Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
Facetten der Dummheit
Autor: Alfred Mertens almebo · Rubrik:
Sonstiges

Uralt ist die Vorstellung, dass der Dumme keiner Sünde fähig sei, als stünde er unter dem Schutz höherer Mächte - als lebe er jenseits von Gut und Böse. Der Dumme macht immer dieselben Dummheiten, der Intelligentere dagegen immer andere.

Der Dumme und nicht der Bandit stellt die grössere Gefahr für die Gesellschaft dar.. Die Demokratie sorgt durch Wahlen dafür, dass der Anteil der Dummen an der Macht gleich bleibt. Man behauptet, dass man heute wie früher rücksichtslos und stupide sein müsse, um sich durchzusetzen, um es im Leben etwas zu bringen. Der Intelligentere bleibt auf der Strecke. So werden praktisch alle Erfolgreichen zu Dummköpfen degradiert. Und je klassischer "die Musik", desto beschränkter das Publikum.
Es gibt zwei Grundtypen der Dummheit. Im Normalfall hat man es bei der ehrlichen schlichten Dummheit eines Menschen, mit einer etwas "langen Leitung" zu tun, der nur ein bischen dumm im Kopf ist, oder arm an Vorstellungen und Worten und sie ungeschickt anwendet.

Daneben besteht die intelligentere Dummheit darin, dass sich der Betreffende Leistungen anmaßt, die ihm aber garnicht zustehen. Diese nennt man eine sogenannte "Bildungskrankheit" eines modernen Menschen und kann im Extremfall lebensgefährliche Ausmaße annehmen.
Nur mit Humanismus und Humor, kann man vielleicht die Masken der Dummheit durchstoßen und mit den Torheiten moderner Zeiten noch am besten zurecht kommen.

Die Dummheit behandelt man nicht, man verhandelt mit ihr.
Ihr Mittelpunkt ist überall. Ihre Perverserie nirgends.
Dummheit, das sind wir - und umgekehrt. Aus diesem Kreis gibt es kein Entrinnen Wir verdummen, weil unsere Zeit keine Hochachtung mehr vor Lernen und Bildung hat . Der Dämliche ist sehr gefragt, besonders bei mondänen Veranstaltungen und Party`s. Er bringt alle in Verlegenheit In seiner positiven Variante wird er zum "Diplomat" Er redet neben dem Glas, wenn sich die andern daneben benommen haben. Er bringt die Gespräche auf andere Themen. Der Dumme vertut sich nicht im Benehmen, er vertut sich im Denken. Den Dämlichen erkennt man sofort, aber er argumentiert genauso wie man selbst.

Von dummen Autoren werden viele Bücher veröffentlicht, weil sie uns auf den ersten Blick überzeugen. Jeder große Denker, ist eines anderen Dummer. Doch den Irren erkennt man sofort,
Er ist der Dumme, der sich nicht verstellen kann. Der Dumme versucht seine "These" zu beweisen. Er hat eine schräge Logik, aber er hat eine !
Der Irre dagegen kümmert sich nicht um Logik, er operiert mit Kurzschlüssen. Man kann getrost sagen, dass wir heute mehr denn je im Reich der Dummheit leben. Im Zentrum steht eine Person mit vielen Gesichtern, ein blödsinniger Typ, ein Einfaltspinsel, der sich überall einnistet, ständig mitredet und sich verwirklichen muss. Wir müssen lernen, denen die an Dummheit scheitern, dankbar zu sein, weil sie uns helfen, unseres eigenes Tun besser zu verstehn und auch Fehler zu vermeiden. In der Mischung von Dummheit und Klugheit sehen wir einen evolutionären Vorteil - und zwar deshalb, weil die Menschen besser und erfolgreicher leben, wenn sie zur Kooperation gezwungen sind in einer Gesellschaft, die sowohl auf Wettbewerb, wie auf sozialen Ausgleich eingestellt ist.

