Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Zum griechisch-römischen Spuk-Napf


Aktuelle Zeit: 02.08.2021 - 18:47:47
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Forum > Sonstiges > Zum griechisch-römischen Spuk-Napf
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Zum griechisch-römischen Spuk-Napf
Der_Geist
Mitglied

952 Forenbeiträge
seit dem 25.02.2007

Das ist Der_Geist

     
130. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 13.03.2008 um 00:54 Uhr

@Freiluftliebe

Wie die Brummseln um ihre Köpfe hummelten, sehnten sie sich schon bald nach ihrem Wohnzimmer, insektensteril, noch bevor sie richtig begonnen hatten, sich gegenseitig an ihren Textilien zu schaffen zu machen.

(Hab ich jetzt den 1sten Preis des schönsten ersten Satzes?) ;)

Profil Nachricht senden Zitat
Gast873
Mitglied

1457 Forenbeiträge
seit dem 22.06.2006

Das ist Gast873

     
131. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 13.03.2008 um 00:56 Uhr

Ich glaube sie sehnten sich eher nach Akazien-Honig, die Bienchen, ohne Sa-.

Gruß,
der Imker

Profil Nachricht senden Zitat
Der_Geist
Mitglied

952 Forenbeiträge
seit dem 25.02.2007

Das ist Der_Geist

     
132. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 13.03.2008 um 00:59 Uhr

Diese Nachricht wurde von Der_Geist um 01:28:43 am 13.03.2008 editiert

Schöne Bäumin, diese.

Profil Nachricht senden Zitat
Gast873
Mitglied

1457 Forenbeiträge
seit dem 22.06.2006

Das ist Gast873

     
133. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 13.03.2008 um 01:05 Uhr

ja, mehr dort rechts oben als links oben in der mitte.

gruß
die freie luft

Profil Nachricht senden Zitat
Der_Geist
Mitglied

952 Forenbeiträge
seit dem 25.02.2007

Das ist Der_Geist

     
134. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 13.03.2008 um 01:24 Uhr

... und so beschließe ich den Abend mit einem schönen Bild aus dem Nachbarforum.

Gute Nacht.

Profil Nachricht senden Zitat
Gast873
Mitglied

1457 Forenbeiträge
seit dem 22.06.2006

Das ist Gast873

     
135. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 13.03.2008 um 01:30 Uhr

Oh ja, die Zenobia kann wunderbar die Oasen in Syrien zwischen Emesa am Orontes und Dura Europos am Euphrat malen! Sie wird zu Recht von Plinius als "eine Welt für sich" genannt.

Gruß,
der Kunstsammler

Profil Nachricht senden Zitat
Der_Geist
Mitglied

952 Forenbeiträge
seit dem 25.02.2007

Das ist Der_Geist

     
136. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 13.03.2008 um 01:32 Uhr

Kommt daher der Ausspruch: "Mach hier keinen Zinnober."?

Profil Nachricht senden Zitat
Arjuna
Mitglied

485 Forenbeiträge
seit dem 27.02.2007

Das ist Arjuna

     
137. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 13.03.2008 um 07:27 Uhr

Fürstin Zenobia herrschte im 3.Jahrhundert.
und war die Frau von Septimus Odaenathus, seines Zeichens Stadtfürst von Palmyra inner syrischen Wüste.

Zinnober gibts aber immer noch - ist ein Sulfid und wird u.a. auch in der Homöopathie verwendet.

Was ´n Zinnober aber auch!
- die Zinnobrette


- Ich bin nicht immer meiner Meinung - Paul Valéry
Profil Nachricht senden Zitat
Gast873
Mitglied

1457 Forenbeiträge
seit dem 22.06.2006

Das ist Gast873

     
138. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 13.03.2008 um 17:17 Uhr

Die Zinnobrette kennt sich aus,
Wenn Venus herrscht in ihrem Haus!

Gruß,
Hermes

Profil Nachricht senden Zitat
annahome
Mitglied

720 Forenbeiträge
seit dem 19.06.2007

Das ist annahome

     
139. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 13.03.2008 um 18:59 Uhr

ich kenne noch zinnober-gelb
oder "gelb- zinnober" von e.w. nay

wozu erzähle ich das ..?!?!?
nur nayd, der aus mir quellt.

;-)


statt kulturarmut - mut zur stadtkultur
E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Sonstiges > Zum griechisch-römischen Spuk-Napf


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Alt-Griechisch im Selbststudium lernen
Kenon
0 18.04.2021 um 23:41 Uhr
von Kenon
Das Holzfass in der römischen Antike
Nachrichten
0 09.01.2011 um 20:13 Uhr
von Kenon
Staunen, griechisch
Michael
5 31.03.2007 um 10:15 Uhr
von Regenzauber


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.41 erstellte diese Seite in 0.022014 sek.