Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
Kannst du es verstehn
Autor: Alfred Mertens almebo · Rubrik:
Lyrik

Kannst du es fühlen, kannst du es sehn
kannst du es wenigsten denn verstehn
daß du im Fettnapf sitzt und frißt
während ein anderer hungrig ist ?

Während ein anderer schreit nach Brot
die Hände ringt in seiner Not
kannst du es fühlen, kannst du es sehn
kannst du es wenigstens denn verstehn

Daß du nicht weißt was Hilfe heisst
daß du nicht spürst, was das Herz dir weist?
daß dir so manche Dinge im Leben
wonach der Hungernde würde sich sehnen

wenn er das alles besäße wie du
kannst du es fühlen, hast du noch Ruh
kannst du noch spüren, was neben dir
alles zu Grunde geht, weil wir das "wir"
nicht mehr gebrauchen nicht mehr verstehn

nur um das eigene "ICH" uns noch drehn?
Denke mal dran und lass es dir sagen
warum wir das "wir", nicht im Herzen mehr tragen
daß es verkümmert verbittert und schal
denke daran, noch hast du die Wahl.-


Einstell-Datum: 2007-12-04

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Bewertung: 1.81.8 (5 Stimmen)

 

Kommentare


Das ist HelmutMaier
Kommentar # 1:
Autor: HelmutMaier, 22.11.2008 um 13:42 Uhr


Bist Du da noch Deiner Meinung, wenn Du an anderer Stelle von Armen als von Drohnen sprichst?

Liebe Grüße
Helmut


Das ist almebo
Kommentar # 2: Sprachlos !I
Autor: almebo, 22.11.2008 um 16:14 Uhr


Ich müsste ja mit dem Klammerbeutel gepudert sein, wenn ich meine Meinung verallgemeinern würde. Da müsste doch für einigermaßen vernünftige Menschen ersichtlich sein, wen ich mit meinen Versen meine.

Du kannst mir doch wohl nict vorwerfen, dass das eine mit dem anderen etwas zu tun hat.
Weil ich regelmässig spende für "Brot für die Welt" habe ich diese Menschen gemeint, die am Existenzminimum leben.
Diese Menschen sind doch nicht zu vergleichen, mit denen die
vom Staat bei ihrer Arbeitslosigkeit unterstützt werden!!

Nein, ich sage nochmals ganz deutlich: die Drohnen, die jeglicher
Arbeit aus dem Wege gehen - das sind Diejenigen die ich meine
und deren Faulheit wir alle unterstützen.

Vor diesem Statement scheue ich mich nicht und behaupte das
auch weiterhin.
Im Übrigen befinde ich mich mit meiner Meinung ganz gewiß nicht in der Minderzahl!.
PS Geh mal mit mir in die dritte Welt und schau Dir das Elend mal an,
denn dann würdest Du Deine Meinung revidieren. Mir sind die Augen geöffnet worden..
Mit frdl. Gruss

almebo


Das ist HelmutMaier
Kommentar # 3:
Autor: HelmutMaier, 22.11.2008 um 16:20 Uhr


Nun hoffe ich nur noch, dass Dir auch andere Augen noch geöffnet werden.

Liebe Grüße
Helmut


Das ist HelmutMaier
Kommentar # 4:
Autor: HelmutMaier, 07.12.2008 um 21:28 Uhr


Einsichtig werden heißt ins Bockshorn gejagt werden?
Schlechte Metapher!
Im Fahrwasser schwimmen und: Rettungsring um den Hals tragen?
Diese Verbindung herzustellen ist noch schlechterer metaphorischer Stil!

Ohne Grüße
Helmut



Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
Der Rettungsring · Lebensmaxime · Die ersten grauen Haare ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


Byzanz. Die erstaunliche Geschichte eines mittelalterlichen Imperiums. Herrin, Judith:
Byzanz. Die erstaunliche Geschichte eines mittelalterlichen Imperiums.
Die Tausendjährige Geschichte von Byzanz resp. des Oströmischen Reiches wird von der Autorin in vier Teile gegliedert: I. Grundlagen, II. Der Übergang von der Antike zum Mittelalter, III. Byzanz wird ein mittelalterlicher Staat, IV. Die Wechselfälle des byzantinischen Reiches. Insgesamt sind es aber 28 unterschiedlich lange Kapitel, [...]

-> Rezension lesen


 Sang Royal. Von Wölfen und KönigenJodorowskys, Alejandro:
Sang Royal. Von Wölfen und Königen
König Alvar, der seine eigene Tochter ehelichte und mit ihr eine Missgeburt zeugte, will seinen Gegner, König Honim, in einer letzten, alle Ritter aufbietenden Schlacht besiegen, doch da geschieht ein Wunder, das so auch schon Eingang in die Welt des Pop gefunden hatte: „When two tribes go to war“ von Frankie goes to Hollywood [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.018357 sek.