Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: seltsam nicht gemeinsam gemeint


Aktuelle Zeit: 14.04.2021 - 18:30:31
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Heute ist der 35. Todestag von Simone de Beauvoir.

Forum > Lyrik > seltsam nicht gemeinsam gemeint
Seite: 1 2 3
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: seltsam nicht gemeinsam gemeint
LX.C
Mitglied

1770 Forenbeiträge
seit dem 07.01.2005

Das ist LX.C

     
10. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 20.06.2007 um 17:28 Uhr

Zitat:

Jo,
LX.C hat wieder Befindlichkeiten..

Die hat er, er ist ein Mensch.

Ansonsten kann ich zu Euch beiden (wie schön, dass Ihr wieder im Doppelpack auftretet) nur sagen: wie die Hühner aufs Weizenkorn *PICK-pick-PICK-pick-PICK-pick-PICK*

Keine Kritik ist das Maß der Dinge. Ihr nehmt Eure viel zu wichtigt. Und das stört mich ganz offen gesagt, wenn Ihr kritisiert.


.
Profil Homepage von LX.C besuchen Nachricht senden Zitat
mande
Mitglied

365 Forenbeiträge
seit dem 12.02.2007

     
11. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 20.06.2007 um 18:06 Uhr

Hallo LX.C
Jo,
LX.C hat wieder Befindlichkeiten.,
sagte Jemand.

Und du antwortest:
Die hat er, er ist ein Mensch.

So sagte auch Robert Gernhardt und Bochum die Ecke um zu pinKöln.

Ach, LX.C ist doch alles nur Rollenspiel. Have a smile!

Profil Nachricht senden Zitat
Arjuna
Mitglied

485 Forenbeiträge
seit dem 27.02.2007

Das ist Arjuna

     
12. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 20.06.2007 um 19:02 Uhr

Diese Nachricht wurde von Arjuna um 19:04:04 am 20.06.2007 editiert

Hey, mande!
Was für ein Spruch aus deinem Munde!
Ich Bochum die Ecke schon öfter..zu einem andern Zweck.

Zu den Kritiken:
Weichspülkritiken verhallen nach meiner Erfahrung im Nichts.
Der "Autor" träumt schon von Preisen für seine Texte und bekommt Höhenflüge, weil er in einem Forum seine tollen Sachen posten kann.
Und dann sind die gar nicht toll !
Das ist hart, ganz klar - runter vom Höhenflug und ab in die illusionslose Wirklichkeit .
Wenn er durchhält und weitermacht : gut, sehr gut.
Die ganze Schreiberei hängt neben dem Talent vor allem von der Kritikfähigkeit ab.

Ich kritisiere ehrlich, hart und unverblümt - denn der Autor muss lernen, dass zunächst mehr Misserfolge als Erfolge zu erwarten sind.
Wer nicht durch die Schule gegangen ist, läuft Gefahr, sich verdammt zu überschätzen.
Wenn ich aber spüre, dass jemand sich Mühe gibt, seine Kraft und sein Potenial einsetzt, helfe ich immer.

Wer veröffentlicht, muss sich immer der Kritik stellen. Punkt.

annahome hat sehr gut reagiert, lässt nicht locker, und wird sicher weiterkommen.
Ich wünsche ihr und jedem anderen, dass er sein Ziel im Auge behält.

.... und mit dem alten Scheiß will ich nix mehr zu tun haben, feddich!
Gruß, Arjuna


- Ich bin nicht immer meiner Meinung - Paul Valéry
Profil Nachricht senden Zitat
LX.C
Mitglied

1770 Forenbeiträge
seit dem 07.01.2005

Das ist LX.C

     
13. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 20.06.2007 um 19:46 Uhr

Deine Kritiken beinhalten ohne Frage Fachkompetenz. Es geht um die Art und Weise, wie du sie anbringst. Dieser oberlehrerhafte Unterton. Bindend, keinen Widerspruch duldend. Kritik findet auch anders ihren Eingang, wenn sie konstruktiv ist.

Ansonsten an mande,
Rollen- und auch Schauspiel liegen mir nicht.


.
Profil Homepage von LX.C besuchen Nachricht senden Zitat
Arjuna
Mitglied

485 Forenbeiträge
seit dem 27.02.2007

Das ist Arjuna

     
14. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 20.06.2007 um 20:13 Uhr

Der "Oberlehrerton" ist einzig dein Problem.
Und deine Übelnehmerei ebenfalls.

In anderen Foren wird noch ganz anders kritisiert.
Da bin ich ein Waisenkind.

Und noch etwas, LX.C :
Hier wäre ein schöne Gelgenheit gewesen, das Alte ad acta zu legen.. Das hatte ich im Stillen erwartet. Schade.


