Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
Liebe und Vertrauen
Autor: Dennis · Rubrik:
Lyrik

Es ist Sonntag Nacht und obwohl ich Tod müde bin, wachte ich auf,
und meine Gedanken sind wieder bei Ihr.
Albert Einstein sagte einmal „Liebe ist Relativ“, er hatte Recht, Liebe ist wirklich Relativ, Relativ kompliziert.
Wenn sie bei mir ist vergeht die Zeit wie im Flug, doch wenn sie nicht bei mir ist scheint die Zeit still zu stehen.
Warum kann es nicht einfach anderes herum sein? Ist es wie in einem Märchen?. Ich bin der glückliche Prinz und sie meine strahlende Prinzessin und auf der letzten Seite wird geschrieben stehen.
Wenn sie nicht gestorben sind dann lieben sie sich noch heute.
Na ja so ganz glauben wir da wohl nicht dran.
Wagen wir mal einen Sprung zurück in die Realität, was würden unsere Helden erwarten, wenn die Geschichte nicht so enden würde, wenn es einfach weiter geht mit unseren zwei Helden der Liebe.
Versuchen wir uns mal an der größten Liebesgeschichte der Welt.
„Romeo und Julia“ Liebe bis in den Tod.
Also nehmen wir einfach mal an sie wären nicht füreinander gestorben, sondern hätten glücklich weitergelebt, seinen wir mal ehrlich, wen hätte das interessiert?
Kein Mensch will Julia beim Einkaufen oder Saubermachen sehen, oder Romeo in Unterwäsche mit einem Bier in der Hand vor dem Fernseher.
Also ich will keinem die Illusion der großen Liebe nehmen ich glaube ja selber daran. Nur so ist doch das Leben, wir sehen die „perfekte“ Liebe im Fernsehen, Kino oder sonst wo. Und zum Schluss küssen sie sich und der Zuschauer geht nachhause und denkt sich, warum kann das bei mir nicht so laufen.
Ich habe Freunde bei denen solche Filme mit Happy End zu richtigen Beziehungsproblemen geführt haben, da es bei Ihnen nicht so ist.
Ich kann euch beruhigen, das ist nirgends so, Filme zeigen nicht den Alltag und genau dieser ist der Feind einer jeden Liebe. Gestallte Ihn positiv und harmonisch und ihr werdet sehen, es ist kein Film Happy End aber ihr seit zufrieden und glücklich, und das ist doch viel wichtiger als Helden in einer Illusion zu sein, oder?
Doch kommen wir nun zu einem anderen wichtigen Punkt in der zwischenmenschlichen Beziehung, ich rede von Vertrauen und Ehrlichkeit in der Liebe und in dem miteinander.
Schauen wir aus dem Fenster und verschließen wir dabei nicht die Augen wie wir es doch so gerne tun.
Mit dem Vertrauen ist es da draußen nicht so weit her. Wie ich auf diese Aussage komme fragen sie, na ja es wird doch beschießen wo es nur geht, oder sollte ich mich da irren? Ein paar Beispiele werden meinen Standpunkt unterstreichen aber ich werde anschließend auch versuchen sie zu entkräften um die Hoffnung nicht ganz sterben zulassen.
Also fangen wir mal vor der eigenen Haustüre an, kennen sie Paare wo mindestens schon einmal einer der Partner fremdgegangen ist? Ich greife noch tiefer, ist nicht jeder schon mal fremdgegangen? Also ich will mich da nicht ausschließen, auch ich habe schon das ein oder andere mal einen Seitensprung gewagt. Und warum machen wir so was? Würde sagen aus Reiz an dem Fremden oder einfach aus der Langenweile in der eigenen Beziehung.
Ist es heute nicht mehr tragbar die alten Werte von der wahren Liebe und Vertrauen in einer Beziehung zuleben? Man muss doch morgens noch mit dem Gedanken aufwachen können, das es da draußen noch den Menschen gibt, mit dem man sein Leben teilen will. Es kann doch nicht sein das wir alles nur noch auf den Schultern des Partners ablegen und es akzeptieren, das wir in einer schnelllebigen Gesellschaft zuhause sind.
Und dadurch der Sinn für die Liebe verloren geht.
Man sollte sich seinen Partner greifen wenn man mit Ihm glücklich ist, und aus der Realität entfliehen und dem Alltag den Rücken zukehren. Jeder Tag ist ein neuer Tag und anders als im Film ist jedes Ende ein neuer Anfang.
Also genieße das was du hast und das was du bist, lebe jeden Tag und erfreue dich an der wunderbaren Tatsache das sich zwei Menschen lieben und so glücklich sind, und das genießen was sie haben.
Und wenn dies der Fall ist, wird es schöner sein als jedes Drehbuch und alles was in den Köpfen andere passiert und abläuft.
Das ist das wahre Happy End denn es geht nach dem Abspann weiter....


Einstell-Datum: 2007-06-12

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Dieser Text wurde noch von niemandem bewertet.

 

Kommentare


Zu diesem Objekt sind noch keine Kommentare vorhanden.

Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
Freunde, Freude, Leid · Teaser: The Apartment · Fragen? ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


Lenin Reloaded. Für eine Politik der Wahrheit.Budgen, Sebastian:
Lenin Reloaded. Für eine Politik der Wahrheit.
Die Aufsatzsammlung Lenin Reloaded geht auf eine Konferenz am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen im Februar 2001 zurück. Die zentrale Frage, die diese Konferenz gleichsam überschattete, war die Frage, ob man im 21. Jahrhundert, 11 Jahre nach dem Ende des Kommunismus noch auf eine bessere Welt hoffen würde oder ob allein diese [...]

-> Rezension lesen


 Kreation und Depression Freiheit im gegenwärtigen KapitalismusMenke, Christoph:
Kreation und Depression Freiheit im gegenwärtigen Kapitalismus
Die Widersprüche des gegenwärtigen Kapitalismus und seiner Verwertungslogik stehen im Zentrum dieses Sammelbandes des Kadmos Verlages im Spannungsfeld zwischen Kreation und Depression. Der der Grad der Vernetzung entscheide heute über die Zukunft eines Individuums, jedoch sei dieser gleichzeitig von Vereinsamung und Entfremdung [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2018 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.021767 sek.