Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Die liebsten Bücher der Deutschen


Aktuelle Zeit: 02.08.2021 - 16:26:49
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Forum > Sonstiges > Die liebsten Bücher der Deutschen
Seite: 1 2 3 4 5 6
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Die liebsten Bücher der Deutschen
hwg
Mitglied

71 Forenbeiträge
seit dem 19.02.2006

Das ist hwg

     
20. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 20.05.2006 um 17:42 Uhr

Mir fällt auf, dass kaum zeitgenössische Autoren der jüngeren Generation bzw. deren Werke genannt werden. Woran liegt das?
Viele Antworten erwünscht! Danke!

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
Kenon
Mitglied

1200 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

     
21. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 20.05.2006 um 19:55 Uhr

Zitat:

Mir fällt auf, dass kaum zeitgenössische Autoren der jüngeren Generation bzw. deren Werke genannt werden. Woran liegt das?

Ich kann natürlich nur für mich selbst antworten:

Er mag Schriftsteller, die sich bereits im Tod vollendet haben, deren Werk in seiner Gänze überschaubar ist. Ihn interessiert das Vergangene, in der Jetzt-Zeit lebt er ja selbst, davon möchte er nicht lesen.

Profil Homepage von Kenon besuchen Nachricht senden Zitat
Hermes
Mitglied

447 Forenbeiträge
seit dem 23.01.2006

Das ist Hermes

     
22. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 20.05.2006 um 22:14 Uhr

Eitelkeit - ein Thomas Mann im Bücherregal macht sich besser als ein Peter Gruber...

Nein - ernsthaft: In Kenons Worten liegt schon etwas mehr als ein Fünkchen Wahrheit. Ich ertappe mich selbst häufig dabei, mit Vorliebe in der Vergangenheit zu wühlen.

Ein weiterer Grund bei mir persönlich ist Faulheit.


Diffuses Halbwissen.
Profil Nachricht senden Zitat
LX.C
Mitglied

1770 Forenbeiträge
seit dem 07.01.2005

Das ist LX.C

     
23. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 20.05.2006 um 23:14 Uhr

Nach einer Studie - fragt mich jetzt nicht welche, hab es vor einigen Wochen irgendwo aufgeschnappt - sollen sowieso die Männer mit Vorliebe ihre toten Artgenossen lesen.


.
Profil Homepage von LX.C besuchen Nachricht senden Zitat
Fluss
Mitglied

59 Forenbeiträge
seit dem 13.02.2005

Das ist Fluss

     
24. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 22.05.2006 um 00:32 Uhr

Diese Nachricht wurde von Fluss um 00:38:30 am 22.05.2006 editiert

Diese Nachricht wurde von Fluss um 00:35:55 am 22.05.2006 editiert

hmm, da will ich Jungspund mitmischen...:
alllerdings ohne Reihenfolge, so, wie´s mir gerade in den Sinn kommt:

- Hunter S. Thompson - The Rum Diary, Fear & Loathing in Las Vegas, Screwjack
- Michel Houellebecq - Elementarteilchen
- Hermann Hesse - Unterm Rad, Siddartha, Steppenwolf
- Stanislaw Lem - Fiasko, Solaris
- Imre Kertesz - Roman eines Schicksalslosen
- J.W.Goethe - Faust, erster Teil
- Albert Camus - der Fremde
- Sven Lager - Phosphor
- Jack Kerouac - On the Road

