- versalia.de
-- Aktuelles
--- Was haltet ihr von ebooks?

LeoLio - 28.01.2012 um 12:22 Uhr

Hi, was haltet ihr von ebooks? Ich bin schon seit längerem dabei mich damit zu beschäftigen und auf dem aktuellsten stand zu bleiben, aber wirklich weiter gekommen bin ich noch nicht mit meiner entscheidung... ob ich mir mal sowas zulegen sollte um es auszuprobieren. Habt ihr schon erfahrungen mit ebooks lesen? welchesn Ereader habt ihr und wo kauft ihr eure ebooks??



Kenon - 29.01.2012 um 09:16 Uhr

Ich bin mit dem Kindle 3 Keyboard vollauf zufrieden. Viele deutsche Klassiker kann ich kostenlos lesen, von neueren deutschen Büchern nehme ich vor allem aufgrund der Buchpreisbindung abstand und englische Bücher erhalte ich oftmals günstiger als deren materielle Variante. Die Tastatur ist natürlich ein Graus, reicht aber, um nach Titeln zu suchen. Praktisch: Bücher können nicht zuschlagen, man braucht kein Lesezeichen, es gibt keine linken Seiten, dafür ein integriertes Wörterbuch. Ich finde das Lesen auf dem Kindle sogar weniger anstrengend als das in herkömmlichen Büchern. Mit ebooks kann man seine Wohnung nicht schmücken, aber in meiner stehen ohnehin genug echte Bücher. Dieses Gerät hätte ich gern schon zwei Jahre früher haben können.



BennyB - 31.01.2012 um 11:42 Uhr

ich bin mittlerweile auch ein fan von ebooks. die meisten habe ich mir irgendwo kostenlos ergooglet. Da gibts schon eine große auswahl an büchern die sich lohnen zu lesen. Vor einigen tagen, habe ich das erste mal bei pageplace mir ein ebook gekauft. lief auch alles reibungslos und wunderbar. ansonsten gibts aber noch viele andere anbieter die bestimmt gut sind. einfach mal durchstöbern und ausprobieren was dir am besten gefällt. :)



Mania - 01.02.2012 um 19:47 Uhr

Nicht besonders viel. Aber das ist eine Geschmacksfrage, denke ich.



LeoLio - 29.02.2012 um 18:00 Uhr

Diese Nachricht wurde von LeoLio um 18:00:40 am 29.02.2012 editiert

So, seit einer Woche bin ich nun stolzer Besitzer eines Sony eReaders. *freu*
Zitat:

ich bin mittlerweile auch ein fan von ebooks. die meisten habe ich mir irgendwo kostenlos ergooglet. Da gibts schon eine große auswahl an büchern die sich lohnen zu lesen. Vor einigen tagen, habe ich das erste mal bei pageplace mir ein ebook gekauft. lief auch alles reibungslos und wunderbar. ansonsten gibts aber noch viele andere anbieter die bestimmt gut sind. einfach mal durchstöbern und ausprobieren was dir am besten gefällt. :)

Velen Dank deinen Tipp! habe mir pageplace mal genauer angeguckt. Sieht doch super aus. Auch die Asuwhal an kostenlosen Büchern finde ich bemerkenswert. Ich glaube jetzt habe ich erstmal genug zum lesen *g*




FisherRecord - 04.03.2012 um 21:59 Uhr

Hi,

ich lese hier viel von "kostenlos ergooglet". Aber was sind euch eBooks preislich wert, wenn ihr sie kauft? Ich finde aktuelle eBooks im Vergleich zur Printausgabe noch zu teuer, aber umsonst muss es für mich auch nicht sein.

Was würdet ihr für Bücher bezahlen, die euch empfohlen wurden, deren Autor ihr aber (noch) nicht kennt? Ich würde denken, wenn jemand seine Bücher für 99ct verkauft, ist das nah am "Verramschen", da denkt man doch eher: "das kann doch nichts sein". Was meint ihr?

Grüße, Fisher




Kenon - 04.03.2012 um 22:13 Uhr

10 Euro und weniger finde ich für Ebooks angemessen - bei englischen Titeln, gerade, wenn sie schon ein, zwei Jahre alt sind, keine Seltenheit. In Deutschland ist man auch bei den Preisen konservativ, sehr zum Schaden der deutschen Sprache.

