Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Schülerliste


Aktuelle Zeit: 03.08.2021 - 02:41:02
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Heute ist der 83. Todestag von Alexander Malyschkin.

Forum > Sonstiges > Schülerliste
Seite: 1 2 3 4 5 6 7
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Schülerliste
Mania
Mitglied

467 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2005

Das ist Mania

     
50. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 15.10.2006 um 12:41 Uhr

Für jeden ist immer etwas anderes Zeitverschwendung. Ist alles subjektiv.

Ich hab letztenst irgendwo gelesen, dass etwa 90.000 Bücher pro Jahr publiziert werden. Also das nenne ich mal Zeitverschwendung. Sicherlich sind 80.000 davon purer Müll und wird dann auf wühltischen verramscht.

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
Kroni
Mitglied

145 Forenbeiträge
seit dem 21.08.2006

     
51. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 19.10.2006 um 00:29 Uhr

Lesen ist niemals Zeitverschwendung. Zwischen jeden Zeilen wachsen Gedanken.

Profil Nachricht senden Zitat
turmfalke
Mitglied

18 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2006

Das ist turmfalke

     
52. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 24.11.2006 um 17:35 Uhr

Hallo!

Bei mir ist es nun sechs Jahre her, dass ich fünfzehn war und ich weiß nun nicht mehr ganz genau was ich mit fünfzehn und was ich ein, zwei Jahre später las, aber so um das Alter habe ich gern folgendes gelesen:
Kafka, Shakespeare, Puschkin. Natürlich hab ich zwischendrin auch immer mal wieder was anderes gelesen, aber diese drei Autoren habe ich bevorzugt.

Liebe Grüße
Turmfalke


Es ist das Meer aus dem wir steigen; Es ist das Land auf dem wir stehn; Es sind die Sterne die sich neigen; Wir sind nur Worte die vergehn
Profil Nachricht senden Zitat
Herr Aldi
Mitglied

106 Forenbeiträge
seit dem 21.05.2005

Das ist Herr Aldi

     
53. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 24.11.2006 um 17:43 Uhr

Shakespeare im Original oder in der Schlegel-Übersetzung (oder gar in einer anderen Übersetzung)? Im Zuge einer Beschäftigung mit dem Hamlet ist mir vor einigen Wochen mal aufgefallen, wie sehr Schlegel den armen Shakespeare eigentlich vergewaltigt hat - wobei man sich dann natürlich fragen muss, ob nicht jede Übersetzung eine Vergewaltigung ist.


Wie entwürdigt man den Tod am besten? Indem man den Willen hinterlässt, im Sarg auf den Bauch gelegt zu werden. (Wolfgang Hildesheimer)
Profil Nachricht senden Zitat
schio
Mitglied

35 Forenbeiträge
seit dem 10.11.2006

Das ist schio

     
54. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 24.11.2006 um 19:24 Uhr

Möchte auch zwei Bücher vorschlagen:

Fynn: „Hallo Mister Gott, hier spricht Anna“
Manfred Kyber „Die drei Lichter der kleinen Veronika“

lg schio


Ich komme nicht dahinter, wo ich aufhöre und die Anderen anfangen. (William Blake)
Profil Nachricht senden Zitat
turmfalke
Mitglied

18 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2006

Das ist turmfalke

     
55. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 24.11.2006 um 20:42 Uhr

Diese Nachricht wurde von turmfalke um 20:44:07 am 24.11.2006 editiert

Hallo Herr Aldi!

Im Original hab ich sie nicht gelesen, nein, ich glaube das hätte ich nur so spärlich verstanden, dass mir der Spaß daran vergangen wäre. Ich habe Übersetzungen von Wolf Heinrich Graf Baudissin, Rudolf Schaller sowie die Sonette in Übersetzungen von vielen verschiedenen Übersetzern in einem Band. Die Sonette besitze ich in der Ausgabe Englisch/Deutsch und ich habe sie auch auf Englisch und auf Deutsch gelesen. Es waren einige schöne Übersetzungen dabei und andere die weniger treffend waren.
Ansonsten kann ich über Übersetzungen nicht viel sagen, da ich noch nicht soviel im Original gelesen habe.

Grüße
Turmfalke


Es ist das Meer aus dem wir steigen; Es ist das Land auf dem wir stehn; Es sind die Sterne die sich neigen; Wir sind nur Worte die vergehn
Profil Nachricht senden Zitat
Kenon
Mitglied

1200 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

     
56. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 25.11.2006 um 01:23 Uhr

Zitat:

wie sehr Schlegel den armen Shakespeare eigentlich vergewaltigt hat

Shakespeare ist der Fußball, mit dem Schlegel seine Tore geschossen hat.

Profil Homepage von Kenon besuchen Nachricht senden Zitat
bodhi
Mitglied

741 Forenbeiträge
seit dem 08.12.2004

Das ist bodhi

     
57. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 25.11.2006 um 23:01 Uhr

Zitat:

Shakespeare ist der Fußball, mit dem Schlegel seine Tore geschossen hat.

In der Prägnanz nicht zu überbieten. Und das von jemandem, der von Fußball keine Ahnung hat. ;)

Aktuell lesen 12-Jährige in einer 6ten Klasse in einer rheinland-pfälzischen Schule:

Frances Hodgson Burnett - Der kleine Lord. GEOlino Bibliothek, € 4,95. (stellt die Schule kostenlos zur Verfügung)

Und dann lesen sie noch Hermann Melville - Moby Dick, zum Beispiel, und dann führen sie für das Schulfach Deutsch ein Lesetagebuch.

(Wer weiß noch aus dem Stehgreif, wie Moby Dick ausgeht? Ich wusst´s nicht mehr...)

Profil Nachricht senden Zitat
Gast873
Mitglied

1457 Forenbeiträge
seit dem 22.06.2006

Das ist Gast873

     
58. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 25.11.2006 um 23:14 Uhr

Ich möchte deswegen lieber Professor für Literatur als Schullehrer sein ;-). "Das Schatzkästlein des Rheinischen Hausfreundes" würde ich als Lehrer empfehlen, als Prof. aber den anderen Hebbel, der "Judith" u.a. Tragödien ala Euripides geschrieben hat, bei dem sehr viel literarisches Blut fließt.

Gruß
Hyperion

Profil Nachricht senden Zitat
bodhi
Mitglied

741 Forenbeiträge
seit dem 08.12.2004

Das ist bodhi

     
59. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 25.11.2006 um 23:27 Uhr

Zitat:

Ich möchte deswegen...

Weswegen? Wegen Moby Dick? Hilf mir mal grad, versteh ich nicht. Wegen des "Niveaus" oder wie?

Falls deswegen: Man kann bestimmt auch in Moby Dick alles finden, was der Intellekt begehrt. Ob als Lit.-Prof., oder auch als Psy.-Prof.. Was man finden und darstellen will, findet und darstellt man doch immer. Oder?

Profil Nachricht senden Zitat
Seite: 1 2 3 4 5 6 7
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Sonstiges > Schülerliste



Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.41 erstellte diese Seite in 0.019726 sek.