus „unserem Herrn und [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.027114 sek.