Wenn die Klugen allzu zahlreich werden, wenn die Intelligenzbestien allein das Sagen haben, wird man auf Dauer schlechter fahren.
Was also heisst Dummheit? Nach Immanuel Kant bleibt der Ausgangspunkt die Auffassung vom Unvermögen der Menschen
selbständig und folgerichtig zu denken. Was man zum Beispiel
Dummheit nennt, ist der Mangel an Urteilskraft. Man muss schon Mut haben, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen.
Faulheit und Feigheit aber führen dazu, dass Menschen zeitlebens unmündig bleiben.
Dummes Denken kann ambivalent sein.In einem Fall ärgern wir uns, im anderen lachen wir darüber. Dummheit und Klugkeit werden nicht selten vorgetäuscht, um andere hinters Licht zu führen. Um ihm die wahren Absichten oder Umstände zu verbergen. Gespielte Dummheit finden wir nicht selten unter
Konkurrenten bei Rechtstreitigkeiten im Umgang mit den Nachbarn, mit dem Arbeitgeber, mit dem Fiskus oder anderen Behörden. Es braucht dazu keiner überlegenden Intelligenz, nur einer gewissen schauspielerischen Begabung und Verfrorenheit. Die Maske der Dummheit ist Bauernschläue. Hinter der Maske schlichter Biederkeit, hinter einer zur Schau gestellten Naivität, verbergen sich dann Bauernschläue, List und Tücke. Eine geistige Minderbegabung vorzutäuschen, wird bei einem Erwachsenen häufig mit Erfolg angewandt.. Aber jeder Psychologe wird eine somit gespielte Demenz sofort erkennen.

Deshalb sollte unsere Devise sein, Dummheit früh genug zu erkennen, sie zu relativieren, nicht aus ihr Kapital zu schlagen, sondern sie als etwas Unumgängliches im Zusammenleben der Menschen hinzunehmen.

Die Krankenkassen weigern sich ohnehin die Kosten
für eine "Vorsorge" zu übernehmen, weil die "Heilungsaussichten" äußerst gering sind und keine Aussicht
auf Erfolg besteht.-





@almebo


Einstell-Datum: 2008-01-14

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Bewertung: 2.52.52.5 (4 Stimmen)

 

Kommentare


Das ist Marianne
Kommentar # 1: Endlich ein wahres Wort!
Autor: Marianne, 16.01.2008 um 05:51 Uhr


Dummheit ist eine Krankheit, dies erkennt man an so manchen Antworten, die man hier erhält. Menschen, die nichts verstehen und verstanden haben. Es wäre schön, wenn Du mich auf meiner E-Mail-Adresse anschreiben würdest.

Ich habe etliche Texte über dieses Thema geschrieben und denke, dass ich hier den adäquaten Gesprächspartner gefunden habe, solltest Du mit mir über diese Dinge diskutieren wollen!

Liebe Grüsse
Marianne


Das ist baerchen
Kommentar # 2: @Marianne
Autor: baerchen, 18.01.2008 um 05:13 Uhr


´Dummheit ist eine Krankheit, dies erkennt man an so manchen Antworten, die man hier erhält.´?

´Menschen, die nichts verstehen und verstanden haben.´

Unter meinem Editorfeld steht:
"Bitte bleiben Sie in Ihren Kommentaren immer sachlich."
Was steht unter Deinem?

Grüße, Bernd.


Das ist Arjuna
Kommentar # 3: wahres Wort
Autor: Arjuna, 18.01.2008 um 09:57 Uhr


Bin verwundert oder besser : geschockt über diesen Passus. Menschen, die nichts verstehen oder verstanden haben? Das ist aber harter Tobak. Zuerst sollte man selbst verstehen lernen - und zwar die Anderen.

Wie genau kennt man denn die Menschen, wenn man so kurze Zeit im Forum ist? Sicher nicht ausreichend, um hier vorschnell Urteile fällen zu können, die vielleicht verletzend wirken.
Ich bin gegen jede Art von Werturteilen. Sie werden den Menschen nicht gerecht.


Das ist Arjuna
Kommentar # 4: wahres Wort
Autor: Arjuna, 18.01.2008 um 13:32 Uhr


Bin verwundert oder besser : geschockt über diesen Passus. Menschen, die nichts verstehen oder verstanden haben? Das ist aber harter Tobak. Zuerst sollte man selbst verstehen lernen - und zwar die Anderen.

Wie genau kennt man denn die Menschen, wenn man so kurze Zeit im Forum ist? Sicher nicht ausreichend, um hier vorschnell Urteile fällen zu können, die vielleicht verletzend wirken.
Ich bin gegen jede Art von Werturteilen. Sie werden den Menschen nicht gerecht.


Das ist almebo
Kommentar # 5: Mein Beitrag: Facetten der Dumheit
Autor: almebo, 18.01.2008 um 15:30 Uhr


Warum die grosse Aufregung?

Wer sich angesprochen fühlt, muss sich mit der Kommentatorin
direkt auseinandersetzen und nicht seinen berechtigten Frust
"bei mir" auslassen.

