Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Dahinter


Aktuelle Zeit: 14.04.2021 - 09:36:13
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Heute ist der 35. Todestag von Simone de Beauvoir.

Forum > Lyrik > Dahinter
Seite: 1 2 3
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Dahinter
Mania
Mitglied

467 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2005

Das ist Mania

     
20. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 31.07.2007 um 12:25 Uhr

Ich frage mich gerade, was ihr unter "konstruktiver Kritik" versteht. Ich treffe häufig auf Menschen, die darunter hauptsähclich Kritik verstehen, die um den heißen Brei herumreden, einem erst einmal Honig um den Mund schmieren und dann nur ganz sachte und subtil versuchen zu sagen, was eigentlich nicht stimmig ist. Und diese Art Kritik ist absoluter Schwachsinn, weil man in ihr immer nur das sieht, was man im endeffekt auch sehen möchte.

Vielleicht kommt euch die Kritik von LH etwas radikal vor, was sie auch ist, harsch, negativ und nicht gerade höflich. Aber sie ist ehrlich, direkt und konstruktiv. Er schreibt nicht einfach "ich find das scheiße" er gibt Beispiele, was genau er nicht gut findet und gibt sogar einen Tipp, wie du es besser machen kannst.

Es ist zwar schön für dich, dass du eine Auszeichnung für dein Gedicht bekommen hast, aber ein echter Dichter und Schreiber, gibt nichts darauf, weil er weiß, dass man sich immer verbessern kann, dass es einigen nicht gefällt und dass man sich nicht ausruhen und suhlen sollte in Lob, sondern weiterentwickeln muss.

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
annahome
Mitglied

720 Forenbeiträge
seit dem 19.06.2007

Das ist annahome

     
21. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 01.08.2007 um 00:47 Uhr

ich zitiere ganz unvoreingenommen folgende behauptungen:
Zitat:

positive Kritik: ein Lob, die Anerkennung
negative Kritik: ein Tadel
konstruktive Kritik: eine differenzierte Bewertung/Hinterfragung mit Änderungsvorschlägen
destruktive Kritik: eine undifferenzierte Beanstandung, manchmal verbunden mit abschätzigen Bemerkungen
das ist so in etwa, was ich persönlich unter den möglichkeiten, kritik an sich auszulassen, verstehe.
zitate ausgeliehen ganz ohne wertung.

gruß
annahome


statt kulturarmut - mut zur stadtkultur
E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
mande
Mitglied

365 Forenbeiträge
seit dem 12.02.2007

     
22. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 01.08.2007 um 05:43 Uhr

Kritik ohne humoriges Augenzwinkern, ist meist ´bullenbeisserisch´.

Mande
--------------------------
Poetis mentiri licet.

Profil Nachricht senden Zitat
Mania
Mitglied

467 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2005

Das ist Mania

     
23. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 01.08.2007 um 10:26 Uhr

Zitat:

Kritik ohne humoriges Augenzwinkern, ist meist ´bullenbeisserisch´.

Mande
--------------------------
Poetis mentiri licet.

So ist die Welt, get used to it.

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
baerchen
Mitglied

822 Forenbeiträge
seit dem 02.08.2007

Das ist baerchen

     
24. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 03.08.2007 um 01:40 Uhr

zu Antwort14 (JH):

>Schrecklich schwülstig!
>Hier erkennt man den Amateur.

Das ist doch bereits eine real existierende Auszeichnung.
Denn:
- ´schrecklich schwülstig´
: entspricht zunächst einmal nur Deiner Empfindung. Die kann man so akzeptieren.

- ´Amateur´
: bedeutet doch "Liebhaber", oder?

Das Gedicht entspricht demnach Heidruns Liebhaberei, ihren Glauben darzustellen und durch Veröffentlichung Anderen eine mögliche Glaubensmöglichkeit aufzuzeigen.

Danke, dass Du mir die Augen geöffnet hast, lieber JH.

Gott zum Gruße,
dasBärchen.


Sorge Dich nicht, wenn Du schreiben kannst. Schreibe, schreibe, schreibe...
Profil Homepage von baerchen besuchen Nachricht senden Zitat
Seite: 1 2 3
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Lyrik > Dahinter



Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Literatur





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.018793 sek.