Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Buchrezensionen


Hier finden Sie eine Übersicht unserer Rezensionen.

Wollen Sie selbst eine Rezension veröffentlichen? Dann benutzen Sie bitte unser Formular.

Sortiere nach: Alphabet | Neue Bücher | Alte Bücher | Beliebtheit | Standard (neueste Rezensionen)

Seiten:  Erste  < 418 419 420 421 422 423 424 425 426  >  Letzte

Schröder, Klaus Albrecht: Van Gogh: Gezeichnete BilderSchröder, Klaus Albrecht (#5053)
Van Gogh: Gezeichnete Bilder
Hrsg. von Klaus Albrecht Schröder, Sjraar van Heugten, Marine Vellekoop, Heinz Widauer. “Wozu könnte ich taugen, könnte ich nicht auf irgendeine Art dienen und nützlich sein?“ So habe Vincent van Gogh (1853 – 1890) im 133. seiner 650

Strittmatter, Kai: Istanbul: Metropole zwischen den WeltenStrittmatter, Kai (#5054)
Istanbul: Metropole zwischen den Welten
„Umut“ sitzt auf einem Stuhl in der Klinik von Kemal Özlan. Dieser ist bereits eine Legende in der Türkei. Umut bedeutet auf Deutsch „Hoffnung“ und diese hat der junge Patient, denn er hofft, dass es nicht wehtun wird. Sein Gastgeber sei

Kraemer, Olaf: Ende einer NachtKraemer, Olaf (#5055)
Ende einer Nacht
Die letzten Stunden der Romy Schneider „Ich meine ein anderes Timbuktu. Wir müssen es erfinden.“, lässt Olaf Kraemer seine Romy zu ihrem Laurent sagen. Doch genau das ist ihr nicht mehr gelungen, ein neues Timbuktu zu (er)finden, auch in

Lancrenon, Sylvie: Cuba LibreLancrenon, Sylvie (#5056)
Cuba Libre
Erotische Photographien von Sylvie Lancrenon 26. Januar 2008, 12 Uhr: Die Wände des kubanischen Hotelzimmers, wo diese Fotoaufnahmen stattfanden, sind in einem dunklen Blau angestrichen, der Verputz blättert schon etwas ab. Die rote

Fink, Bruno: Wandern in VorarlbergFink, Bruno (#5057)
Wandern in Vorarlberg
Das „Erlebnis“wandern ist in der letzten Saison wieder groß in Mode gekommen, aber man sollte sein Herz vor allem für die Schönheiten, die man am Wegesrand findet, öffnen, denn das wahre Erlebnis ist schließlich der eigene Genuss und die

Piguet, Philippe: Die Geschichte einer ReisePiguet, Philippe (#5058)
Die Geschichte einer Reise
Briefe aus Venedig von Alice und Claude Monet Erst wollte er gar nicht nach Venedig reisen und dann brachte er insgesamt 37 (!) Bilder von seinem Aufenthalt in der Lagunenstadt nach Frankreich zurück. Im Jahre 1908 hatte Monet seine Faszination

Artaud, Antonin: Schwarze Tasche / Finsteres FleischArtaud, Antonin (#5059)
Schwarze Tasche / Finsteres Fleisch
Hörspiel von Michael Farin und zeitbloom „Doch im Griechischen heißt es Tavaturi. Und Tavaturi heißt Lärm.“ Erst antwortete Jacques Riviere, der Herausgeber der „Nouvelle Revue Francaise“ und selbst Schriftsteller, nicht auf die

Schnitzler, Arthur: Die TraumnovelleSchnitzler, Arthur (#5060)
Die Traumnovelle
„Aber in jedem Wesen habe ich nur dich gesucht“, sagt Fridolin in der berühmten Eifersuchtsszene am Anfang der Traumnovelle zu Albertine, seiner Frau. In der unter dem Titel „Eyes Wide Shut“ unter der Regie von Stanley Kubrick verfilmten

Köhlmeier, Michael: Idylle mit ertrinkendem HundKöhlmeier, Michael (#5061)
Idylle mit ertrinkendem Hund
„Die größten Ereignisse sind unsre stillsten Stunden“, heißt es bei Friedrich Nietzsche. Aber Michael Köhlmeier hat ein sehr stilles Buch geschrieben und dieses stille Buch ist dennoch lauter als so mancher Aufschrei. Vordergründig geht es

Sullivan, Chris: PUNKSullivan, Chris (#5062)
PUNK
Chris Sullivan/Steven Colgrave „Die Disponibilität der Ressourcen schafft die Ästhetik einer jeden Bewegung.“ Viel mehr als das „absichtlich gemachte“ Design entscheidet die Verfügbarkeit von Mitteln (Ressourcen) über deren visuelle

Spies, Werner: Max Ernst: Traum und RevolutionSpies, Werner (#5063)
Max Ernst: Traum und Revolution
„La vierge corrigeant l`enfant Jesus devant toris temoins: Andre Breton, Paul Eluard et le peintre“ ist der etwas lange geratene Titel eines der berühmtesten Werke von Max Ernst und zeigt eine Pieta, aus einer einmal etwas ganz anderen

Rimbaud, Arthur: Das trunkene SchiffRimbaud, Arthur (#5064)
Das trunkene Schiff
Vorliegende Ausgabe des „bateau ivre“ wäre wohl genau nach dem Geschmack des leider schon verstorbenen Paul Celan gewesen. Nicht nur die Aufmachung als Schulheft und das grau-schwarze Design hätten wohl genau seinen Geschmack getroffen, der


Seiten:  Erste  < 418 419 420 421 422 423 424 425 426  >  Letzte
Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Gedichtband Dunkelstunden
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2024 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.048254 sek.