Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Treue


Aktuelle Zeit: 28.07.2021 - 08:34:54
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Heute ist der 217. Geburtstag von Ludwig Feuerbach.

Forum > Sonstiges > Treue
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Treue
Undine
Mitglied

29 Forenbeiträge
seit dem 29.09.2005

Das ist Undine

     
40. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 16.12.2005 um 23:55 Uhr

Gefühlsmäßig kann man denke ich im Jetzt nicht sagen, dass man in 20 Jahren noch immer die gleichen Gefühle für jemanden haben wird. Das mag es ruhig geben, doch vorhersehen kann man es nicht, auch wenn die Liebe im Jetzt noch so unendlich sein mag. Man hat einfach wirklich keinen Einfluss darauf.
Ach Gott, ich denke ich bleibe dabei und schließe mich meinem vorigen Zitat an: Die Treue ist auf Erden unmöglich.
Und damit schließe ich für heute- es hat mich wieder mal sehr gefreut; gute Nacht!
Liebe Grüße

Profil Nachricht senden Zitat
bodhi
Mitglied

741 Forenbeiträge
seit dem 08.12.2004

Das ist bodhi

     
41. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 16.12.2005 um 23:59 Uhr

Gute Nacht!

Profil Nachricht senden Zitat
woyzeck
Mitglied

7 Forenbeiträge
seit dem 19.01.2005

Das ist woyzeck

     
42. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 17.12.2005 um 02:02 Uhr

Zitat:

P.S.

Ich glaube, Du hast Recht, denn Kant schreibt:

Zitat:

"In diesem Akt macht sich ein Mensch selbst zur Sache, welches dem Rechte der Menschheit an seiner eigenen Person widerstreitet. Es ist aber der Erwerb eines Gliedmaßes am Menschen zugleich Erwerbung der ganzen Person

Ehe ist die verbindliche Organisation der Geschlechtsorgane. "

Also wohl doch Humanvermoegen.


Kant sinkt immer tiefer in Substanzlosigkeiten, besonders im zwischenmenschlichem Bereich. Ich tat gut daran ihn schon in jungen Jahren zu verwerfen . . .

. . . das meinte ich damit Jasmin . . . .

E-Mail Profil Homepage von woyzeck besuchen Nachricht senden Zitat
Kenon
Mitglied

1197 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

     
43. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 17.12.2005 um 09:34 Uhr

Zitat:

Kant sinkt immer tiefer in Substanzlosigkeiten, besonders im zwischenmenschlichem Bereich.

Kant ist ziemlich lebensfern, aber trotzdem sehr wirkungsmächtig.

Profil Homepage von Kenon besuchen Nachricht senden Zitat
Mania
Mitglied

467 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2005

Das ist Mania

     
44. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 17.12.2005 um 10:28 Uhr

Zitat:

Gefühlsmäßig kann man denke ich im Jetzt nicht sagen, dass man in 20 Jahren noch immer die gleichen Gefühle für jemanden haben wird. Das mag es ruhig geben, doch vorhersehen kann man es nicht, auch wenn die Liebe im Jetzt noch so unendlich sein mag. Man hat einfach wirklich keinen Einfluss darauf.
Ach Gott, ich denke ich bleibe dabei und schließe mich meinem vorigen Zitat an: Die Treue ist auf Erden unmöglich.
Und damit schließe ich für heute- es hat mich wieder mal sehr gefreut; gute Nacht!
Liebe Grüße


Du magst wohl recht haben, mit der Annahme Treue könnte man nicht vorrausetzen. Es ist tatsächlich so, dass man nicht wissen kann, was zukünftig geschieht und vor allem Gefühle sind unberechenbar. Aber sollte man, sobald man Gefühle für jemand anderen hat, nicht vorher so fair genug sein es seinem Partner zu sagen und die Untreue vermeiden?

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
LX.C
Mitglied

1770 Forenbeiträge
seit dem 07.01.2005

Das ist LX.C

     
45. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 17.12.2005 um 16:36 Uhr

Voraussetzung für Treue ist, die Bereitschaft, immer wieder und ständig an einer Beziehung zu arbeiten, damit der Reiz und die Liebe nicht verloren gehen. Und das ist natürlich, so schön es auch sein kann, eine kraftraubende Lebensaufgabe. Da der Mensch nur mit den Kraftreserven haushalten kann, die er hat, macht er natürlich Abstriche, wenn eine Gesellschaft ihn zu sehr fordert. Die Mentalität einer Wegwerfgesellschaft, von der vor allem die jüngeren Generationen geprägt sind, tut da ihr übriges, den Weg des geringsten Widerstandes zu gehen.


.
Profil Homepage von LX.C besuchen Nachricht senden Zitat
Kenon
Mitglied

1197 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

     
46. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 17.12.2005 um 17:15 Uhr

Zitat:

Die Mentalität einer Wegwerfgesellschaft, von der vor allem die jüngeren Generationen geprägt sind, tut da ihr übriges, den Weg des geringsten Widerstandes zu gehen.

Auch zwischenmenschliche Beziehungen haben heutzutage nur noch Waren(tausch)charakter. Diese Krankheit zeigt sich dann auch in Lebensratgebern mit Titeln wie "Die Marke Ich", "Ich-Marketing", "Selbstmarketing", "Selbstdarstellung & Selfmarketing" usw. usf.

Profil Homepage von Kenon besuchen Nachricht senden Zitat
Mania
Mitglied

467 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2005

Das ist Mania

     
47. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 17.12.2005 um 17:22 Uhr

Schon merkwürdig, dass es Bücher für das erfolgreiche Bewältigen des Lebens wie Kochbücher im Buchregal gibt. Und noch merkwürdiger finde ich, dass viele darauf reinfallen.

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
Undine
Mitglied

29 Forenbeiträge
seit dem 29.09.2005

Das ist Undine

     
48. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 18.12.2005 um 00:16 Uhr

Diese Nachricht wurde von Undine um 00:18:31 am 18.12.2005 editiert

Zitat:

Aber sollte man, sobald man Gefühle für jemand anderen hat, nicht vorher so fair genug sein es seinem Partner zu sagen und die Untreue vermeiden?
Beginnt die Untreue nicht schon da, wo sich die Gefühle für den anderen entwickeln? Ich denke schon. Ließe sie sich dann überhaupt irgendwie verhindern?- Nein.
Die Treue gibt es nicht, ich bleibe dabei.

Profil Nachricht senden Zitat
Kenon
Mitglied

1197 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

     
49. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 18.12.2005 um 09:25 Uhr

Zitat:

Die Treue gibt es nicht, ich bleibe dabei.

Treue gibt es - wie ich auf Seite 1 dieser Diskussion versucht habe, darzulegen - nur als Vernunftentscheidung.

Profil Homepage von Kenon besuchen Nachricht senden Zitat
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Sonstiges > Treue


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Schnaps, der treue Busenfreund
Nannophilius
3 05.10.2007 um 23:55 Uhr
von Hermes


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.41 erstellte diese Seite in 0.023489 sek.