Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Morgenpalaver


Aktuelle Zeit: 14.04.2021 - 10:26:59
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Heute ist der 35. Todestag von Simone de Beauvoir.

Forum > Lyrik > Morgenpalaver
Seite: 1 2 3 4
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Morgenpalaver
LX.C
Mitglied

1770 Forenbeiträge
seit dem 07.01.2005

Das ist LX.C

     
30. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 22.02.2008 um 02:23 Uhr

[Quote]Für deine Tritte ins Fettnäpfchen brauchst du dich insbesondere nicht entschuldigen.[/Quote]

Stimme ich mit ein. Und es war seit jeher so, Arjuna. Zu gerne machst du anderen Vorhaltungen, ohne auch nur ein einziges Mal deine eigene Argumentationsweise zu überdenken. Das fand ich an Diskussionen mit dir schon immer problematisch.

Und ganz am Rande, die Worte, ich wäre ein großer Lyriker, wird noch nie jemand von mir gelesen oder gehört haben. Ich bin realistisch und selbstkritisch genug, was das angeht. Was nicht ausschließt, meine Meinung zu vertreten, wenn Werke zur Diskussion gestellt werden.

Deinen Beitrag (Nr.25), almebo, fand ich übrigens sehr sachlich und gut. Vielleicht solltest du dich häufiger an Diskussionen beteiligen.

Und nun ein neuer Versuch: Allein, allein – die Stille singt. (Strittmatter)


.
Profil Homepage von LX.C besuchen Nachricht senden Zitat
Karoline
Mitglied

35 Forenbeiträge
seit dem 02.02.2008

     
31. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 22.02.2008 um 07:09 Uhr

Databoo, das ist dein Vorschlag, der entspricht deinem Empfinden. Ich finde ihn, so formuliert, nicht lyrisch genug.

Ich habe hier einen ganz normalen deutschen Satz benutzt. Ganz abgesehen davon, dass Ellipsen zum Standard der Lyrik gehören. Ich finde, wir sollten weniger interpretieren, als vielmehr schreiben, dann kommen wir auch hinter die Finessen nicht nur der deutschen Sprache, sondern auch der Lyrik. Übung macht bekanntlich den Meister. *gg*

lg Karoline

Profil Nachricht senden Zitat
Arjuna
Mitglied

485 Forenbeiträge
seit dem 27.02.2007

Das ist Arjuna

     
32. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 22.02.2008 um 08:10 Uhr

LX.C,
Ich mache eigentlich nichts anderes, als einen Text zu verteidigen, der es wert ist, gewürdigt zu werden.
Deine Art lyrisch zu schreiben kenne ich leider nicht, habe von dir noch kein Gedicht gelesen.

@ Almebo
Nach meinem Empfinden bist du der Einzige, der sich neutral und integer verhält und keine Vorbehalte hat, zuzugeben, dass diese Art Lyrik nicht sein Ding ist.
Das ist eine ganz andere Aussage als zu sagen, dass die nämlichen Textstellen - so wie sie da stehen - schlecht wären.

Eine Wohltat, Almebo. Für deine Äußerungen danke ich dir.
Damit kann ich was anfangen.


- Ich bin nicht immer meiner Meinung - Paul Valéry
Profil Nachricht senden Zitat
Seite: 1 2 3 4
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Lyrik > Morgenpalaver



Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Literatur





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.010541 sek.