Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Anne-Sophie Baumann - Mein großes Buch der Stadt
Buchinformation
Baumann, Anne-Sophie - Mein großes Buch der Stadt bestellen
Baumann, Anne-Sophie:
Mein großes Buch der
Stadt

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Solche Bücher hat mein Sohn als er klein war, geliebt. Baustellen, Fahrzeuge, die dort gebraucht werden, Menschen, die dort die unterschiedlichsten Bauwerke errichten und vor allen Dingen viele Informationen über den Ablauf der Arbeiten und über deren Techniken.

Und wenn dann noch, wie in dem vorliegenden Buch von Anne-Sophie Baumann und Didier Balicevic, unzählige Aufklappen und Drehräder mit weiteren Entdeckungen dazukommen, dann ist der Buchgenuss für einen kleinen Jungen vollkommen.

Gezeigt werden in diesem in Frankreich zuerst 2016 erschienen Buch über die verschiedenen Lebens-, Arbeits-, Wohn- und Freizeitbereiche einer großen Stadt auf je einer Doppelseite, die verschiedenen Arten, wie Menschen in einer Stadt unterwegs sind, ein Büroviertel mit seinen Hoch- und Parkhäusern, es gibt einen aufschlussreichen Blick unter die Erde mit all den Rohren und Kabeln, die das Leben über der Erde versorgen und aufrechterhalten, einen großen Park, in dem sich Große erholen und Kleine spielen können, ein großes Einkaufszentrum mit verschiedenen Geschäften, eine Zentrale, in der Polizei, Feuerwehr und ein Krankenhaus untergebracht sind und ein Blick in ein Wohnviertel während des Karnevals.

Auf der letzten Seite stellen sich Gebäudereihen auf, mit denen man nachvollziehen kann, wie sich eine Stadt im Laufe der Jahrzehnte städtebaulich verändert.
Ein Buch, mit dem sie jedem Jungen eine Freude machen werden, die lange anhält. Denn über viele Jahre wird er dieses Buch immer wieder in Hand nehmen, immer mehr verstehen und immer wieder Neues entdecken. Vor allen Dingen durch die 55 Spielelemente zum Ziehen, Schieben und Drehen, mit denen er interaktiv die Stadt entdecken und erforschen kann.

Für Jungen ab etwa vier Jahren ein ideales Geschenk.

Anne –Sophie Baumann, Didier Balicevic, Mein großes Buch der Stadt, Gerstenberg 2018, ISBN 978-3-8369-5987-2

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2018-02-13)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Anne-Sophie Baumann ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Alle sehen eine KatzeWenzel, Brendan:
Alle sehen eine Katze
Der amerikanische in New York lebende, vorzugsweise Tiermotive bevorzugende Illustrator Brendan Wenzel, hat im letzten Jahr im Nord Süd Verlag unter dem Titel „Leben“ zusammen mit Cynthia Rylant sein erstes auf Deutsch übersetztes Bilderbuch vorgelegt, dem der Verlag nun ein 2016 in Kalifornien erschienenes Bilderbuch folgen lässt, [...]

-> Rezension lesen


 Herr Hase und Frau Bär. Immer Ärger mit Frau BärKempter, Christa:
Herr Hase und Frau Bär. Immer Ärger mit Frau Bär
Sie wohnen nun schon seit insgesamt sechs Bilderbüchern zusammen in dem alten und schiefen, aber sonst ganz netten Häuschen mitten im Wald. Bei allem, was sie bisher zusammen erlebten oder taten, hatten der Herr Hase, dem das Haus gehört und seine im oberen Stock wohnenden Mitbewohnerin Frau Bär unterschiedliche Vorstellungen. Wie [...]

-> Rezension lesen


Die Geschichte des Kinderbuches in 100 BüchernCave, Roderick:
Die Geschichte des Kinderbuches in 100 Büchern
Wer als Freund von Kinder- und Bilderbüchern, zu denen sich der Rezensent seit der Geburt seines Sohnes 2003 begeistert zählt, dieses voluminöse Buch in die Hand bekommt, wird es so schnell nicht wieder aus der Hand geben. Ein Buch hat der Gerstenberg Verlag in Hildesheim verlegt, das in ganz besonderer Weise in Texte und grafischer [...]

-> Rezension lesen


 Adele Spitzeder. Der größte Bankenbetrug aller ZeitenNebel, Julian:
Adele Spitzeder. Der größte Bankenbetrug aller Zeiten
Julian Nebel erzählt in dem vorliegenden Buch in einer spannenden und lockeren Weise von Adele Spitzeder, einer Frau die in den siebziger Jahren des 19. Jahrhunderts in München mit einer später als Schneeballgeschäft bezeichneten Geschäftsidee Furore machte und schließlich mindesten 30.000 Menschen aus München und ganz Bayern in [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2018 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.016519 sek.