Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
Weißt du noch
Autor: Kathie Meier · Rubrik:
Lyrik

Weißt du noch,
wie schön es war am Anfang,
wo es Träume gab,
oft stärker als die Vernunft?


Weißt du noch,
was Worte aussagen konnten,
obwohl sie nie ausgesprochen wurden?


Weißt du noch,
die vielen Illusionen,
die Flügel bekamen,
und die nie ihr Ziel erreichten?


Weißt du überhaupt,
wie schwer es ist,
dies alles zu vergessen?


(c)
Kati Simona, Kathie Meier


Einstell-Datum: 2006-10-14

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Bewertung: 3.333.333.333.33 (3 Stimmen)

 

Kommentare


Das ist 12gagarin
Kommentar # 1: Sehr gut
Autor: 12gagarin, 19.01.2007 um 22:14 Uhr


Hallo Kathie,

ein sehr gutes Gedicht, aber frag mich nicht , warum?

Gruß Gerd


Das ist almebo
Kommentar # 2: #2
Autor: almebo, 29.08.2008 um 21:25 Uhr


ich verstehe den Gerd !
Aber ich weiss, warum !
Und sag ihm es nicht,
ist das nicht fies?

Grüße Beide

Al


Das ist Onan
Kommentar # 3: Ja und
Autor: Onan, 29.08.2008 um 22:05 Uhr


hat das besungene lyrische Du sich mal irgendwie geäußert? Oder war´s eine Einbahnstraße? Gab es (in echt) neue, alles überlagernde Dopaminschübe, die das Vergessenwollen vergessen machten?

Lieber Gruß
menschlich


Das ist scaramouche
Kommentar # 4: offen
Autor: scaramouche, 22.02.2010 um 17:10 Uhr


hallo.
ich finde dein gedicht auch sehr gut. es ist so tiefsinnig. und vorallem finde ich es deshalb gut, weil es viele abschweifende gedanken offen lässt.
weiter so ;)



Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
Pausenfüller (Jakob 9) · Leben schmeckt anders · Wie Ikarus ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


Die Köpfe der HydraCecile, Wajsbrot:
Die Köpfe der Hydra
In ihrem 2088 bei Liebeskind erschienenen Roman „Aus der Nacht“, der wie ein Vorläufer zu dem hier anzuzeigenden Buch zu lesen ist, lebt, ähnlich wie die Autorin selbst, die junge Protagonistin des Romans in Paris. Sie hat lange mit ihrem Vater und dessen Schwester gelebt, auch noch dann, als beide im Nebel der Alzheimer-Krankheit [...]

-> Rezension lesen


 Vor unser aller Augen. Reportagen aus der deutschen WirklichkeitSchrep, Bruno:
Vor unser aller Augen. Reportagen aus der deutschen Wirklichkeit
Im Leben eines jeden Menschen gibt es im Laufe der Zeit Höhen und Tiefen. Es gibt Zeiten des Erfolgs und des Glücks und Zeiten der Krisen und der Verzweiflung. Manchen Menschen ist es geschenkt, beide Zeiten bewusst zu erleben. Dankbar das geschenkte Glück anzunehmen, aber auch Krisen als Chancen für Veränderung und Reifung zu [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.013557 sek.