Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
Warum träumen wir
Autor: Manfred H. Freude · Rubrik:
Lyrik





Warum träumen wir

Manfred H. Freude Jan 2003



Warum träumen wir, wenn wir weitergehen?
Nur wenn wir in die Ferne sehen,
können wir unsere Zukunft sehen.
Und wenn wir am Rand des Feldes stehen,
wir können nie die Ernte sehen.

Warum träumen wir, wenn wir am Abgrund stehen?
Nur wenn wir in die Tiefe sehen,
können wir unsere Träume sehen.
Und wenn wir am Rand der Grube stehen,
wir können nie den Himmel sehen.




************************* Autoreninfo *****************************

Manfred Hubert Freude (* geb. am 02.04.1948 in Aachen NRW)
Kunst-, Musik- und Lyrikinteressiert, diverse Gedichte (auch in
Mundart Aachener Platt) Die Liebe zu seiner Heimatstadt findet in
zahlreichen Gedichten ihren Niederschlag, er lebt seit 1948 in Aachen.

************************************************************ *********


Einstell-Datum: 2005-03-10

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Bewertung: 1 (1 Stimme)

 

Kommentare


Zu diesem Objekt sind noch keine Kommentare vorhanden.

Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
Weisheit · Kurz nach dem Start · Alter Mann, fröhlicher ... ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


Eine Geschichte der Welt in 100 ObjektenMacGregor, Neil:
Eine Geschichte der Welt in 100 Objekten
Das britische Empire im viktorianischen Teeservice Dieses Buch ist nicht dafür geeignet, abends im Bett gemütliche Leserunden zum Einschlafen abzuhalten. Das verbietet allein schon der Umfang und das damit einhergehende Gewicht des Werkes (außer, man möchte damit Unterarmmuskeln trainieren), vor allem aber wartet Neil MacGregor mit [...]

-> Rezension lesen


 Allure - Der Roman meines LebensVreeland, Diana:
Allure - Der Roman meines Lebens
„Anfang der sechziger Jahre starben die Hüte über Nacht aus“, schreibt die langjährige Harper`s Bazaar Kolumnistin in ihrer Autobiographie. Als sie 1962 zur amerikanischen Vogue wechselte trugen die Männer plötzlich keine Hüte mehr und was sie damit ausdrücken möchte, ist, dass auch die Eleganz und die Gentlemen in diesem [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.016922 sek.