- versalia.de
-- Sonstiges
--- Drei Tage Abwesenheit im Paradies

Der_Stieg - 01.10.2008 um 22:29 Uhr

Drei Tage – w/Abwesenheit im Paradies – nicht in die E-Mails geschaut.

Ja gibt’s denn das?
Ja gibt’s denn das?


Drüberfliegen über die Betreffzeilen im restpflichtbewussten Horror, magnetisiert durch das Eskönntejadochwichtigsein:
Newsletter des
Newsletter von
Newsletter unserer
Verwandte mit ihren Ego-Foto-Belästigungen, zu erkennen an der Anlagenklammer, trügerisch-klein oben links, fallenstellend (könnten ja 20 Euro für die Jüngste zum Geburtstag rausspringen)
Re: Aw: xxx
Re: Re: Re: Re:
Neue Freundanfrage
Newsletter der
Re:
Aw:
(fwd)
Ihre Bestellung
Newsletter aus
WARUM MELDEST DU DICH NICHT?
Re: Re: Ihre Anfrage
Aw: Man stirbt nur einmal
Newsletter
Re: Re: Re: Newsletter – Ihr könnt mich mal
Rundschreiben des vernachlässigten Jungmännervereins – wir begähren auf und vereisen knadenlohs
Umfrage: Was halten Sie von der individuellen Öde in schlechtgeredeten Zeiten, die die Welt nicht auseinanderbrechen lassen werden? (Wasn Betreff ...)
(... auszudrucken und in Langeweilestunden beliebig zu ergänzen, vorzugsweise mit grünem Filzstift, ersatzweise als Antworten unter diesem Text, es wird garantiert nicht gelesen; Anmerkung des Verfassers.)

Re:ra:ri: Rirarutsch. Wir fahren mit der Kutsch (das stand da nicht).

Nichts lesend endkonsequent, da gerade aus dem Paradies kommend:
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf
Entf

Was wichtig gewesen wäre, kommt wieder. Meist in Form von Mahnbescheiden oder schwarz gekleideten Gestalten, die Fledermäuse oder Gartenschläfer in den Kapuzen ihrer Mäntel beherbergen.

---

Nicht autobiografisches Addendum: Ich geh jetzt Kastanien einsammeln, und nasse Blätter, vorzugsweise rot-ahornig, im mondigen Nachtnebel, auf dass die chronische Mittelohrentzündung endlich wieder was zum Fluchen hat. Yazemina kocht mir derweil eine Suppe daheim, weil sie entgegen meinem Urmotivationalem (fort! fort!) einfach besser als ich weiß, dass ich immer wieder in ihrem Schoß landen werde.




JH - 01.10.2008 um 23:07 Uhr

Spambot VS. blog entry



URL: https://www.versalia.de/forum/beitrag.php?board=v_forum&thread=3638
© 2001-2022 by Arne-Wigand Baganz // versalia.de