Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
Wohin gehst du nur?
Autor: Hungki Park · Rubrik:
Erzählungen

Du kannst sogar dreimal heiraten.
So leicht ist eine gesetzliche Ehe,
Aber niemand kann das Glück erraten;
Dewegen bleib doch in meiner Nähe.

Ungewiss ist unser kurzfristiges Leben.
Gewiss ist unser für immer währender Tod.
Wohin möchtest du dich nun mal begeben?
Wo suchst du bloß den erloschenen Gott?

Unsere Illusionen haben das winzige Glück beschattet.
Beschnitten sind unsere zwei unproportionierten Flügel.
Vergebens haben wir mit Mühe jetzige Existenz erarbeitet.
Ist das ein wohl verdienter, konsequenter Gottes Prügel?

Ich gehe nicht den Spuren meiner Vergangenheit nach.
All die Reuen, Jammer erhöhen nur unsere Bitterkeit.
Vergangen, dahin, vergessen sind die Zeiten nun doch.
Zurückgeblieben ist bloß unsere unerträgliche Einsamkeit.
Es bedarf nun einmal einer endgültigen Totalliquidation.
Nur wir können unser Schicksal bestimmen und so leiden.

Süß waren stets unsere erträumten Träume.
Entzückend waren die scheinbaren Schäume.
Unsere Seelen, Geist sind leer, verarmt.
Der Allmächtige hat unserer nicht erbarmt.

Ungewiss ist unser vergängliches Leben.
Garantiert ist unser unsterblicher Tod.
Wer kann uns einen hehren Lebenssinn geben?
Denn verstummt, totenstill ist ja da Gott!

Ich glaube wahrlich an einen ewigen Atheismus.
Unbegründet, unlogisch ist der wirre Pantheismus.
Gezählt wird schlechterdings die menschliche Vernunft:
Das ist unsere einzig folgerichtige, sichere Zukunft.


Einstell-Datum: 2013-04-04

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Bewertung: 1 (1 Stimme)

 

Kommentare


Zu diesem Objekt sind noch keine Kommentare vorhanden.

Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
Morgenstund´ hat Geld i... · Glück oder keins, das i... · Es war einmal ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


Schlaf der VernunftKinkel, Tanja:
Schlaf der Vernunft
Tanja Kinkel, geboren 1969, ist eine der erfolgreichsten zeitgenössischen Schriftstellerinnen in unserem Land. In über ein Dutzend Sprachen übersetzt, feiern ihre Romane auch im Ausland große Erfolge. Thematisch hat sie bisher eine große Bandbreite bewältigt: von der Gründung Roms bis hin zum Amerika des 21. Jahrhunderts reicht [...]

-> Rezension lesen


 Die PantherinBenni, Stefano:
Die Pantherin
Aixi, die zweite Erzählung in vorliegender Ausgabe, erzählt von der zwölfjährigen Fischerstochter gleichen Namens, die ihrem kranken Vater das Leben rettet. „Man spricht es mehr oder weniger wie Aiji mit einem „j“ wie im französischen jardin oder in meinem Namen „Juliette“ aus“, heißt es zu Beginn der Geschichte, der [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.011749 sek.