Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
Wer war "Er"
Autor: Marianne Brückl · Rubrik:
Reiseberichte

Mein Herz ist schwer, ließ ich doch einen Verzweifelten im Stich, um einem Anderen zu helfen, anstatt Beiden? Ich habe jetzt noch die Worte im Ohr "Sie verstehen mich! Helfen Sie! Meine Kinder! Das Jugendamt! Bitte helfen Sie!" Die Sachbearbeiterin sagte, "Das ist keine Ansprechpartnerin, gehen Sie!" Ich sagte zu ihm, "Ich bin nicht von hier!, ich gehöre nicht zu diesem Amt!" Und sah in seine Augen, Verzweiflung. Jetzt weiß ich, es muss ein Christ gewesen sein! Seine Augen sagten viel. Und immer wieder "Sie verstehen mich, das weiß ich!" Wer war er?

Die Begegnung kann nicht zufällig gewesen sein, denn ich kehrte zurück in das Gelände, um Einem aus der Not zu helfen, der nichts hat und überhörte die Not des Anderen nicht, doch konnte nichts tun. Sah ihn an, wollte mit ihm sprechen, doch die Erstattung einer Fahrkarte, für den, dem ich helfen wollte, hat in dem Augenblick dominiert. Auch er hatte nichts mehr, hat sich auch nicht gewehrt, als sein letztes Geld von einem Fahrkartenautomaten am Bahnhof seines Heimatorts einfach geschluckt worden war, weil dieser defekt war.

Ich leide, denn ich habe nicht sprechen können, der junge Mann klammerte sich an mich! Die Sachbearbeiterin der "Kasse" wies ihn unter Nennung seines Namens aus dem Raum. "Gehen Sie, Herr B., weiter kann ich mich an den Namen leider nicht erinnern. Er sah mich an, flehte mit Worten und Blicken, ich würde ihn verstehen, die Sachbearbeiterin: er solle gehen! Er sagte, "Jetzt ist alles zu spät! Alles ist oben abgeschlossen!" Ich fühle mich elend und schuldig, ihn nicht gehalten zu haben, ist er einer derjenigen gewesen, denen man die Kinder zwecks "Abschiebung" nimmt? Ich denke ständig daran. Ich erzählte auch meinen Begleitern, dass mich Jemand um Hilfe gebeten hatte! Sie wissen es! Was habe ich getan? Wie können mir mein Vater und mein Bruder und die Menschen denn noch vertrauen?! Habe ich "Ihn" doch nicht gebeten zu bleiben! Bin ich die, für die "Ihr" mich haltet? Habe ich doch an diesem 04. März 2009 so viel Schwäche gezeigt!

MB (06.03.2009)


Einstell-Datum: 2009-03-07

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Dieser Text wurde noch von niemandem bewertet.

 

Kommentare


Zu diesem Objekt sind noch keine Kommentare vorhanden.

Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
Eins · Rolf Dieters Zorn · Algen ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


Wimmelkalender 2016Berner, Rotraut Susanne:
Wimmelkalender 2016
Ihre im Gerstenberg Verlag erschienenen fünf Wimmelbücher sind meiner Meinung das Beste, was in diesem Genre auf dem Markt erhältlich ist. Von Ali Mitgutsch vor langen Jahren begründet, hat Rotraut Susanne Berner das Wimmelbuch so weiter entwickelt, dass die Kinder, haben sie erst einmal mit dem Frühjahrsbuch angefangen ( was ich [...]

-> Rezension lesen


 EuphoriaKing, Lily:
Euphoria
Ob sich einzelne Szenen so oder ähnlich tatsächlich zugetragen haben, wie sie in dem vorliegenden mit dem Kirkus Preis ausgezeichneten Roman der Amerikanerin Lily King beschrieben werden, ist möglich, aber für die literarische Beurteilung des Buches nicht wichtig. Wenn die New York Times ein Buch unter die fünf besten [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.012432 sek.