Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
Waffenstillstand
Autor: Cornelia Fuchs · Rubrik:
Lyrik

WAFFENSTILLSTAND
Soldaten zweier Armeen
Hängen ab
in einer Bar am Rand des Niemandslandes,
spielen Euchre.

Das ist nicht der Frieden, bewahre,
das ist nicht der Frieden

Jeder verschenkte Stich,
jeder vergeudete Trumpf
kann Anlass werden zu neuer
Feindseligkeit.

Sie blödeln,
und klatschen sich auf die Schenkel.
Sie freuen sich so fern zu sein
Von häuslichen Querelen,
auch wenn mancher den Arm in der Schlinge trägt.

Denn: Krieg ist die Fortsetzung der Ehe
mit anderen Mitteln.


Einstell-Datum: 2005-01-12

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Bewertung: 1 (1 Stimme)

 

Kommentare


Zu diesem Objekt sind noch keine Kommentare vorhanden.

Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
Die Augen der Bestie · An einem Heiligen Ort · Ein innovatives Begräbnis ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


Die ganze WahrheitGstrein, Norbert:
Die ganze Wahrheit
Der Verleger Heinrich Glück wechselt kurz vor seinem Dahinscheiden noch seine Frau und gerade diese entpuppt sich als wahre Schreckschraube, die ihn vielleicht sogar schneller ins Grab gebracht hat, als er dies wollte. Dagmar, die neue, verfasst zudem noch seinen Nachruf, was wiederum den Protagonisten und Ich-Erzähler des Romans [...]

-> Rezension lesen


 Moderato Cantabile - Stunden voller ZärtlichkeitBrook, Peter:
Moderato Cantabile - Stunden voller Zärtlichkeit
„Warum hat er sie wohl umgebracht?“ „Sie hat ihn wohl gebeten, sie umzubringen.“ Der Dialog der Gattin eines Fabrikanten und dem Fabrikarbeiter Chauvin bezieht sich auf einen Mord an einer jungen Frau, der im Café de la Gironde am Hafen geschah. Mit diesem Ereignis, das die ganze Stadt beschäftigt, als Ausrede trifft sich das [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.013942 sek.