- versalia.de
-- Sonstiges
--- Der Inhalt neben dem Inhalt

LX.C - 28.11.2006 um 06:34 Uhr

Gebrauchte Bücher können doch sehr interessantes zum vorscheinen bringen. Ich habe grad, an Schlaflosigkeit leidend, in meiner neusten Errungenschaft "Geschichte der Literatur der Deutschen Demokratischen Republik" (Volk und Wissen Volkseigener Verlag 1976) gestöbert. Ein sehr interessantes und vielseitiges Machwerk von ca. 900 Seiten, welches ich für einen Obolus nach der Bemerkung "Interessiert doch heute eh keinen mehr" erstehen konnte. Darin befinden sich auch viele historische Fotografien, Cover Abbildungen, Kunstwerke des Expressionismus und Sozialistischen Realismus, die in Verbindung mit Literatur stehen oder auch Autorenporträts, Bilder von Literaturverfilmungen und dergleichen mehr.

Jedenfalls fiel mir aus diesem Buch eine handschriftliche Liste DDR Literatur. Dem Stand und der Anmerkungen nach von 1977. Nun bin ich neugierig geworden und habe gestöbert und siehe da, alle als empfehlenswert gekennzeichneten Werke sind doch tatsächlich nach wie vor Druckfrisch erhältlich. Das ist doch erstaunlich. Anscheinend hatte der Vorbesitzer/die Vorbesitzerin dieses Buches ein gutes Gespür.

Was für Entdeckungen habt ihr schon einmal in gebrauchten Büchern gemacht? Was sagte diese Entdeckung Eurer Meinung nach aus?




bodhi - 28.11.2006 um 07:58 Uhr

In der Kafka-rororo-Monografie, die ich letztens bestellt hatte, fand ich ein altes Lesezeichen, auf dem Thomas Mann mit Hund vor einem Gartenzaun abgebildet ist, und es ist beschriftet: "1975: Das Thomas Mann-Jahr". Auf der Rückseite: Die Adresse einer Heidelberger Buchhandlung. Mit zweiziffriger Postleitzahl "69". Wie sich die Zeiten ändern.



LX.C - 13.06.2007 um 13:34 Uhr

Diese Nachricht wurde von LX.C um 13:34:48 am 13.06.2007 editiert

Eine Widmung von Spatz für Schatz zu meinem Geburtstag. Sowas findet man vermutlich auch nur ein Mal vor.




Der_Geist - 13.06.2007 um 22:02 Uhr

mit den seiten verschmolzene tabakkruemel & fremde schamhaare.

wahrlich, gebrauchte buecher sind immer wieder ein event.




Gast873 - 13.06.2007 um 22:05 Uhr

Ich fand mal die Adresse des Autors und des Verlages samt Anschreiben an das "Schwäbische Tagblatt", mit der Bitte, man möge sein "krasses" Buch rezensieren. Interessant!

Gruß
Hyperion




Der_Geist - 13.06.2007 um 22:08 Uhr

schick ma ne pn mit autor und titel, weil oeffentlich waer´s der pranger, das duerfte man wohl nicht, nachher hat man ne klage am hals, wie das heutzutags so is.



LX.C - 13.06.2007 um 23:42 Uhr

Ja, mir auch, ich krieg so selten Post :-P



Der_Stieg - 25.01.2009 um 22:20 Uhr

In dem gebraucht übers Netz gekauften Buch von Peter Handke – Langsame Heimkehr – Die Lehre der Sainte-Victoire – Kindergeschichte – Über die Dörfer, 1. Auflage; Lizenzausgabe des Verlages Volk und Welt, Berlin 1982 für die Deutsche Demokratische Republik, darin der Original-Einkaufszettel über 9,80 M.



URL: https://www.versalia.de/forum/beitrag.php?board=v_forum&thread=2452
© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz // versalia.de