- versalia.de
-- Sonstiges
--- 60 Rollen

DataBoo - 28.11.2007 um 10:36 Uhr

(Ausschnitt aus einer kurzen Unterhaltung zweier Freunde in einer Wohnung irgendwo in London. Einer der beiden sitzt im Wohnzimmer auf dem Sofa, während der andere gerade das Wohnzimmer betritt.)

- Ich war gerade auf´m Klo und

- Na sehr schön! Drei Kilo leichter?

- (lacht) Mann, fuck! Lass mich doch ma ausreden! Was ich sagen wollte ist, dass ich noch niemanden gesehen habe der sich mit 60 Rollen Klopapier eindeckt. Mann, willst´e noch nebenbei auf einer Halloweenparty und dich als scheiß Mumie verkleiden, oder was? Kaufst du immer so viel?

- Warum? Aber was ist daran so verflucht ungewöhnlich, hm? War´n Angebot, außerdem nen XXL- Paket. Also alles super, entspann dich.

- Nun ja, ist das nicht irgendwie peinlich mit so´n riesen Berg Klorollen nach dem Einkauf durch die Strassen zu gehen? Nen Auto hast´e ja nich.

- Was soll´n das jetzt? Worauf willst´n hinaus? Du kaufst doch auch dein Papier, jeder kauft sein Papier. Erzähl mit nich, dass ihr alle Scheißhände habt weil ihr kein Papier benutzt?! Jeder Mensch hat ein (zensiert) loch.

- Nein, nein, jaja, ich mein

- Hey Buddy, komm klar!

- Ich wollt doch nur sagen, dass ich nur Leute kenne die mit maximal 16 Rollen nach Hause gehen. Du hast doch kein Hotel und auch keine scheiß Bar oder so was!

- Tja, dann bin ich mit meinen 60 doch schon etwas besonderes, ja? Meinst du das?

- Ja Mann, irgendwie schon, versteh das nich falsch

- Jetzt hör mir ma genau zu! ICH kaufe IMMER das XXL- Package und jedes Mal freue ich mich wieder, 60 Rollen weggeschissen zu haben und damit wieder von Neuem beginnen zu können. So ist das Mann! Es ist eine ständige Erinnerung an das Leben. Wenn ich also nach dem Einkauf hier mit meinen 60 ankomme, eine Rolle dann in den Halter klemme und die 59 in die Ecke neben der Waschmaschine stelle, dann denk ich mir: Yo Mann, noch viel Zeit zum Leben, noch viel Zeit zum Scheißen. Das ist alles. Und nun lass uns aufhören mit diesem Dreck.

-Kein Problem, war auch nur´ne Frage.

Jaja, nun setz dich und stehe da nicht so nutzlos rum, willst´e noch´n Drink?




baerchen - 28.11.2007 um 17:18 Uhr

Netter philosophischer Denkansatz.
b. :-)




Arjuna - 28.11.2007 um 17:53 Uhr

naja...mäßig interessant



baerchen - 28.11.2007 um 18:12 Uhr

Das ist der Stil von DataBoo. Und der hat seine Berechtigung ebenso, wie andere Stile.
Die Darstellung der Philosophie des ´kleinen Mannes´ (oder wie immer man es ausdrücken mag), finde ich gelungen.




Arjuna - 28.11.2007 um 18:42 Uhr

Das ist in diesem Fall keine Stilfrage oder Geschmackssache, baerchen - aber einen guten Text von einem weniger guten Text zu unterscheiden, trau ich mir schon zu. Das heißt nicht , dass dieser gleich schlecht wäre.
.
Wenn hier Bewertung erlaubt / erwünscht ist, dann werte ich sehr wohl, ist doch klar.
Und ich bin sicher, dass Databoo damit hervorragend umgehen kann.
Ich will um Gottswillen niemandem seinen
StII madig machen.

Schade, dass Textkritik hier mit spitzen Fingern angefasst wird.
Trotzdem viel Spaß




baerchen - 28.11.2007 um 19:37 Uhr

Zitat:

naja...mäßig interessant
Zitat:

Schade, dass Textkritik hier mit spitzen Fingern angefasst wird.

