Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
Kritische Betrachtung
Autor: Marianne Brückl · Rubrik:
Lyrik

Kritisch ist die Selbsbetrachtung
wo bleibt da des Menschen Achtung
jeden nur am anderen stört
was er aus fremdem Munde hört
Verlust von vielem wird erachtet
als hätt man selbst die Schuld gepachtet,
doch blickt man in die Menschen rein
die jetzt verhungern durch das Sein
durch die die kein Gefühl mehr kennen
sich selbst die großen Gönner nennen
an deren Urteil hängt die Not
hat einer noch das täglich Brot

MB (18.01.2008)


Einstell-Datum: 2008-01-18

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Bewertung: 4444 (2 Stimmen)

 

Kommentare


Zu diesem Objekt sind noch keine Kommentare vorhanden.

Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
Geh hin, wo die Blumen b... · Reaktion der Reaktionen · Habt Ihr einmal nachgedacht ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


Töte AmigoDamiani, Damiano:
Töte Amigo
„Muchachos, muchachos, abbiamo trovato un nuovo companero! Allegria, allegria!“, lacht ein aufgedrehter Gian Maria Volonté mit breitem Grinsen in die Kamera, aber die Freude über den neuen Mitstreiter wird nach einem großen Eisenbahnraub bald sogar dem Banditenführer selbst zum Verhängnis. Chucho (siehe Originaltitel: El Chuncho, [...]

-> Rezension lesen


 Sardinien. Eine literarische EinladungDe Giorgio, Michela:
Sardinien. Eine literarische Einladung
Sardinien ist nicht nur ein beliebtes Urlaubsziel, sondern auch eine literarische Hochburg. Nuoro zum Beispiel ist die Heimat der Nobelpreisträgerin Grazia Deledda, die ihre Protagonisten inmitten der Dilemma zwischen moderner Individualität und kollektiver archaischer Sitten versetzt. In der Oberstadt von Cagliari, der sardinischen [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.017390 sek.