Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
Unendlichkeiten
Autor: Anneliese Schleuter · Rubrik:
Lyrik

Ein zartes Wehen
geht durch den Raum
wenn das Verstehen eintritt
lächelnd die Menschen betrachtet
die sich noch so fremd sind
sich so sehr mühen um Worte
Worte, die liebreich sind
und nie verletzen sollen,
Klarheit sollen sie bringen
in das Leben,
Friede in die Gedanken
und Glück in die Herzen.

sanft über Probleme sprechen
die noch frisch sind,
gerade entdeckt
und schon im Mittelpunkt stehen
zeitig genug
um bereinigt zu werden.
Oder schon Ewigkeiten
zurückliegen,
begraben unter
bisherieger Bitterkeit
die wie man annahm,
nie geklärt würden?

Unendliche Geduld und Liebe
können alles klären
und verarbeiten,
wenn das Verstehen
in die Unendlichkeit
hinüber genommen wird,
zugelassen wird
zum Wohle Aller,
aller Menschen
die Liebe schenken
und verzeihen können.


Einstell-Datum: 2005-03-03

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Bewertung: 22 (1 Stimme)

 

Kommentare


Zu diesem Objekt sind noch keine Kommentare vorhanden.

Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
Duftende Schmetterlinge · Sanfter Hauch · Dürstende Ebbe ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


All Time BestLou Reed:
All Time Best
Der im kommenden Jahr 72 Lenze zählende Lou Reed wurde in Brooklyn/New York geboren und steht wohl - wie kein anderer – als der Repräsentant schlechthin, dieser Stadt voller Widersprüche. Im New Yorker „Club Bizarre“ traf Reed in den 60ern auf John Cale und gründete mit ihm und Sterling Morrison sowie Maureen Tucker die wohl [...]

-> Rezension lesen


 Das Geheimnis der Arkadede Chirico, Giorgio:
Das Geheimnis der Arkade
„Ich habe gut gekämpft. Wollte mir ein standhaftes Herz schmieden,“ schreibt der schreibende Maler und malende Schriftsteller Giorgio de Chirico in der ersten deutschen Übersetzung seiner Manuskripte, die der Künstler bei seinen Freunden Paul Éluard und Jean Paulhan in Paris hinterlegt hatte. Giorgio de Chirico (1888-1978) gehört [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2020 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.021703 sek.