Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
Vergreift euch nicht an der Tierwelt!
Autor: Hungki Park · Rubrik:
Erzählungen

Am Rande des Fußweges vor einer Tierhandlung stehen drei verrostete Bauer.
In jedem sitzt ein verwahrloster Affe, ein junger, mittelgrosser, ergrauter.
Die zwei letzten müssen wegen Raumknappheit die ganze Zeit aufrecht hocken.
Nur der muntere Lausbub kann sich gerade noch um seine eigene Achse drehen.
Die sonst in den Tropen auf den üppigen Bäumen frei lebenden Menschenaffen
Sitzen dort angekettet, nagen zu Tode gelangweilt an den dürren Süßkartoffeln,
Behalten mit Widerwillen Anfangssitzsstellung bei, ihrem Schicksal ergeben,
Könnten da höchstens etwas nach vorne oder hinten rutschen und sich bücken.

Regelmäßig bringen sie hervor verzweifelte, mitleiderregende grelle Töne.
Die jedoch beim unausgesetzten Höllenlärm der Autos kläglich untergehen.
Vor lauter Eintönigkeit, Nichtstun, Ohnmacht strecken sie einen Arm aus,
Ergreifen unter großen Anstrengungen das Gitter seines vorderen Kollegen.
Der Junge klettert ein Mal ums andere rücklings an den Stäben in die Höhe,
Bleibt einen Augenblick dort oben und läßt sich dann nach unten plumpsen
Oder biegt sich mit größter Mühe zu einem Kreis, saugt an seinem Phallus,
Der an ihm baumelt unförmig plattgelutscht, irreversibel heruntergezogen.

Gewiß geeignet wären für Haustiere Vögel, Katzen, Hunde, Schweine, Stiere,
Aber die Affen sicher nicht sowie die Krokodile, Tiger, Löwen und Mungos.
Die meisten Städter könnten dieser Fauna keine naturnahe Umgebung bieten,
Denn sie benötigt halt einen besonderen Biotop, natürliche Nahrungsketten.
Der Menschen Leichtsinn, Kurzsichtigkeit, Naivität, Gewinnsucht, Egoismus
Ermöglichen einen weltweiten Schwarzhandel, Ausrottung der seltenen Tiere.
Alle Nationen sollten beim Schutze der wilden Tiere Hand in Hand arbeiten
Und mit strengsten Gesetzen solche Tierquälerei, -vermarktung unterbinden.
____________________________________________________________ __


Einstell-Datum: 2007-05-11

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Dieser Text wurde noch von niemandem bewertet.

 

Kommentare


Zu diesem Objekt sind noch keine Kommentare vorhanden.

Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
Eigener Herd ist Goldes ... · Was lehrt uns der Kapell... · Das Leben ist die Musik ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


Ich will doch bloß sterben, Papa. Leben mit einer schizophrenen TochterSchofield, Michael:
Ich will doch bloß sterben, Papa. Leben mit einer schizophrenen Tochter
Ein kleiner Kurzschluss im Gehirn, möglich auch schon bei kleinen Kindern, wie dieses bewegende und erschütternde Buch zeigt, und ein Mensch ist an Schizophrenie erkrankt. Dass dies jeden von uns zu jeder Zeit treffen kann, ist eine so schreckliche Vorstellung, dass sie abgewehrt werden muss. Michael Schofield, Vater der mit fünf [...]

-> Rezension lesen


 Wirst du mich immer lieb habenLeblanc, Catherine:
Wirst du mich immer lieb haben
Als der kleine Bär sich beim Spielen seine Jacke zerrissen hat, hat er Angst, was wohl seine Mama dazu sagen wird. Als sie ihm ohne zu schimpfen die Jacke flickt, fragt er sie: „Hast du mich trotzdem noch lieb?“ „Aber natürlich“, antwortet die Mutter. Und nun ist die Neugier des kleinen Bären geweckt, aber auch seine [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.010233 sek.