Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
Haff Liebe
Autor: Michael Felske · Rubrik:
Lyrik

Im Duft der Nacht
Strahlt das Licht
Über das Möwenhaff
Hinweg.

Dort öffnen sich gerade die
Kelche, die sich
Bei Storm
Am Tage
Nicht trauten.

Michael Felske


Einstell-Datum: 2008-09-03

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Dieser Text wurde noch von niemandem bewertet.

 

Kommentare


Zu diesem Objekt sind noch keine Kommentare vorhanden.

Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
Emmas Dilemma · Der Fischer II · Wüstes Meer ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


Gut aufgestellt in die zweite HalbzeitLiepold, Rainer:
Gut aufgestellt in die zweite Halbzeit
Einen ganz außergewöhnlichen Ratgeber für die selbstbewusste Gestaltung der zweiten Lebenshälfte hat der ev. Pfarrer und Altenheimseelsorger Rainer Liepold hier vorgelegt. Worauf es in der zweiten Lebenshälfte wirklich ankommt, erläutert er an witzigen und hintergründigen Aussprüchen von Fußballern und Trainern. Er tut es mit [...]

-> Rezension lesen


 Der Preis der TreueBrasseur, Diane:
Der Preis der Treue
Aus dem Französischen von Bettina Bach „Es ist Neumond, da muss man Gold berühren!“ ruft Alix, die Geliebte des Ich-Erzählers aus und nur ihm ist es peinlich, denn er muss daran denken, dass sie die ganze Zeit Gold berührt, wenn sie miteinander schlafen, denn der vierundfünfzigjährige Anwalt zieht seine Ehering nie aus beim Sex [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.010798 sek.