- versalia.de
-- Aktuelles
--- Urlesung: Martin Walser - «Ein liebender Mann»

Nachrichten - 09.01.2008 um 11:05 Uhr

Martin Walser stellt seinen Roman über Goethes letzte Liebe im Februar 2008 zum ersten Mal öffentlich vor.

Es moderiert Ijoma Mangold (Süddeutsche Zeitung)

Der 73jährige Goethe – Witwer und so berühmt, dass sein Diener Stadelmann heimlich Haare von ihm verkauft – liebt die 19jährige Ulrike von Levetzow. 1823 in Marienbad werden Blicke getauscht, Worte gewechselt, die beiden küssen einander auf die Goethesche Art. Er sagt nämlich: Beim Küssen kommt es nicht auf die Münder, die Lippen an, sondern auf die Seelen. «Das war sein Zustand: Ulrike oder nichts.»

Wie jäh ist da die Enttäuschung, als er begreifen muss, dass er wegen seines Alters kaum Aussichten hat: Auf einem Kostümball stürzt er, und bei einem Tanztee will sie ein Jüngerer verführen. Der Heiratsantrag, den er ihr trotzdem macht, erreicht sie erst, als ihre Mutter mit ihr nach Karlsbad weiterreisen will. Goethe schreibt die «Marienbader Elegie». Zurück in Weimar, lässt ihn die eifersüchtige Schwiegertochter Ottilie nicht mehr aus den Augen.

Martin Walsers neuer Roman erzählt die Geschichte einer unmöglichen Liebe: bewegend, aufwühlend und zart. Die Glaubwürdigkeit, die Wucht der Empfindungen und ihres Ausdrucks – das alles zeugt von einer Kraft und Sprach-leidenschaft ohne Beispiel.

Datum: 27.02.2008
Ort: Festsaal im Residenzschloss Weimar, Burgplatz 4,
Uhrzeit: 20.00 Uhr




URL: https://www.versalia.de/forum/beitrag.php?board=v_forum&thread=3258
© 2001-2020 by Arne-Wigand Baganz // versalia.de