Ein Nachtrag zu meinen Kindle-Erfahrungen:

Mein erstes Gerät ist nach wenigen Wochen kaputt gegangen, der Bildschirm zeigte dauerhaft schwarze und weiße Streifen, die eine weitere Benutzung nicht mehr möglich machten. Amazon hat prompt ein neues Gerät zur Verfügung gestellt, was nun extrem stark unter Ghosting-Effekten leidet (nach dem Umblättern sind immer Reste der letzten Seite zu sehen). Insgesamt scheint mir, auch wenn die Stichprobe mit 2 Geräten gering ausfällt, die Technik noch nicht ganz ausgereift.




FisherRecord - 05.03.2012 um 19:24 Uhr

Mit den Kindle-Geräten habe ich noch keine Erfahrungen, ich habe mal eins in der Hand gehabt und fand das Gefühl des "E-Papers" auch nicht schlecht, aber irgendwie konnte ich mich noch nicht zu den eBooks durchringen, dafür steht noch zuviel Papier ungelesen im Schrank :)

"Bis 10 Euro" für ein eBook ist schon einmal eine Ansage, das gilt dann aber wohl für bekannte Autoren, nehme ich an? Obwohl: gestern habe ich ein Buch von Stephen King als eBook für 1,99€ gesehen. Bei einem solchen Preisdumping wird wohl kaum jemand das Risiko auf sich nehmen, von unbekannten Autoren zu kaufen.

Grüße, Fisher




LeoLio - 03.04.2012 um 15:01 Uhr

Das war bisher das teuerste was ich gekauft habe :)

https://www.pageplace.de/de/victor.html

und 2€ sind ja nicht wirklich die Welt :) aber 10€ als maximum sehe ich ähnlich.




ecb - 15.06.2012 um 20:34 Uhr

Vorallem gefällt mir an Leseplatten (so nennt man sie in Schweden, und ich finde das Wort gut), daß man die Schriftgröße nach seinen Bedürfnissen einstellen kann. Sehr angenehm, seitdem ich festgestellt habe, daß ich viele meiner alten viktorianischen Schinken in Taschenbuchform gar nicht mehr lesen kann, weil sie viel zu klein gedruckt sind.

Ich habe zwei Leseplatten, ein ziemlich unbekanntes Produkt und einen Kindle, von dem ich nun wirklich begeistert bin. Gekauft habe ich bislang keine e-Bücher, aber viele gratis heruntergeladen, z..B. bei Amazon deutsche Klassiker. Für kostenlose englischsprachige Klassiker gibt es mehrere Netzangebote, die ich immer wieder gern nutze (und zu den gemeinfreien Klassikern zählen ja inzwischen auch u.a. James Joyce und Virginia Woolf), hier zwei davon:

http://ebooks.adelaide.edu.au/

http://www.gutenberg.org/wiki/Main_Page

In Schweden kann man inzwischen auch e-Bücher aus den öffentlichen Bibliotheken entleihen. Diese Möglichkeit befindet sich allerdings noch sehr in der Entwicklung. Ich weiß nicht, wie es in Deutschland damit aussieht.

Jedenfalls sehe ich in e-Büchern eine schöne Erweiterung meiner Möglichkeiten. Für mich geht es dabei nicht um ein Entweder-Oder, sondern um eine Ergänzung. Ich muß allerdings sagen, daß ich das Lesen auf Leseplatten als besonders angenehm empfinde, beinahe noch weniger anstrengend als das Lesen von Papierbüchern. Daher sehe ich der weiteren Entwicklung auf diesem Gebiet mit freudiger Erwartung entgegen.




Pumpkin - 21.06.2012 um 14:17 Uhr

Wer kostenlose EBooks sucht, kann auch bei www.netnovela.de lesen. Das ist eine neue Plattform für Autoren und Leser, sie bietet Fortsetzungsromane und Geschichten jeden Genres an - kostenlos. Noch nicht zum Runterladen, aber online Lesen.



URL: https://www.versalia.de/forum/beitrag.php?board=v_forum&thread=4861
© 2001-2022 by Arne-Wigand Baganz // versalia.de