Übrigens sehe ich mich auf den Kommentar nicht als adäqaten
Partner, und habe es vorgezogen, weder hier, noch auf direktem Wege ihr meine Meinung zu sagen.

Meine satirisch/ironische Bemerkung zu diesem Thema bleibt
allerdings bestehen und kann mentalitätsbetont für sich in Anspruch genommen werden, wenn er meint, es sei verletzend.
Das wiederum würde mich aber arg wundern, weil ich nicht
glauben kann, dass sich Kleingeisterei bereits bei Versalia eingenistet hat.


Mit freundlichem Gruss
Almebo


Das ist Arjuna
Kommentar # 6:
Autor: Arjuna, 18.01.2008 um 16:44 Uhr


Du, almebo, das macht doch wohl am besten jeder so wie er es für richtig hält.
Wir sind hier alle groß und können schon mit Füller schreiben.
Mit freundlichem : na dann!
A.


Das ist almebo
Kommentar # 7: Kommentar 6
Autor: almebo, 19.01.2008 um 09:38 Uhr


Mt Füller können viele schreiben
das ist beileibe nicht sehr schwer
nur wie sie sich`s hier einverleiben
davon säh ich hier etwas "mehr"

Die Größe ist - ich mein die Länge
den Zentimetern angepasst
hier komme ich in arge Zwänge
ich lach beim Geist mir oft den Ast.

Doch bin ich hoffend, nicht betreten
und voller Zuversicht dabei
und will zum Herrn hier täglich beten
für jene, die nicht "schwindelfrei" !


Das ist baerchen
Kommentar # 8:
Autor: baerchen, 20.01.2008 um 04:48 Uhr


So hübsch gedichtet war es wohl - den Zeilen fehlt der Ruhepol.- Ansonsten möchte ich noch sagen: - ich schreib mit Bleistift ohne Klagen.

Das ist almebo
Kommentar # 9: Kommentar
Autor: almebo, 20.01.2008 um 08:20 Uhr


Ob Blei, ob Tinte - alles gut
doch besser geht es mit HERZBLUT !


Das ist DataBoo
Kommentar # 10: wahre worte
Autor: DataBoo, 20.01.2008 um 21:00 Uhr


*Der Dumme macht immer dieselben Dummheiten, der Intelligentere dagegen immer andere.* der schönste satz in diesem text. *Die Dummheit behandelt man nicht, man verhandelt mit ihr.* der ist auch gut. ansonsten kann ich mit diesem text nicht allzuviel anfangen...aus dummheit vermutlich...wer weiß?

Das ist almebo
Kommentar # 11: Kommentar 11
Autor: almebo, 21.01.2008 um 00:30 Uhr


Aber, aber...nicht aus "Dummheit vermutlich" sondern aus
Desinteresse, magst Du nicht sehr viel damit anzufangen wissen.
Ist absolut kein Problem, auch ich bin oft in Situationen, in denen
ich mich selbst frage, ob ich noch richtig ticke.
Aber bei mir ist es das Alter. Und so müssen halt die andern für
mich sehr viel Verständnis aufbringen. Drück also ein Auge zu !

Aber Dankeschön für Deine Reaktion!

MfG
Almebo



Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
Der Messi · Ein spätes Danke · Der Abzockbeschluss ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


Nachdenken über Deutschland. Das kritische Jahrbuch 2014/2015Müller, Albrecht:
Nachdenken über Deutschland. Das kritische Jahrbuch 2014/2015
„Für alle, die sich noch eigene Gedanken machen“ haben die beiden Betreiber des Blogs „NachDenkSeiten“, Albrecht Müller und Wolfgang Lieb, die wichtigsten Beiträge des vergangenen Jahres hier in einem Jahrbuch nachgedruckt. Der Politikwissenschaftler Christoph Butterwege aus Köln fasste in seinem Vorwort im letzten Jahrbuch [...]

-> Rezension lesen


 Zwischen zwei MeerenAbate, Carmine:
Zwischen zwei Meeren
Der 1954 in Kalabrien geborene Carmine Abate, der nach langen Jahren in Deutschland nun im Trentin lebt, ist mit seinen Geschichten seiner Heimat Kalabrien auf ewig verbunden. Er ist ein begnadeter Erzähler und hat das in „Die Hügel des Windes“ 2013 schon eindrucksvoll gezeigt. Schon in dieser archaisch anmutenden Geschichte der [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.016735 sek.