Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
Klare Erkenntnis
Autor: Gerd Stargard · Rubrik:
Lyrik

Es sprudelt an den Quellen,
fließt ins Meer,
schwebt zu den Wolken,
fällt herab als Schauer -
solange bis die Sonne scheint!

Das Wasser ist nur ein Gleichnis:
Alles ändert sich,
damit es bleibt:
Ebbe und Flut
markieren die Gezeiten.

Nichts ist bestimmt
für die Ewigkeit.
Los,
schöpfe aus dem Wasser,
als gewinnst du daraus Zeit.

Copyright by Gert Stargard


Einstell-Datum: 2007-03-13

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Bewertung: 333 (3 Stimmen)

 

Kommentare


Das ist Arjuna
Kommentar # 1: Gruß aus der Ferne
Autor: Arjuna, 16.03.2007 um 07:24 Uhr


Ja, das gefällt mir schon besser,
Gruß aus der Ferne!



Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
Bildbeschreibung · Seelenklang · Weiße Waratah von Ama Dea ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


AbominableSchifrin, Ryan:
Abominable
Sechs Monate nach seinem schweren Bergunglück bei dem er seine Frau verlor, kehrt der der nunmehr an einen Rollstuhl gebundene Preston Rogers mit seinem Pfleger Otis in das Haus an der Unglücksstelle zurückkehrt. Mit seinem Fernglas sieht er mit Bangen auf den Felsen seines Verhängnisses, bis er zufällig in den Wäldern seltsame [...]

-> Rezension lesen


 Texte zum Film Artaud Werke 11Artaud, Antonin:
Texte zum Film Artaud Werke 11
„Nachdem die Zeiten Pygmalions endgültig wiedergekehrt sind“, sagte Antonin Artaud in einem Interview in der Zeitschrift Ciné-Rythme Nr. 3/1933, „wird irgendein Liebhaber, jeder x-beliebige Tourist des Geschmacks, des Tons, des Geruchs und des Gesichtssinns etwas bei sich tragen, in seiner Tasche haben, womit er in seiner Nähe [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.033239 sek.