Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Treue


Aktuelle Zeit: 28.07.2021 - 08:43:46
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Heute ist der 217. Geburtstag von Ludwig Feuerbach.

Forum > Sonstiges > Treue
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Treue
Mania
Mitglied

467 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2005

Das ist Mania

     
50. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 18.12.2005 um 11:35 Uhr

kann man verliebt sein, wenn man jemanden anderen liebt?

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
Jasmin
Mitglied

406 Forenbeiträge
seit dem 21.11.2004

Das ist Jasmin

     
51. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 18.12.2005 um 15:18 Uhr

Zitat:

Beginnt die Untreue nicht schon da, wo sich die Gefühle für den anderen entwickeln?

Darf man denn nur für einen einzigen Menschen Gefühle haben? Und sind alle Gefühle gleich?

Eine Mutter hat drei Kinder. Sie liebt alle drei.

Profil Nachricht senden Zitat
Mania
Mitglied

467 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2005

Das ist Mania

     
52. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 18.12.2005 um 15:20 Uhr

Zitat:


Darf man denn nur für einen einzigen Menschen Gefühle haben? Und sind alle Gefühle gleich?

Eine Mutter hat drei Kinder. Sie liebt alle drei.

Liebe ist so vielschichtig. Man kann nicht nur einen Menschen lieben, wer das behauptet ist verlogen.

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
Jasmin
Mitglied

406 Forenbeiträge
seit dem 21.11.2004

Das ist Jasmin

     
53. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 18.12.2005 um 15:28 Uhr

Diese Nachricht wurde von Jasmin um 15:31:10 am 18.12.2005 editiert

Zitat:

Liebe ist so vielschichtig. Man kann nicht nur einen Menschen lieben, wer das behauptet ist verlogen.

Stimmt. Man kann sehr wohl zwei Menschen lieben. Vielleicht sogar mehr.

Andererseits kann die Liebe für einen einzigen Menschen so intensiv sein, dass da kein Raum mehr ist für etwas anderes.

Zitat:

kann man verliebt sein, wenn man jemanden anderen liebt?

Ja. Verliebtsein ist ja nicht das gleiche wie Lieben. Verliebtsein ist ein Rausch, ein Strohfeuer. Zeitlich begrenzt. Liebe ist ein Zustand. Etwas Dauerhaftes. Verliebtsein ist mehr körperlich bedingt, die Liebe hingegen hat etwas mit dem Herzen zu tun.

Profil Nachricht senden Zitat
Mania
Mitglied

467 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2005

Das ist Mania

     
54. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 18.12.2005 um 15:34 Uhr

Zitat:


Stimmt. Man kann sehr wohl zwei Menschen lieben. Vielleicht sogar mehr.

Andererseits kann die Liebe für einen einzigen Menschen so intensiv sein, dass da kein Raum mehr ist für etwas anderes.

Ja und das ist dann die Liebe die in jahrelangen Beziehungen herrscht und die Treue ermöglicht.


Zitat:

Ja. Verliebtsein ist ja nicht das gleiche wie Lieben. Verliebtsein ist ein Rausch, ein Strohfeuer. Zeitlich begrenzt. Liebe ist ein Zustand. Etwas Dauerhaftes. Verliebtsein ist mehr körperlich bedingt, die Liebe hingegen hat etwas mit dem Herzen zu tun.

ist man da nicht schon untreu?

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
Jasmin
Mitglied

406 Forenbeiträge
seit dem 21.11.2004

Das ist Jasmin

     
55. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 18.12.2005 um 15:41 Uhr

Zitat:

ist man da nicht schon untreu?

Ja, deshalb denke ich ja, dass Treue ein Ideal ist, das fast unerreichbar ist. Das bedeutet, dass man jemandem nicht versprechen kann, ihm für immer treu zu sein, weil es etwas ist, auf das man fast keinen Einfluss hat.

Profil Nachricht senden Zitat
Mania
Mitglied

467 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2005

Das ist Mania

     
56. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 18.12.2005 um 15:44 Uhr

vastehe. Ja macht sinn. aber ich denke sie ist nicht ganz unmöglich, wenn man sich nichts verspricht.

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
Jasmin
Mitglied

406 Forenbeiträge
seit dem 21.11.2004

Das ist Jasmin

     
57. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 18.12.2005 um 15:48 Uhr

Man kann das Gefühl haben, jemanden auf immer und ewig zu lieben und sich ganz sicher sein, dass nichts und niemand danach kommen kann. Und dann entwickeln sich die Dinge anders und man fängt an, an seinen eigenen Gefühlen zu zweifeln.

Profil Nachricht senden Zitat
Jasmin
Mitglied

406 Forenbeiträge
seit dem 21.11.2004

Das ist Jasmin

     
58. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 18.12.2005 um 17:23 Uhr

Eins meiner liebsten Gedichte zu diesem Thema ist das folgende von Erich Kästner:

Sachliche Romanze

Als sie einander acht Jahre kannten
(Und man darf sagen: sie kannten sich gut),
Kam ihre Liebe plötzlich abhanden.
Wie andern Leuten ein Stock oder Hut.

Sie waren traurig, betrugen sich heiter,
Versuchten Küsse, als ob nichts sei,
Und sahen sich an und wußten nicht weiter.
Da weinte sie schließlich. Und er stand dabei.

Vom Fenster aus konnte man Schiffen winken.
Er sagte, es wäre schon Viertel nach vier
Und Zeit, irgendwo Kaffee zu trinken.
Nebenan übte ein Mensch Klavier.

Sie gingen ins kleinste Cafe am Ort
Und rührten in ihren Tassen.
Am Abend saßen sie immer noch dort.
Sie saßen allein, und sie sprachen kein Wort
Und konnten es einfach nicht fassen.

Profil Nachricht senden Zitat
Undine
Mitglied

29 Forenbeiträge
seit dem 29.09.2005

Das ist Undine

     
59. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 18.12.2005 um 17:48 Uhr

Diese Nachricht wurde von Undine um 17:51:59 am 18.12.2005 editiert

Diese Nachricht wurde von Undine um 17:50:31 am 18.12.2005 editiert

Zitat:

Zitat:

Beginnt die Untreue nicht schon da, wo sich die Gefühle für den anderen entwickeln?

Darf man denn nur für einen einzigen Menschen Gefühle haben? Und sind alle Gefühle gleich?

Eine Mutter hat drei Kinder. Sie liebt alle drei.

Okay, jetzt bin ich ein bisschen von der Fahrbahn abgekommen. Was ist denn dann überhaupt die Treue? Man liebt ja schließlich wirklich mehrere Menschen (Eine Frau liebt ihre Kinder, ihren Mann, eine Freundin, und vielleicht einen Freund)- der einzige Unterschied wäre also, dass es nur einen unter den "Geliebten" gibt, mit dem sie auch geschlechtlich verkehrt. Treue bezöge sich also tatsächlich nur auf die sexuelle Ebene? Nein, so ist es nicht! Wie aber dann? Was bedeutet es, untreu zu sein? Was muss ich tun, damit ich untreu bin?
Die Treue ist eine Erfindung des Menschen.
Wenn man sich nicht verbietet, mehr als eine Person zu lieben, so benötigt man auch die Treue nicht. Oder?

Profil Nachricht senden Zitat
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Sonstiges > Treue


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Schnaps, der treue Busenfreund
Nannophilius
3 05.10.2007 um 23:55 Uhr
von Hermes


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.41 erstellte diese Seite in 0.024358 sek.