Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Anke de Vries - Raus aus den Federn
Buchinformation
de Vries, Anke - Raus aus den Federn bestellen
de Vries, Anke:
Raus aus den Federn

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Antonia ist ein kleiner Vogel, der morgens gerne schon in aller Frühe im Wald singt und mit seinem Gesang die anderen Vögel des Waldes aus den Nestern treibt.

Die sind darüber nicht sehr erfreut und meckern. Sie sagen, Antonia mache sie verrückt mit ihrem Geschrei. Sie stehen halt nicht so gerne früh auf. Doch Antonia lässt sich nicht beirren und singt so lange, bis alle Vögel schimpfend und murrend aus ihrem Nest gekommen sind.

Doch irgendwann wird ihr alles zu viel und sie verlässt den Wald. Schon am nächsten Morgen verschlafen die anderen Vögel des Waldes. „Wo ist Antonia? Warum hat sie uns nicht geweckt?“

Doch auch Antonia vermisst schon bald in der Fremde den Wald und sie fragt sich, ob sie den anderen Vögeln auch fehlt. Da hat sie eine schöne Idee: sie schmückt und verkleidet sich mit verschiedenen Pflanzenteilen und kehrt zurück in den Wald. Die anderen Vögel erkennen sie nicht und antworten auf die Fragen des seltsamen neuen Vogels, warum niemand singt, dass Antonia nicht mehr da sei. Sie habe wunderbar gesungen, sie jeden Morgen pünktlich geweckt, und sie würden sie sehr vermissen.

Kurz danach erkennen die Vögel Antonia in ihrer Verkleidung und alle sind froh und jubeln. Doch als Antonia am nächsten Morgen in aller Frühe ihren Weckruf startet, beginnt auch das Murren wieder…

Ein schönes und lustiges Buch über Frühaufsteher und liebenswerte Nervensägen. Kinder, die nicht gerne aufstehen, werden sich schnell wiedererkennen.

Anke de Vries, Piet Grobler, Raus aus den Federn, Annette Betz Verlag 2019, ISBN 978-3-219-11775-2

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2019-04-12)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Anke de Vries ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Sepia und das grosse MeerTimbers, Susanne:
Sepia und das grosse Meer
Das kleine Tintenfischmädchen Sepia lebt mi ihrer Familien in einem traumhaft bunten Korallenriff im Meer. Sie liebt es sich zu verstecken und macht das so gut, dass sogar ihr Vater sie nicht findet. Eines Abends macht sie das wieder, als eine strake Meeresströmung sie in die Tiefe des Meeres reißt und sie jegliche Orientierung [...]

-> Rezension lesen


 Touch Me Not (Originaltitel: Touch Me Not)Pintilie, Adina:
Touch Me Not (Originaltitel: Touch Me Not)
Die rumänische Regisseurin Adina Pintilie erforscht in ihrem Film die seelischen und körperlichen Tabus unserer vermeintlich sexuell befreiten Zeit. Für manche unangenehm wirken die Bilder von Menschen mit Angststörungen und körperlicher Behinderung, die sich ebenfalls auf den Weg zu einer erfüllten Intimität bewegen. Pintilies [...]

-> Rezension lesen


Rendezvous mit einem OktopusMontgomery, Sy:
Rendezvous mit einem Oktopus
Ein Oktopus sei ein Tier, das über Gift verfüge wie eine Schlange, einen Schnabel wie ein Papagei und über Tinte wie ein altmodischer Füllfederhalter, schreibt die in New Hampshire geborene Autorin Sy Montgomery. Die Oktopoden – so das korrekte Plural – können aber auch 1600 Küsse gleichzeitig verteilen, mit der Haut schmecken, [...]

-> Rezension lesen


 BösemannDahle, Gro:
Bösemann
Die norwegische Lyrikerin und Romanautorin Gro Dahle hat zusammen mit ihrem Mann Svein Nyhus ein beeindruckendes, aber auch verstörendes Bilderbuch gemacht über das Thema häusliche Gewalt und wie kleine Kinder sie erleben. Christel Hildebrandt hat als erfahrene Übersetzerin das Buch aus dem Norwegischen sensibel ins Deutsche [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2019 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.014742 sek.