- versalia.de
-- Sonstiges
--- zu besuch bei isabel.

DataBoo - 29.01.2008 um 19:58 Uhr

traumvertanzt klopf ich sand aus meinen schuhen. wo bin ich diese nacht bloß wieder gewesen? in meinem unbewohnten zimmer läßt sich die fragetapete nicht an die wand bringen, mir fehlt der kleister, ein halt. wie punkte zum fixieren. sie folgen mir nicht, die bahnen, sie rollen sich nur wieder auf und ab. mir nützt auch kaum ein konzentrieren. trinke eine leere flasche milch zu den flakes und spende den rest davon einer vorüberfliegenden brieftaube. ich möchte ein guter mensch sein. sie zwinkert mir zu. fort.

in einem anderen raum sitzt eine frau in einem schwarzen kleid. isabel. heute scheint ihr wesen milde. nicht so haltlos wie gestern. sie summt eine mir unbekannte melodie und bindet worte zu satzbällen. am offenen fenster bewift sie dann damit passanten. manche verfehlt sie, manche trifft sie. sie reden dann flüsternd leise über rosa himmel, minenfelder, häuserbrände und dem täter-opferausgleich gib uns heute. gestern haben sie honigkuchenherzen verbrannt. ihr atem riecht nach asche. ein passant schreit sich zwischen I zeitlich stumm der blinden worte, die nie hätten fallen dürfen in die tiefen der seelen, die nahmen und hörten und gaben. worthülsen fallen heiß im alltagsgefecht. münder qualmen augen tränig. sie blinzelt nicht ein einziges mal. isabel.
manchen passanten schreibt sie auch treffend. briefe in in geschwungener handschrift, myriardennahe ohnmachtsfunken verzaubern das papier, dann schlägt der text durch. ein letztes mal:

tender smile.




Gast873 - 29.01.2008 um 20:14 Uhr

Sehr schöner und eigenständig moderner Text, trotz der kleineren Schreibfehler (und ich meine damit nicht die Kleinschreibung, sie macht gerade den poetischen Reiz dieses Textes aus). Der Text ist durch sehr schöne lyrische Wendungen ein die aisthesis (= sinnliche Wahrnehmung) betreffend gelungenes, in sich stimmiges Echo des Autors, der zum Schluss mit einem "tender smile" auf dem Gesicht eigentlich sehr stolz auf sich sein kann. Guter Stil.

Gruß
Hyperion




baerchen - 29.01.2008 um 20:27 Uhr

@hyp: Schreibfehler: Du meintest das ´in in´? b.



DataBoo - 29.01.2008 um 20:51 Uhr

@ Hyperion

ja ich habe die fehler gelesen, leider zu spät für die nachbearbeitung. ich sollte mir mehr zeit nehmen. ja.
ansonsten freue ich mich über das lob natürlich. klar. danke für beides. :)

DataBoo




DataBoo - 29.01.2008 um 20:57 Uhr

und zukünftig wird sie isabell heißen. ;)



baerchen - 29.01.2008 um 21:09 Uhr

´-bell´? - Hört sich nach ´nem Tier an...:-)



almebo - 30.01.2008 um 00:54 Uhr

Zitat:

´-bell´? - Hört sich nach ´nem Tier an...:-)

Dann wär`s : Dogbell
ist aber Isaglocke




DataBoo - 30.01.2008 um 06:54 Uhr

isabell gibt es so auch nicht.

entweder isabel (spanische/portugisische variante), oder isabelle (franz. form).

jaja...spottet nur. :)




Arjuna - 30.01.2008 um 07:58 Uhr

"Tinkerbell" gibts aber



annahome - 30.01.2008 um 09:17 Uhr

vergiss die italienerin isabella nicht ....



almebo - 30.01.2008 um 10:14 Uhr

Diese Nachricht wurde von almebo um 10:18:49 am 30.01.2008 editiert

Ja, die schöne Isabella
sang so gerne a capella
das Couplet von "Bella Isa"
dann fiel um der Turm von Pisa.

Drunter liegt nun meine "Ella"
die doch so gern aß Mortadella
kann Isabella nicht vergeben
muss nun ohne "Ella" leben !




almebo - 30.01.2008 um 16:51 Uhr

Zitat:

isabell gibt es so auch nicht.

entweder isabel (spanische/portugisische variante), oder isabelle (franz. form).

jaja...spottet nur. :)

Data, nichts für ungut !
Deine "Isabel" hat`s mir angetan!
Hat aber mit Spott nichts zu tun!!!

Lg
Almebo




DataBoo - 30.01.2008 um 21:39 Uhr

soso, isabel hat´s dir also angetan, almebo. weiß deine frau davon?



Der_Geist - 30.01.2008 um 22:04 Uhr

Is mir schon @n einem anderen Netzplatz positiv aufgefallen, Dein Text. Mach nur mal schön weiter so. (Mein ich so.) Texte in dieser Art zu schreiben gleicht Deckenhäkeln, und der hier ist gut gehäkelt, der wärmt gut, wenn man sich drauf einlässt.

Ansonsten: Isabels gibt´s in allen möglichen Schreibweisen, weil es heute nichts mehr gibt, was es nicht gibt.




DataBoo - 30.01.2008 um 22:16 Uhr

;)
yep, magst`e recht haben. dennoch: immer auf ein neues...gegen die einfalt, für ein morgen danach ;)
hand in hand für alle isabels dieser welt. ;)

danke. ;)




Der_Geist - 30.01.2008 um 22:18 Uhr

Zitat:

hand in hand für alle isabels dieser welt.

Sag das mal meiner Jessica...




DataBoo - 30.01.2008 um 22:30 Uhr

kann ich nicht, weil (übertragungsstörung)...musst du schon (übertragungsstörung), da ich nicht wie du (übertragungsstörung). muss jeder mit sich und (übertragungsstörung) ausmachen...
nur du sein zulassen, dann wird auch schon (übertragungsstörung) sicher fliegen.

liebe grüße, databoo




Der_Geist - 30.01.2008 um 22:38 Uhr

Klar, Maulwürfe waren schon immer polygam.



DataBoo - 30.01.2008 um 23:00 Uhr

auf jessica! :)



almebo - 30.01.2008 um 23:18 Uhr

Zitat:

soso, isabel hat´s dir also angetan, almebo. weiß deine frau davon?

Noch nicht Aber irgendwann muss ich es ihr
beichten.
Hoffe aber auf Deine Diskretion.




Der_Geist - 30.01.2008 um 23:21 Uhr

Zitat:

Aber irgendwann muss ich es ihr
beichten.

Und wenn Du´s mal mit der polygamen Maulwurftheorie versuchst? Wird sie Dein Angehör finden?




URL: https://www.versalia.de/forum/beitrag.php?board=v_forum&thread=3314
© 2001-2023 by Arne-Wigand Baganz // versalia.de