Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Max Baitinger - Birgit
Buchinformation
Baitinger, Max - Birgit bestellen
Baitinger, Max:
Birgit

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

„Die meisten Denker seien eher Nachdenker als Vordenker“. Nicht so Birgit, denn sie weiß, wie sie ihren Weg geht und wohin er führt. Niemand hat so klare Vorstellungen vom Leben wie Birgit, die ihre Laufbahn als zuverlässige Verwaltungsangestellte damit beendet, einen blauen Locher einzustecken und das vorher mit der Buchhaltung abgesprochen zu haben. Birgit beginnt ihre Sachen zu packen. Die neue Chefin, die sie hochmotiviert zu neuen Aufgaben anstiften will, kann sie nicht motivieren. Birgit kennt ihre Pflichten und weiß, dass die neue Chefin ohne sie aufgeschmissen sein wird. Aber sie packt alles zusammen.

Birgit sieht an dem Tag, an dem ihre neue Chefin anfängt, in die Augen einer Büroklammer. Aber auch auf die will Birgit nicht hören. Zeichnerisch überraschend wechselt die Bildfolge dann vom Bildschirmschoner mit der Büroklammer, die sich in DNA-Stränge auflöst, zu einer Großaufnahme von Birgit, wie sie in ihrem topmodernen Büro sitzt. Eine nummerierte Beschriftung gibt Aufschlüsse über Birgits Büroalltag: Sie liebt Pizza mit Gorgonzola und scharfer Salami, aber den gratis mitgelieferten Lambrusco, den der Pizzaservice unaufgefordert mitgeliefert hat, will sie nicht anerkennen. Dennoch packt sie ihn später in ihre Handtasche. Denn zum „Jour Fixe“ – diesen Ausdruck hat sie vor der neuen Chefin noch nie irgendwo gehört – wird sie nicht kommen.

Sie wird gar nicht mehr kommen. Birgit macht einen Abgang. Einen leisen Abgang zwar, aber immerhin einen kultivierten Abgang. Fast möchte man sagen, sie hat sich „französisch“ verabschiedet. Nur die Neue, die ruft ihr noch hinterher.

„Birgit“ ist zeichnerisch aufsehenerregend und erinnert an gute Fernsehserien vor der Erfindung des Internets: Gerne würde man erfahren, was Birgit jetzt wohl macht.

Max Baitinger
Birgit. Graphic Novel
?48 Seiten, farbig, 16,5 x 22 cm, Softcover
ISBN 978-3-95640-122-0
Reprodukt
12,00.-€

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2017-12-14)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Max Baitinger ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Belle de Jour - Die Schöne des Tages / 50th Anniversary EditionBuñuel, Luis:
Belle de Jour - Die Schöne des Tages / 50th Anniversary Edition
„Immer wieder die Kutsche“, sagt auch Pierre an einer Stelle des Films und tatsächlich spielt auch in Belle de Jour eine Kutsche eine wichtige Rolle. Auch in diesem wohl bekanntesten und kommerziell erfolgreichsten Film von Luis Buñuel greift der spanische Regisseur auf eine Literaturvorlage zurück. Der gleichnamige Roman des [...]

-> Rezension lesen


 Orbiter 9 - Das letzte ExperimentKhraiche, Hatem:
Orbiter 9 - Das letzte Experiment
„Was macht das für einen Sinn, sein halbes Leben damit zu verschwenden, irgendwohin zu kommen, meint die junge Helena, die in einer Art Raumschiff aufgewachsen ist und dieses noch nie in ihrem Leben verlassen hat. Ihre Eltern hatten sie damals dort ausgesetzt, damit der Sauerstoff genau bis zu dem Moment ausreicht, wo ein Techniker auf [...]

-> Rezension lesen


Der diskrete Charme der BourgeoisieBuñuel, Luis:
Der diskrete Charme der Bourgeoisie
Eine illustre Abendgesellschaft nimmt einen Tag zu früh die Einladung zum Dinner vor. Doch die Gastgeberin ist gar nicht vorbereitet und der Gastgeber auf einem Geschäftsausflug. Wer hat sich nun im Termin geirrt? Natürlich wird das Missverständnis mit Verständnis behandelt, denn es sind ja alles gut erzogene Menschen, die der [...]

-> Rezension lesen


 Gilgamesch. Graphic NovelHarder, Jens:
Gilgamesch. Graphic Novel
Gilgamesch und Enkidu sind die beiden Freunde, die die Handlung des Gilgamesch-Epos bestimmen. Wie der Autor und Zeichner erklärt. „Das Spannungsverhältnis zwischen den beiden Hauptfiguren lässt sich ja an einer Reihe von Antagonismen festmachen: So steht Gilgamesch für die Stadt, die Kultur, aber auch für (All-)Macht und Hybris. [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2018 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.020549 sek.