- Ich bin nicht immer meiner Meinung - Paul Valéry
Profil Nachricht senden Zitat
LX.C
Mitglied

1770 Forenbeiträge
seit dem 07.01.2005

Das ist LX.C

     
15. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 21.06.2007 um 16:41 Uhr

[Quote]Hier wäre ein schöne Gelgenheit gewesen, das Alte ad acta zu legen.[/Quote]
Wie das? Das Alte ist das Neue.

[Quote]Der "Oberlehrerton" ist einzig dein Problem.[/Quote]

Vergangene Beiträge sprechen eine andere Sprache.

Zusammenfassend: Mein Eindruck ist nun mal, du betreibst keine Kritik, sondern Bevormundung.

Damit kennst du nun meinen Standpunkt und ich will es gut sein lassen.


.
Profil Homepage von LX.C besuchen Nachricht senden Zitat
JH
Mitglied

275 Forenbeiträge
seit dem 21.02.2007

Das ist JH

     
16. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 21.06.2007 um 16:48 Uhr

Da kann ich LX.C nur zustimmen.
Und auch Mande. Manche können ihre Maske
ganz gut als Ich ausgeben, andere spielen
so lange rum, dass man die Maske bemerkt.
Und dahinter steckt dann die wahre Intention.
Das wäre die von LX.C erwähnte Bevormundung.
Hut ab (Kopf bleibt).


MASSONI
Profil Nachricht senden Zitat
Arjuna
Mitglied

485 Forenbeiträge
seit dem 27.02.2007

Das ist Arjuna

     
17. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 21.06.2007 um 17:39 Uhr

Diese Nachricht wurde von Arjuna um 17:40:16 am 21.06.2007 editiert

Was ihr euch so für Urteile über mich herausnehmt, ist hochinteressant.
Was wisst ihr eigentlich von mir und meiner Arbeit?
Mit welcher Frechheit, Herr LX.C
nennen Sie meine Kritiken "Bevormundung"?
.
Keine von eben diesen ist persönlich verletzend, sondern bezieht sich nur auf das Werk - und wer anderes behauptet, der ist wohl selbst nicht kritikfähig.
Und wenn jemand Mist schreibt , dann sage ich ihm "du schreibst Mist ".

Eine annahome hat meine Kritik an ihrem Text als gut und
berechtigt empfunden - ohne Probleme.
Die hat jedenfalls mehr Format als ihr alle zusammen.
Schade, dass ihr mir das Kritikenschreiben nicht verbieten könnt, mh? Das gehört nunmal zu jedem Forum. Ich mache hier Textarbeit, und ich lasse mir keinesfalls von euch vorschreiben , wie ich das zu tun habe.
Hier veröffentlichen nur Leute, die sich der Kritik aus eigenem Interesse stellen, richtig?Oder doch nur Pseudoautoren, die sich gegenseitig beweihräuchern wollen?

Wer Kritik fürchtet , wird im Leben kein Autor.. So einfach ist das.

Ein Armutszeugnis für LX.C , JH, und alle die evtl. noch mit diesen netten Stellungnahmen ihr Mütchen kühlen wollen.


- Ich bin nicht immer meiner Meinung - Paul Valéry
Profil Nachricht senden Zitat
LX.C
Mitglied

1770 Forenbeiträge
seit dem 07.01.2005

Das ist LX.C

     
18. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 21.06.2007 um 18:01 Uhr

Diese Nachricht wurde von LX.C um 18:02:44 am 21.06.2007 editiert

Von verletzend habe ich nie gesprochen, das wollen wir doch noch mal klarstellen, du beziehst dich auf das Werk, aber eben bevormundend.

Das Kritisieren will ich dir nicht verbieten. Wie käme ich dazu. Zur Selbstreflexion will ich dich bewegen.


.
Profil Homepage von LX.C besuchen Nachricht senden Zitat
JH
Mitglied

275 Forenbeiträge
seit dem 21.02.2007

Das ist JH

     
19. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 21.06.2007 um 18:07 Uhr

Diese Nachricht wurde von JH um 18:07:45 am 21.06.2007 editiert



Zitat:

Arjuna hat geschrieben:

Wer Kritik fürchtet , wird im Leben kein Autor.. So einfach ist das.

Bevormundung
gebildet aus der Überzeugung die eigene Kritik sei maßgebend.
Also auch Überheblichkeit.


MASSONI
Profil Nachricht senden Zitat
Seite: 1 2 3
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Lyrik > seltsam nicht gemeinsam gemeint


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Nicht perfekt – aber perfertig
Kenon
1 28.12.2020 um 05:17 Uhr
von Itzikuo_Peng
Noch nicht
Nannophilius
0 11.03.2019 um 00:28 Uhr
von Nannophilius
Gefunden - nicht gesucht
Melville
0 08.02.2019 um 12:38 Uhr
von Melville
Noch nicht
Nannophilius
0 02.01.2019 um 01:15 Uhr
von Nannophilius
Nicht allein
Nannophilius
2 10.10.2017 um 02:56 Uhr
von Nannophilius


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Literatur





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.022855 sek.