Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Keine Lyrik - einmal anders !


Aktuelle Zeit: 14.04.2021 - 20:04:51
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Heute ist der 35. Todestag von Simone de Beauvoir.

Forum > Lyrik > Keine Lyrik - einmal anders !
Seite: 1 2
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Keine Lyrik - einmal anders !
almebo
Mitglied

418 Forenbeiträge
seit dem 08.11.2007

Das ist almebo

     
10. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 27.02.2008 um 00:31 Uhr

Hi Anna

Ich reime zwar gern
doch "nacheifern", fern
mit einer Kopie
riskiere ich`s nie
wie sollte ich auch
ich ständ auf dem Schlauch
mich mit denen zu messen
das kann man vergessen
was ich hier so mache
damit ich selbst lache
ist mein eigener Stil
und davon gibt`s viel
Obwohl ich den Roth
und Ringelnatz verehre
und Kästner besonders
hier geht auf, die Schere
Von Morgenstern leider
weiss ich nicht sehr viel

Wenn Du mehr lesen willst
schau auf mein Profil !

Danke für Dein Interesse.
Ich hoffe Deine Frage
kurz und bündig beantwortet
zu haben.

lg

al


Lieber ein eckiges Etwas, als ein rundes Nichts
Profil Nachricht senden Zitat
annahome
Mitglied

720 Forenbeiträge
seit dem 19.06.2007

Das ist annahome

     
11. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 27.02.2008 um 00:56 Uhr

morgenstern

man darf ja verständlicherweise morgenstern hier nicht komplett ziteieren:
daher ein kurzer werwolf von wem, dem wohl

gruß
euleheule


statt kulturarmut - mut zur stadtkultur
E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
almebo
Mitglied

418 Forenbeiträge
seit dem 08.11.2007

Das ist almebo

     
12. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 27.02.2008 um 10:24 Uhr

Ich danke Dir bestens.
"heulende Eule"
Morgenstern
gilt wirklich
als: Reimende Säule !

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich das Gedicht nicht kannte, aber ich
finde mich dort "heimatverbunden"

Ich danke Dir !

Lg

al


Lieber ein eckiges Etwas, als ein rundes Nichts
Profil Nachricht senden Zitat
almebo
Mitglied

418 Forenbeiträge
seit dem 08.11.2007

Das ist almebo

     
13. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 27.02.2008 um 10:45 Uhr

Diese Nachricht wurde von almebo um 11:08:00 am 27.02.2008 editiert

Warum brauche ich Dich

Darum, brauch ich dich ebenso
ganz einfach, weil du machst mich froh!
Ich brauche deine lieben Hände
die bei Berührung sprechen Bände

Ich brauch die Augen, deine tollen
die mit viel Charme so lustig rollen
ich brauch dein Haar, die Stimme ..Mund
und auch dein Popo, der schön rund

Deine Nase, wenn verschnupft
dein Fingernagel, der mich zupft
dein Humor, dein frisches Lachen
mit dir so manche Dummheit machen

Ich brauche deinen Geist und Charme
dass du mich weiter nimmst im Arm
auch wenn ich frech bin, statt zu beten
darfst du mich auch im Hintern treten

Dies alles brauche ich von dir
ich brauche dich, ...warum?
bin S T I E R !

Hommmage
an meine Gattin!


Lieber ein eckiges Etwas, als ein rundes Nichts
Profil Nachricht senden Zitat
almebo
Mitglied

418 Forenbeiträge
seit dem 08.11.2007

Das ist almebo

     
14. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 27.02.2008 um 11:07 Uhr

Der Staat und der Frühling

Ich spür den Frühling langsam kommen
es kitzelt kräftig in der Nas
auch meine Augen sind verschwommen
der Blütenstaub ist`s, wie ich las

Das andere ist auch im Kommen
an dem ich ebenso genas.
Ich fühl mich frisch am frühen Morgen
wenn ich mit Zwitschern werd geweckt

Befreit von allen meinen Sorgen
die Arme in die Höh gereckt
Ich mach Gymnastik, zieh den Bauch ein
roll mit den Augen auch dabei

Ich möcht im Alter auch noch fit sein
werd 76 jetzt im Mai.
Die Enkel schwirren um mich munter
und bitten um mehr Taschengeld

