Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Und dein Leben?


Aktuelle Zeit: 11.04.2021 - 20:08:16
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Forum > Lyrik > Und dein Leben?
Seite: 1 2 3
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Und dein Leben?
Nannophilius
Mitglied

824 Forenbeiträge
seit dem 01.06.2004

Das ist Nannophilius

     
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 29.07.2007 um 15:38 Uhr

Eine Linie kann
ein Drei-, Vier-, Vieleck, Kreis sein.
Und dein Leben ist ...?


Leide nicht bewusst, sondern freue dich! Vergeude nichts, sondern erlebe alles!
E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
mande
Mitglied

365 Forenbeiträge
seit dem 12.02.2007

     
1. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 29.07.2007 um 16:03 Uhr

Ach, mein Leben ist
oft eine Schlangenlinie.
Meist nach zehn Glas Bier!

Mande.
--------------------------
Poetis mentiri licet.

Profil Nachricht senden Zitat
Nannophilius
Mitglied

824 Forenbeiträge
seit dem 01.06.2004

Das ist Nannophilius

     
2. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 30.07.2007 um 01:18 Uhr

Lieber Mande :o)

Solange diese Schlange nicht blindlings zubeißt und unterwegs nach Hause verloren geht, dann ist ja die Welt in Ordnung, oder?
Mit freundlichen Grüßen

Hungki Park


Leide nicht bewusst, sondern freue dich! Vergeude nichts, sondern erlebe alles!
E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
mande
Mitglied

365 Forenbeiträge
seit dem 12.02.2007

     
3. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 30.07.2007 um 07:51 Uhr

Grüss dich, Nannophilius,
nein, sie beisst nicht, die Schlange. Es ist eine
Plapperschlange nur.
Dir noch alles Gute für die Woche.
Mande
--------------------------
Poetis mentiri licet.

Profil Nachricht senden Zitat
Arjuna
Mitglied

485 Forenbeiträge
seit dem 27.02.2007

Das ist Arjuna

     
4. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 30.07.2007 um 10:15 Uhr

Diese Nachricht wurde von Arjuna um 10:15:59 am 30.07.2007 editiert

Ich achte lieber auf die schlanke Linie...

Gruß, ihr Philosophen!


- Ich bin nicht immer meiner Meinung - Paul Valéry
Profil Nachricht senden Zitat
mande
Mitglied

365 Forenbeiträge
seit dem 12.02.2007

     
5. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 30.07.2007 um 10:24 Uhr

Diese Nachricht wurde von mande um 10:24:51 am 30.07.2007 editiert

Ich achte lieber auf die schlanke Linie...
Ach, Arjuna,

Das ist nicht so
nach meinen Sinn.
Ich bin wie der Rubens:
´Das Pummlige ist wieder ´in´!

Mande
------------------------
Poetis mentiri licet.

Profil Nachricht senden Zitat
Taxine
Mitglied

52 Forenbeiträge
seit dem 29.07.2007

Das ist Taxine

     
6. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 30.07.2007 um 12:40 Uhr

Hallo.

Na, ein Kreis. Unbedingt. Ich glaube an das panda rhei. Könnte man es noch zur Dreidimensionalität erheben, so wandelt er sich zur Kugel. Da sieht man dann auch keine Grenzen mehr, ausser die eigenen.

Grüße
Taxine

Profil Homepage von Taxine besuchen Nachricht senden Zitat
mande
Mitglied

365 Forenbeiträge
seit dem 12.02.2007

     
7. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 30.07.2007 um 13:51 Uhr

Hej, Taxine,
zu deine Bemerkung
panta rhei (griechisch πάντα ῥεῖ, „alles fliesst),
vieleicht es war ´panda´ nur ein Schreibfehler,
ich möchte die vollständige Fomulierung des Heraklit geben:
„In dieselben Flüsse steigen wir hinab und nicht hinab, wir sind es und sind es nicht, denn in denselben Strom vermag man nicht zweimal zu steigen“ .

Mir selbst ist das Leben dargestelt als Kreis nicht behaglich. Es erinnert so an ´Ewige Wiederkehr´.
Furchtbar! Weil dadurch die ´Einmaligkeit´ sie geht verloren.
Aber, ist nur ´Filosofie´!

Mit Grüssen,
Mande
--------------------------
Poetis mentiri licet.

Profil Nachricht senden Zitat
Taxine
Mitglied

52 Forenbeiträge
seit dem 29.07.2007

Das ist Taxine

     
8. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 30.07.2007 um 15:37 Uhr

Diese Nachricht wurde von Taxine um 15:51:02 am 30.07.2007 editiert

Hi mande,

schön, dich hier zu sehen.
Na sicher meinte ich panta rhei (meine Güte, der schnelle Wisch über die Tastatur). Doch, dass alles fließt, ist für mich Bedingung, und sieht man die Unendlichkeit, dann kehrt tatsächlich irgendwann alles wieder.

Betrachtet man ein einziges Leben, dann ist der Kreis der Weg, und geht man dem Ende entgegen, kehrt man vielleicht zu seinen Ursprüngen zurück.
Ebenso ist das Leben selbst für mich. Man strebt nach Erkenntnis, sucht und erfährt am Ende nur, dass man den Weg gehen musste, wobei man dann wieder am Anfang gelandet ist (nur mit mehr Erfahrung). Auch eine Art Kreis (lauf).

Grüße
Taxine

Profil Homepage von Taxine besuchen Nachricht senden Zitat
Mania
Mitglied

467 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2005

Das ist Mania

     
9. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 31.07.2007 um 12:35 Uhr

Diese Nachricht wurde von Mania um 12:35:43 am 31.07.2007 editiert

Zitat:

Eine Linie kann
ein Drei-, Vier-, Vieleck, Kreis sein.
Und dein Leben ist ...?

Die Metapher ist schlecht. Eine Linie kann nur eine Distanzbeschreibung zweier Punkte sein. Ein VIeleck hat mehrere Linien, die sich treffen und Ecken bilden.

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
Seite: 1 2 3
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Lyrik > Und dein Leben?


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Das Leben ein Purgatorium - Briefe aus 50 Jahren
ArnoAbendschoen
2 09.02.2021 um 11:11 Uhr
von ArnoAbendschoen
Das Leben (1)
Nannophilius
0 07.10.2020 um 05:21 Uhr
von Nannophilius
Berliner Tagebuch, 18.03.2020 - Im falschen Leben
Kenon
0 18.03.2020 um 23:18 Uhr
von Kenon
Irdisches Leben
Nannophilius
0 04.01.2019 um 00:56 Uhr
von Nannophilius
Leben
Nannophilius
0 10.10.2017 um 02:41 Uhr
von Nannophilius


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Literatur





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.018568 sek.