Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
Vergebliche Mühe
Autor: Alfred Mertens almebo · Rubrik:
Lyrik

Wir können nicht dem Wunsch entrinnen
und denken täglich mit viel Weh
ob wir nochmal den Weg beginnen
begegnend im Faksimile

Wir würden es nicht besser machen
der Lebensabschnitt fliesst dahin
Vergangenes wieder gut zu machen
hat selbst auch später keinen Sinn

Was einmal war, lässt sich nicht ändern
und auch die Scham kann nicht befrein
denn auch in anderen Gewändern
wird immer man derselbe sein.-


Einstell-Datum: 2007-12-09

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Bewertung: 1 (1 Stimme)

 

Kommentare


Zu diesem Objekt sind noch keine Kommentare vorhanden.

Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
Der Test · Lachen ist gesund · Literarische Kuriositäten ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


Der Dreh mit dem PorträtVry, Silke:
Der Dreh mit dem Porträt
Insgesamt zwölf Porträtgemälde und Selbstporträts aus verschiedenen Kunstepochen, darunter das berühmte von Frida Kahlo, hat die Kunsthistorikerin Silke Vry für ihr vorliegendes Sach- und Entdeckungsbuch für Kinder ausgewählt. Alle Bilder sind am Ende des Buches noch einmal im Original abgebildet und in ihrer Entstehung [...]

-> Rezension lesen


 6 Uhr 41Blondel, Jean-Philippe:
6 Uhr 41
Einen kleinen, unterhaltsamen und in seiner Thematik doch tiefgründigen Roman hat der französische Schriftsteller Jean-Philippe Blondel hier vorgelegt. Ein Mann und eine Frau begegnen sich in einem Zug. Die Frau ist auf dem Weg zurück nach Paris, nachdem sie das Wochenende wieder einmal unter großen Anstrengungen bei ihren Eltern [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.010192 sek.