- versalia.de
-- Sonstiges
--- Frauen bei der Arbeit...

Johanni - 10.10.2018 um 12:56 Uhr

Ich habe einfach gerade Bewertungen zu dem Buch: Männer sind anders. Autos auch.: Meine Erlebnisse als Gelber Engel von Susa Bobke durchgelesen. Darin geht es darum dass sie als Frau in einer Männerdomäne hart zu kämpfen hatte. Sie schrieb vor 20 Jharen, als sie anfing zu arbeiten hatten die Männer noch nicht glauben können, dass jetzt auch Frauen Autos reparieren wollen und heute wäre es schon fast normal.

Doch auch heute ließt man in den Bewertungen zum Buch immer noch kritische Kommentare a la: Frauen können doch nicht mal den Unterschied zwischen Stahl- und Alufelge-... ja bitte. Sind wir doch ncht so aufgeklärt oder sind das letzte Überlebende der Chauvinisten?




Willy_K. - 11.10.2018 um 10:54 Uhr

Würde sagen sowohl als auch. Es ist eine Sache, dass die Automobilbranche ne offensichtliche Männerdomäne ist aber wenn wir ehrlich sind, haben Frauen eben sehr oft gar kein Interesse an dem Thema. So eine Werkstatt ist eben auch immer mit Lärm, Schmutz und harter körperlicher Arbeit verbunden. Da kommt man jeden Tag nach Hause mit schmutzigen Haaren und Dreck unter den Fingernägeln. Das ist halt einfach nicht jedermanns Sache. Das hat aber weniger mit Intelligenz zu tun oder mangelnder handwerklicher Fähigkeiten. Ich selbst hab mal ein Praktikum in einer Werkstatt gemacht und kann nur sagen, dass dort ein rauer Ton herrscht. Entsprechend würde ne weibliche Verstärkung der ein oder anderen Werkstatt-Belegschaft gut tun.

Tja... und den Unterschied zwischen Alu- und Stahlfelgen kann man sich schnell anlesen. Da braucht es nun wirklich kein Ingenieurstudium oder ein Y Chromosom... Hier mal ein paar Beispiele für Stahlfelgen: https://www.oponeo.de/stahlfelgen

LG




URL: https://www.versalia.de/forum/beitrag.php?board=v_forum&thread=5648
© 2001-2019 by Arne-Wigand Baganz // versalia.de