Ich lauf die Treppe rauf und runter
der Hund will Gassi gehn und bellt
Ich muss zum Arzt, um mal zu testen
wie es am Steuerknüppel ist

mit Fliegen stünd es noch zum Besten
wenn er bei mir den Blutdruck mißt
Er rät mir froh mit einem Lachen
zum Freiflug nach Canaria

wir müssten wieder Kinder machen
für Merkel sei der Adebar
der Strohhalm jetzt, an dem man hänge
damit die Rente wird gestützt

der Steinbrück käm in arge Zwänge
weil Jugend sich vor Nachwuchs schützt
Die Alten müssen wieder ran,
so hört man`s in Regierungskreisen

Ich bin gespannt, ob ich noch kann
und freu mich schon, um`s zu beweisen
Ich muss nun selber dafür sorgen
sagt keiner jetzt, ich hätt`geprahlt

weiss jetzt noch nicht wer übermorgen
das Staatsalair für mich bezahlt-
Nur meine Frau hat noch Bedenken
ob sie im Kreißsaal noch besteht

mit 60 mir ein Kind zu schenken
fragt sie mich ängstlich, wie das geht
Doch die Reformen müssen fruchten
sagt uns die Merkel und der Franz

Die Alten müssen das jetzt buchten
das fordert unsere Staatsbilanz


Lieber ein eckiges Etwas, als ein rundes Nichts
Profil Nachricht senden Zitat
almebo
Mitglied

418 Forenbeiträge
seit dem 08.11.2007

Das ist almebo

     
15. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 27.02.2008 um 19:35 Uhr

Die Botin und der Böterich

es schipperten ganz inniglich
ne Botin und ein Böterich
auf`s Meer hinaus zum Fische fangen
so lustig und so unbefangen

und sangen laut und froh gen Wind:
ach hätten wir ein eigenes Kind
Die See jedoch wurd rauh und rauher
dem Böterich rann schon der Schauer

den Rücken runter und hinauf
die Botin knöpft ihr Mieder auf
und wünscht vom Böterich so sehr
Koitus auf dem Mittelmeer

Und Meer und Wogen kreuz und quer
die Botin wünschte immer mehr
bei Gischt und Wellen in dem Srurm
der Böterich stand wie ein Turm

im Meeresrausch schon bald von Sinnen
er nusste sich schon fest anpinnen
damit er nicht ganz aufgewühlt
beim Liebesrausch von Bord gespült

Und als der Sturm sich hat gelegt
da war die Botin so erregt
nie hatte ihr der Heringsfang
er dauerte unendlich lang

bei Wind und Wogen Spaß gemacht
in dieser langen Fischfang-Nacht
Poseidon, doch der Meeresgott
der sorgte, dass die Botin flott

ein Bötchen kriegte bald danach
im Bootshaus sie in Wehen lag
wo sie dacht statt der Heringsfracht
an diese tolle Liebesnacht.


Lieber ein eckiges Etwas, als ein rundes Nichts
Profil Nachricht senden Zitat
almebo
Mitglied

418 Forenbeiträge
seit dem 08.11.2007

Das ist almebo

     
16. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 27.02.2008 um 19:43 Uhr

Die Geburt des kleinsten Baumes


ein strammer Baum späht ganz gebannt
auf eine Bäumin, die er fand
flugs machten sie die Rinden frei
dann Kaiserschnitt - so kam Bonsai !


Lieber ein eckiges Etwas, als ein rundes Nichts
Profil Nachricht senden Zitat
Seite: 1 2
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Lyrik > Keine Lyrik - einmal anders !


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Lyrik
menke
1 09.09.2014 um 11:36 Uhr
von Max
Vorstellung, Ironische Lyrik moderner Autoren?
Franklin
2 29.11.2012 um 21:41 Uhr
von ArnoAbendschoen
Lyrik-Anthologie
HelmutMaier
0 29.05.2012 um 14:30 Uhr
von HelmutMaier
Bitte keine Spoiler !
ArnoAbendschoen
0 08.09.2011 um 16:34 Uhr
von ArnoAbendschoen
Die meisten Menschen pfeifen auf Lyrik, wir zwitsc
Matze
0 23.05.2010 um 11:52 Uhr
von Matze


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Literatur





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.020103 sek.