Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Dezember 2006


Aktuelle Zeit: 28.09.2021 - 09:31:23
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Heute ist der 51. Todestag von John Dos Passos.

Forum > Lektüregespräche > Dezember 2006
Seite: 1 2 3 4 5
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Dezember 2006
bodhi
Mitglied

741 Forenbeiträge
seit dem 08.12.2004

Das ist bodhi

     
20. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 11.12.2006 um 10:04 Uhr

Zitat:

Tja mein Lieber, das ist, falls dus noch nicht mitbekommen hast, die neue deutsche Rechtschreibung...

Und neben "Pappmaché" jetzt auch "Pappmaschee". Schon lustig irgendwie.

Profil Nachricht senden Zitat
LX.C
Mitglied

1770 Forenbeiträge
seit dem 07.01.2005

Das ist LX.C

     
21. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 11.12.2006 um 10:31 Uhr

Ergibt doch aber irgendwie Sinn, findeste nicht? Rein sprachlich meine ich. Das schöne ist ja auch, man kann, aber muss nicht :-)


.
Profil Homepage von LX.C besuchen Nachricht senden Zitat
bodhi
Mitglied

741 Forenbeiträge
seit dem 08.12.2004

Das ist bodhi

     
22. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 11.12.2006 um 10:33 Uhr

Ja, und in dem Fall befreit es einen vom Überlegenmüssen, ob der accent jetzt so rum oder so rum aufs e kommt.

Profil Nachricht senden Zitat
LX.C
Mitglied

1770 Forenbeiträge
seit dem 07.01.2005

Das ist LX.C

     
23. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 11.12.2006 um 23:47 Uhr

Diese Nachricht wurde von LX.C um 23:47:49 am 11.12.2006 editiert

Gerhart Hauptmann - Vor Sonnenaufgang


.
Profil Homepage von LX.C besuchen Nachricht senden Zitat
bodhi
Mitglied

741 Forenbeiträge
seit dem 08.12.2004

Das ist bodhi

     
24. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 12.12.2006 um 10:33 Uhr

Friedrich Sieburg – Chateaubriand – Romantik und Politik
Gleichzeitig tauglich für das Thema „Buchanfänge“:
Zitat:

Der Künstler tritt in die Zeit – Wie Egoisten begraben werden
Dies ist die Geschichte eines großen Dichters, dessen bestes Werk sein eigenes Leben war. Man könnte mit dem beginnen, was nach seinem Tode geschah und noch heute sichtbar ist, nämlich mit seinem Grabe. Er hatte sich als letzte Ruhestätte einen einsamen Felsen im Meer vor der alten Stadt Saint-Malo gewünscht. In ihren ergrauten Mauern war er geboren, der ewige Anschlag der Meeresflut gegen die Klippen war das Lied seiner ersten Lebenstage gewesen. Als sein langes Leben zu Ende war, bettete man den glorreichen Toten in das gewünschte Felsengrab.
Soweit der Autor zu Beginn seines Buches.

Der Künstler selbst wird präambelig zitiert:
Zitat:

Und doch, was konnten mir diese nichtigen Miseren bedeuten, mir, der ich niemals an die Zeit, in der ich lebte, geglaubt habe, mir, der ich zur Vergangenheit gehörte, mir, der ich keinen Glauben an die Könige und keine Überzeugung in bezug auf das Volk hegte, mir, der ich mich nie um etwas gesorgt habe, höchstens um Träume, und auch das nur, wenn sie nicht länger als eine Nacht währten.

François-René Vicomte de Chateaubriand (4.9.1768 – 4.7.1848) war ein französischer Schriftsteller, Politiker und Diplomat.

Profil Nachricht senden Zitat
Gast873
Mitglied

1457 Forenbeiträge
seit dem 22.06.2006

Das ist Gast873

     
25. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 13.12.2006 um 23:05 Uhr

Ich lese von August Strindberg (nicht zu verwechseln mit Stendhal) "Historische Miniaturen", danach von Schopenhauer "Parapsychologische Schriften".

Das ist mehr als "genug" Imaginationssprengstoff für mich.

Gruß
Hyperion

Profil Nachricht senden Zitat
LX.C
Mitglied

1770 Forenbeiträge
seit dem 07.01.2005

Das ist LX.C

     
26. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 16.12.2006 um 15:23 Uhr

Gerhart Hauptmann - Neue Gedichte


.
Profil Homepage von LX.C besuchen Nachricht senden Zitat
Kenon
Mitglied

1243 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

     
27. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 16.12.2006 um 15:58 Uhr

Zitat:

Gerhart Hauptmann - Neue Gedichte

Da hast Du ja bald den ganzen Hauptmann durch?!

Bei mir neu, mal wieder der olle Becher:

Johannes R. Becher - Auf andere Art so große Hoffnung. Tagebuch 1950.

Profil Homepage von Kenon besuchen Nachricht senden Zitat
LX.C
Mitglied

1770 Forenbeiträge
seit dem 07.01.2005

Das ist LX.C

     
28. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 16.12.2006 um 17:57 Uhr

Ja, der hats mir irgendwie angetan. Werd beizeiten noch "Die Ratten" lesen, sein letztes Stück im Stil des Naturalismus, aber dann wars das auch erst mal, bleibt also noch eine Menge übrig. Heute Nacht werd ich mich vermutlich mal dem späten Sozialistischen Realismus zuwenden und "Die Aula" von Kant anlesen. Immer noch hochgelobt das Werk, mal sehen, was dran ist.

Von Becher wollt ich neulich "Die Hohe Warte" lesen. Aber das antiquarische Buch hab ich reklamiert, erstmals überhaupt, aber das war unter aller Sau. Mit Zustand sehr gut betitelt, war der Einband durchgefault und sogar ne ecklige fette Made kam rausgekrochen. So etwas hab ich noch nie erlebt. Möchte nicht wissen, wie die Antiquariate manchmal ihr Bücher lagern. Wenn einem der feuchte Kellergeruch entgegenspringt, ist schon immer alles klar.


.
Profil Homepage von LX.C besuchen Nachricht senden Zitat
Kenon
Mitglied

1243 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

     
29. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 17.12.2006 um 15:10 Uhr

Über mehr als Spinnweben musste ich mich beim antiquarischen Bücherkauf im Netz noch nicht "ärgern". Ich hoffe, die Made hat Dir den Becher nicht gleich ganz verdorben ;) [was für ein Zeichen...]

Ein Antiquar hier um die Ecke hat die seltsame Angewohnheit, den Buchschnitt abzuradieren, damit das Buch neuer aussieht. Das ergibt dann eine uneinheitliche Gesamterscheinung.


***


Eine rororo-Bildmonographie:
Walter Baumgartner - Knut Hamsun.

Eine nette Übersicht zu Hamsuns Leben und Werk im chronologischen Zusammenhang.

Profil Homepage von Kenon besuchen Nachricht senden Zitat
Seite: 1 2 3 4 5
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Lektüregespräche > Dezember 2006


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Dezember 2020
Kenon
2 17.12.2020 um 23:20 Uhr
von Kenon
Dezember 2018
Kenon
0 02.12.2018 um 22:12 Uhr
von Kenon
Dezember 2017
Kenon
1 14.12.2017 um 09:34 Uhr
von Kenon
Dezember 2015
Kenon
4 20.12.2015 um 16:39 Uhr
von Kenon
Dezember 2012
Itzikuo_Peng
3 28.01.2013 um 11:21 Uhr
von schacli


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.41 erstellte diese Seite in 0.031387 sek.