Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
Ich möchte nicht wie Bukowski sein
Autor: Maurizio Poggio · Rubrik:
Lyrik

-GEDICHTBAND-

Leseprobe:

Tausche
ein Abendessen gegen zwei Küsschen,
einen Acht-Stunden-Tag gegen einen Kontoauszug,
Geschirrspülen gegen Lob,
Pünktlichkeit gegen Anerkennung,
eine Modelleisenbahn gegen brave Kinder,
Sicherheit gegen Selbstaufgabe,
Trauer gegen Alkohol,
Zeit gegen Geld,

Was gegen was?
Wen gegen wen?
Dich gegen mich?
aber dann bist du ich,
ich bin du

und nichts hat sich geändert.


Einstell-Datum: 2004-12-20

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Bewertung: 22 (2 Stimmen)

 

Kommentare


Zu diesem Objekt sind noch keine Kommentare vorhanden.

Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
Geschichten aus dem Zaub... · Es war die Zeit · Der Mensch erschuf auch ... ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


Banksy - Exit Through the Gift Banksy:
Banksy - Exit Through the Gift
„Banksy. Graffiti artist“ wird als Berufsbezeichnung eingeblendet. Die Stimme verfremdet, Kapuzensweater, Gesicht eingeschwärzt, im Schatten: so setzt sich Banksy in „seinem“ Film oder dem Film über ihn in Szene. Doch zuerst soll es um den französischen Dokumentarfilmer Thierry Guetta gehen, schließlich hatte er die Idee über [...]

-> Rezension lesen


 Wunderbare MenschenGraf, Oskar Maria:
Wunderbare Menschen
Oskar Maria Graf, der auf eigenen Wunsch verbrannte Dichter, der mit Beginn der faschistischen Diktatur das Exil wählte, aus dem er nie mehr zurückkehrte, hat der Nachwelt unter anderem hochwertige Literatur über die Zeit der zwanziger Jahre hinterlassen. Der große mündliche Erzähler, der selbst in seiner oberbayrischen Heimat das [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.021354 sek.