Ei Potz Tausend! Das ist ja allerlei bunt gemischtes, wenn ich mir das so ansehe. Aber ich mag´s...
Interessanterweise habe ich oft ´Der Ekel´ von Jean-Paul Satre in anderen Beitraegen gelesen. Interessant - und vor allem lustig - deshalb, weil ich eben heute meine schoene und einzige ´Kalkofes Mattscheibe´ DVD zum ungezaehlten Mal angesehen habe;
In einem seiner Parodien nimmt er die Talk-show ´Britt´ (damals auf Sat.1, soweit ich mich erinnere) auf´s Korn. Natuerlich verkleidet er sich wieder als Britt selbst, wie auch als die cholerische "Tochter des Vaters" (fuer Eingeweihte+g+). Waehrend er also (als Britt verkleidet) einen lautstark kreischenenden Gast das Mikrofon hinhaelt, schaut er (als Britt) eher gelangweilt in der Gegend herum und zieht sich schliesslich ein Buechlein aus dem Ausschnitt, um sich damit die Zeit ein wenig zu vertreiben.
Und die wunderbaren Neuerungen der Technik machen es moeglich, dass ich meiner Langeweile gepaart mit ein bisschen Neugierde, nachgehen konnte und eben auf dieses Buechlein heranzoomen konnte. Treffenderweise erkannte ich, dass es tatsaechlich "Der Ekel" von Satre war, treffend genutzt/misbraucht fuer eine Art symbolhafte Kritik. (kompl.Anm.des genauen Beobachters)
...ja.


Yesterdays Weirdness Is Tomorrows Reason Why - HST
Profil Nachricht senden Zitat
Donatien
Mitglied

7 Forenbeiträge
seit dem 19.05.2006

Das ist Donatien

     
25. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 22.05.2006 um 10:03 Uhr

Apropos neuere Literatur:
Hunter S. Thompson
Alex Garland
John Irving
Umberto Eco
Betreffs Verstorbener Autoren:
Victor Hugo
Oscar Wilde

mfg Donatien

Profil Nachricht senden Zitat
Kenon
Mitglied

1200 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

     
26. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 22.05.2006 um 18:30 Uhr

Zitat:

Hunter S. Thompson

Den darfst Du gern schon unter verstorben führen.

Profil Homepage von Kenon besuchen Nachricht senden Zitat
bodhi
Mitglied

741 Forenbeiträge
seit dem 08.12.2004

Das ist bodhi

     
27. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 22.05.2006 um 21:44 Uhr

Da wir ja alle Kosmopoliten sind, hier die abebooks 100 Bücher der Welt Liste:
da

Profil Nachricht senden Zitat
bodhi
Mitglied

741 Forenbeiträge
seit dem 08.12.2004

Das ist bodhi

     
28. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 22.05.2006 um 22:07 Uhr

Und um das Wichtige nicht zu vergessen...

die 100 besten Rezepte Gemüse

(kam bei meiner Suchanfrage einfach mit...)

Profil Nachricht senden Zitat
Kenon
Mitglied

1200 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

     
29. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 22.05.2006 um 23:41 Uhr

Zitat:

Da wir ja alle Kosmopoliten sind, hier die abebooks 100 Bücher der Welt Liste:
da

Na, das ist doch wirklich mal ne brauchbare Liste, von Kennern, nicht vom Fernseh-Pöbel. Lorca, Leopardi, Hamsun usw. usw. - alle dabei.

Profil Homepage von Kenon besuchen Nachricht senden Zitat
Seite: 1 2 3 4 5 6
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Sonstiges > Die liebsten Bücher der Deutschen


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Kann man hier auf seine Bücher aufmerksam machen?
Klaus Normal
0 03.09.2018 um 10:26 Uhr
von Klaus Normal
Gustav Meyrink - Des deutschen Spießers Wunderhorn
ArnoAbendschoen
0 21.07.2015 um 21:42 Uhr
von ArnoAbendschoen
Meine vergilbten Bücher
Nannophilius
2 10.12.2014 um 10:45 Uhr
von ArnoAbendschoen
Die liebsten Opern der Mitglieder dieses Forums
Seite: 1 2 3 4 5 6
Hermes
51 07.12.2013 um 19:44 Uhr
von obemla
Verschenkt ihr zu Weihnachten Bücher?
donny
5 01.10.2012 um 11:56 Uhr
von Rolf


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.41 erstellte diese Seite in 0.025641 sek.