Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Ein Blick auf die Uhr


Aktuelle Zeit: 12.07.2020 - 16:53:29
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Heute ist der 152. Geburtstag von Stefan George.

Forum > Philosophie > Ein Blick auf die Uhr
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Ein Blick auf die Uhr
Mania
Mitglied

467 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2005

Das ist Mania

     
30. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 28.04.2007 um 17:12 Uhr

Zitat:

Ein Blick auf die Uhr ist ein ständiges Erinnern an die Vergänglichkeit!

Der Blick in den Spiegel noch viel mehr.

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
DataBoo
Mitglied

554 Forenbeiträge
seit dem 11.04.2007

Das ist DataBoo

     
31. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 28.04.2007 um 19:37 Uhr

Ja Mania, haha...eine Spiegeluhr ist XXL...hahaha
...aber wollen wir das?

Profil Nachricht senden Zitat
Der_Geist
Mitglied

952 Forenbeiträge
seit dem 25.02.2007

Das ist Der_Geist

     
32. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 28.04.2007 um 20:24 Uhr

Zitat:

Ein Blick auf die Uhr ist ein ständiges Erinnern an die Vergänglichkeit!

ein blick auf die uhr ist der staendige trost, dass es irgendwann mal ein ende haben wird. und der blick in den spiegel auch. ich sehe eh immer meinen schaedel unter der maske. und das war schon so, bevor ich es bei cioran (wieder)gefunden habe...

Profil Nachricht senden Zitat
Mania
Mitglied

467 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2005

Das ist Mania

     
33. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 29.04.2007 um 10:34 Uhr

Zitat:

Ja Mania, haha...eine Spiegeluhr ist XXL...hahaha
...aber wollen wir das?

Würde das einen Unterschied machen?

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
DataBoo
Mitglied

554 Forenbeiträge
seit dem 11.04.2007

Das ist DataBoo

     
34. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 01.05.2007 um 01:13 Uhr

@Mania,

nun ich bin zwiegespalten, vielleicht macht es doch einen Unterschied:

Im Spiegel sehe ich zeitgefühlt langsamer den Verfall. Die Uhr dagegen scheint zu rasen, scheint mich ständig daran erinnern zu wollen wie wenig Zeit wir haben und wie schnell sie unhaltbar zerinnt, die Uhr macht mich unruhig, macht mir auch Angst.
Der Blick in den Spiegel lässt mich eher zur Ruhe kommen, ich kann mich beobachten und sehen. Die sichtbaren Spuren des fortschreitenden älter werdens kann ich hier eher gelassener wirken lassen.
Die Uhr ist eine scheiß Erfindung ! ;)

@Geist
*(...) ein Blick auf die Uhr als ständigen Trost (...)*?
Nun ja, daran hab ich noch gar nicht gedacht...hm, klingt aber nicht sonderlich glücklich. Sicher, solche Situationen kennt wohl jeder, wenn das Leben mal wieder besondere Aufgaben an uns stellt, und man wenig Kraft und inneren Zuspruch für die Lösung der Probleme parat hat.

*(...) ein Blick auf die Uhr als ständigen Trost (...)*
Hehehe..ja Geist, gefällt mir :)

Profil Nachricht senden Zitat
DataBoo
Mitglied

554 Forenbeiträge
seit dem 11.04.2007

Das ist DataBoo

     
35. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 07.05.2007 um 19:43 Uhr

Wer hat an der Uhr gedreht?
Ist es wirklich schon so spät?

Wo steht doch gleich diese Weltuhr die gegen das Bestehen der Erde schlägt? Paris? Wien?

Profil Nachricht senden Zitat
Der_Geist
Mitglied

952 Forenbeiträge
seit dem 25.02.2007

Das ist Der_Geist

     
36. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 07.05.2007 um 22:38 Uhr

Zitat:

Wer hat an der Uhr gedreht?

unsere schaedel & knochen? was ist es, das hier dreht?

hab grad meine rolex verschenkt. sie tickte nicht mehr richtig.

Profil Nachricht senden Zitat
mande
Mitglied

365 Forenbeiträge
seit dem 12.02.2007

     
37. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 08.05.2007 um 06:30 Uhr

Wir leben in ein Uhrwald.
Und anstatt Zeit, wir haben nur noch Zeiteinheiten, mit denen wir kaum auskommen.
Und leid, es tut mir Marcel Proust. Anstatt sich zur Maxime zu machen, das dem Glücklichen die Stunde nicht schlägt, so war er auf die Suche nach der verlorenen Zeit.

Wie spät ist eigentlich? Mein Gott, wie vergeht die Zeit!

MAnde

Profil Nachricht senden Zitat
DataBoo
Mitglied

554 Forenbeiträge
seit dem 11.04.2007

Das ist DataBoo

     
38. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 08.05.2007 um 08:19 Uhr


Rückbesinnend auf meine Anfangsfrage:

Zitat:

Mit jedem Schlag des Herzens laufen wir zum Loch, ein Blick auf die Uhr, wieviel Zeit verbleibt uns noch?

Tja, auch der 17.Feb. 2006 ist Vergangenheit, der Bibelcode hat versagt. Gibt man Weltuntergang bei Google ein, wird der Suchende auf das Jahr 2076 stoßen, wird angeblich eh nur von diversen Sekten vorhergesagt...na dann....

Martin Luther hat sich auch daran versucht einen Zeitpunkt für den Untergang zu bestimmen und........hahaha...hat dann alles noch einmal um 6Jahre verschoben.....hahaha....und das wurden dann auch nix.....kommst du heute, kommst du morgen...vielleicht auch übermorgen...evtl. noch später...

wenn
das Eis
zu schmilzen beginnt
der letzte freie Eisbär
ertrinkt
dann
der
Blick
zum Tambora
schwingt
wenn
Vulkane
wieder
Winter bringen
dann
erlischt
die
Spurensuche
nach
handfesten
Beweisen
vielleicht
im
Schneesommer?

Profil Nachricht senden Zitat
mande
Mitglied

365 Forenbeiträge
seit dem 12.02.2007

     
39. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 08.05.2007 um 08:50 Uhr

Wieviel Zeit uns noch bleibt, du fragst, DataBoo. Vieleicht nicht viel mehr. Doch dis, ich kann sagen:

Der letzte Tag ist dann angebrochen, wenn man kein Toilettenpapier mehr braucht.

MAnde

Profil Nachricht senden Zitat
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Philosophie > Ein Blick auf die Uhr


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Blick von oben
Wolkenduft
0 29.11.2009 um 19:18 Uhr
von Wolkenduft
...einen kleinen Blick riskieren...
JoergS
1 25.10.2009 um 00:51 Uhr
von birnenpalme
Blick aus dem Kellerloch
Freude
1 22.08.2007 um 15:01 Uhr
von mande
Ein Blick nur
Nannophilius
2 04.05.2007 um 10:24 Uhr
von Nannophilius


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Philosophie





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2020 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.058529 sek.