- versalia.de
-- Lyrik
--- liebe

ABundAN - 10.04.2007 um 16:01 Uhr

leere gleise


frieren im august
funkstille über wiesbaden
unbändige lust
liebe auf raten
warten in der bahnhofshalle
ich stehe an gleis 8
vergeblich in diesem falle
der schaffner lacht
„dieser zug ist gestrichen!“
das dachte ich schon
ich fühlte es an den stichen
in meiner brust
sie ist längst auf und davon




10.08.2002




Arjuna - 10.04.2007 um 16:23 Uhr

Ein Licht
blick an Gedicht!

"in diesem falle" finde ich entbehrlich, würde nach vergeblich einen Punkt setzen.
Auf die Anführungszeichen (dieser Zug...)verzichten.
Klare Aussage, kein Schwulst, feine Sache.

Danke, sehr schön! Hoffe , du dichtest nicht nur ABundAN...




ABundAN - 10.04.2007 um 17:34 Uhr

Diese Nachricht wurde von ABundAN um 17:35:07 am 10.04.2007 editiert

danke für die antwort und die formulierung deiner lesart mittels konstruktiver kritik. im moment möchte ich das gedicht so stehen lassen.
nein, ich schreibe nicht nur ab und an.
obwohl ... . es hält sich in etwa die waage mit dem sex.




Arjuna - 10.04.2007 um 18:13 Uhr

dann
viel Spaß beim
waage.rechten
sex.




URL: https://www.versalia.de/forum/beitrag.php?board=v_forum&thread=2640
© 2001-2023 by Arne-Wigand Baganz // versalia.de