Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Maxim Gorki


Aktuelle Zeit: 07.05.2021 - 18:27:58
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Forum > Literaturgeschichte & -theorie > Maxim Gorki
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Maxim Gorki
Jasmin
Mitglied

406 Forenbeiträge
seit dem 21.11.2004

Das ist Jasmin

     
50. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 17.05.2005 um 02:35 Uhr

Zitat:

Ich mag hier keine Demokratiediskussion führen, weise nur kurz auf die USA hin, die sich auch eine Demokratie nennt. So viel Phantasie, in ihr ein kleinstes Übel zu sehen, kann ich auch unter größter Anstrengung nicht aufbringen.

Es kommt auf den Blickwinkel an.
So makaber es auch klingen mag - fuer einen US-Buerger ist es sicher das kleinere Uebel, in der USA zu leben - wenn man es mit faschistoiden und kommunistischen Herrschaftssystemen der Vergangenheit vergleicht. Fuer die Opfer des Amerikanismus ist es makaber.

Fuer die Amerikaner selbst ist ihre Demokratie ganz sicher das kleinere Uebel.

Profil Nachricht senden Zitat
Kenon
Mitglied

1122 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

     
51. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 17.05.2005 um 02:38 Uhr

Zitat:

Es kommt auf den Blickwinkel an.

Richtig, wer auf dem Baum im warmen Nest sitzt, kann auf die am Boden Frierenden herunterscheissen.

Profil Homepage von Kenon besuchen Nachricht senden Zitat
Jasmin
Mitglied

406 Forenbeiträge
seit dem 21.11.2004

Das ist Jasmin

     
52. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 17.05.2005 um 02:40 Uhr

Zitat:

Zitat:

Es kommt auf den Blickwinkel an.

Richtig, wer auf dem Baum im warmen Nest sitzt, kann auf die am Boden Frierenden herunterscheissen.

Du hast das Wesen der Demokratie erkannt.

Profil Nachricht senden Zitat
Kenon
Mitglied

1122 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

     
53. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 18.05.2005 um 00:42 Uhr

Zitat:

Du hast das Wesen der Demokratie erkannt.

"Alles, was bei der ganzen Wählerei herauskommen kann, ist da und dort ein Scheinerfolg. Man vertröstet sich dann immer auf `das nächste Mal´ , bis man die Geschichte endlich satt bekommt und unter die Pessimisten geht." (Johann Most, 1892).

Profil Homepage von Kenon besuchen Nachricht senden Zitat
Jasmin
Mitglied

406 Forenbeiträge
seit dem 21.11.2004

Das ist Jasmin

     
54. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 19.05.2005 um 01:38 Uhr

Aristoteles sprach von einer Herrschaft des Pöbels.

Profil Nachricht senden Zitat
Kenon
Mitglied

1122 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

     
55. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 19.05.2005 um 01:48 Uhr

Zitat:

Aristoteles sprach von einer Herrschaft des Pöbels.

Aber der herrscht ja gar nicht, sondern glaubt es nur. Dazu veranstaltet man Wahlen.

Profil Homepage von Kenon besuchen Nachricht senden Zitat
Jasmin
Mitglied

406 Forenbeiträge
seit dem 21.11.2004

Das ist Jasmin

     
56. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 19.05.2005 um 01:54 Uhr

Zitat:

Zitat:

Aristoteles sprach von einer Herrschaft des Pöbels.

Aber der herrscht ja gar nicht, sondern glaubt es nur. Dazu veranstaltet man Wahlen.

Ja, aber aufgrund des Ergebnisses dieser Wahlen herrscht er ja...

Profil Nachricht senden Zitat
Kenon
Mitglied

1122 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

     
57. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 19.05.2005 um 02:11 Uhr

Zitat:

Ja, aber aufgrund des Ergebnisses dieser Wahlen herrscht er ja...

Nein, das sagt man ihm bloß. Es herrschen die Herrscher. Der Pöbel gibt nur alle paar Jahre seine Stimme ab.

"Ich bin nicht frei und ich kann nur wählen
Welche Diebe mich bestehlen, welche Mörder mir befehlen."
- Rio Reiser

Profil Homepage von Kenon besuchen Nachricht senden Zitat
Jasmin
Mitglied

406 Forenbeiträge
seit dem 21.11.2004

Das ist Jasmin

     
58. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 19.05.2005 um 02:18 Uhr

Diese Nachricht wurde von Jasmin um 02:18:32 am 19.05.2005 editiert

Zitat:

"Ich bin nicht frei und ich kann nur wählen
Welche Diebe mich bestehlen, welche Mörder mir befehlen."
- Rio Reiser

Das ist ein bemerkenswertes Zitat. Dennoch verwundert es mich, dass Du Rio Reiser zitierst.

Profil Nachricht senden Zitat
Kenon
Mitglied

1122 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

     
59. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 19.05.2005 um 02:48 Uhr

Zitat:

Dennoch verwundert es mich, dass Du Rio Reiser zitierst.

Warum? Er hat viele gute Lieder geschrieben und sich um die deutsche Sprache in der Rockmusik sehr verdient gemacht.

Profil Homepage von Kenon besuchen Nachricht senden Zitat
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Literaturgeschichte & -theorie > Maxim Gorki


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Maxim Gorki in Bad Saarow
Kenon
2 30.03.2021 um 00:50 Uhr
von Kenon
Werner Bräunigs Rummelplatz im Gorki Theater
Nachrichten
0 28.01.2009 um 18:41 Uhr
von Nachrichten
Maxim Gorki - Wanderungen durch Rußland
Kenon
0 15.12.2005 um 13:49 Uhr
von Kenon
Maxim Gorki Theater 10/05
Nachrichten
0 23.09.2005 um 19:38 Uhr
von Nachrichten
Maxim Gorki - Lebewohl!
Kenon
0 20.09.2005 um 16:34 Uhr
von Kenon


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Literatur





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.018945 sek.