Entschuldigung: wenn Du ´mäßig interessant´ zu einer Textkritik erheben willst, dann widerspreche ich. Das ist ja nicht einmal eine Bewertung, denn der einzige Wertmassstab, den Du hier anlegst, ist Deine persönliche Vorliebe. Oder habe ich da etwas überlesen?




LX.C - 28.11.2007 um 19:41 Uhr

Ja, der Mensch ist glücklich, wenn er vernünftig scheißen kann.
Das stellte schon Tschechow fest und Bukowski sowieso :-)




Joseph_Maronni - 28.11.2007 um 22:49 Uhr

Diese Nachricht wurde von Joseph_Maronni um 22:50:17 am 28.11.2007 editiert

damit es einem nicht so ergeht...

ein existenziell wichtiges thema, literarisch reizvoll umgesetzt mittels dialog, von ein paar kleinen rechtschreibfehlerchen mal abgesehen.

interessant vor allem der grundgedanke der bevorratung, der an den festen eines jeden zu ruehren vermag.




Hermes - 28.11.2007 um 23:15 Uhr

Zitat:

naja...mäßig interessant

Eher weniger als mäßig...ein besch...eidenes Thema irgendwie! Fad wie dieses Filmchen, dessen Link Joseph eingestellt hat.




baerchen - 28.11.2007 um 23:42 Uhr

An dem Link kann man eindrucksvoll sehen, wohin die Waldorfschule führt...



DataBoo - 29.11.2007 um 11:09 Uhr

Diese Nachricht wurde von DataBoo um 11:14:25 am 29.11.2007 editiert

Ich danke allen für die Kritik. Es war nicht die Absicht einen Superburner hier zu veröffentlichen...(Äh...Superburner? Kann ich das überhaupt? Grrr...) Ob etwas gefällt oder nicht, tja liebe Leute, ist DAS letztendlich nicht auch Geschmacksache? Meinen Freunden gefiel dieser Text übrings auch nicht. Egal. Dieser Text passt doch wohl auch besser zu den Drehbuchschreibern, als zu den "normalen" Konsumenten. Ich glaube, einen Sack voll von diesem Kram passt gut zu Filmen wie: Porno (I. Welsh/ - Trainspotting, 10 Jahre später), oder Alphadog und und und...neues, unverbrauchtes, provokantes Kino eben...blablabla.
"60 Rollen" entstand in ca. 5-10min, bitte um Kenntnisnahme ;-)

Niemand kann mir meinen Stil madig machen.
Endlich kommt mal etwas negativ Kritik, endlich kommen die Schreiber aus den Schneckenhäusern! Vielen Dank! :-))




Arjuna - 29.11.2007 um 17:47 Uhr

@baerchen
Mit den Textkritiken bei versalia ist da eine ganz besondere Sache.
Da gibt es Leute, die das gar nicht vertragen ! Und die werden dann ziemlich unangenehm.
Das muss ich nicht mehr haben.
Wer Kritik zur Selbstkontrolle oder zur Verbesserung der eigenen Texte haben möchte - ja, gern! Und auch ausführlich.
Damit erklärt sich mein erster spärlicher Ansatz zur Kritik...Immer auf der Hut sein.
Liebe Grüsse in die Runde!




baerchen - 29.11.2007 um 18:37 Uhr

Liebe Arjuna, versteh mich nicht falsch, aber ich habe von Dir schon die eine oder andere Kritik gelesen, bei der ich mich gefragt habe, ob Du da vielleicht einfach nicht Deinen besten Tag gehabt hast. Ich möchte das aber auch gar nicht weiter breittreten.
Es war aber der Grund, warum ich nachgefragt habe.
Ich halte es grundsätzlich für bedenkenswert, wenn jemand seine persönliche Vorliebe zum allgemeingültigen Wertmassstab erhebt oder auch nur den Anschein erweckt. Solange ich schreibe, dass ich einen Text auf eine bestimmte Weise empfinde, braucht sich niemand beleidigt fühlen.

Dass dieser Erguss nun nicht jedermann/fraus Sache ist, ist völlig klar. Warum auch?
Andererseits ist es ein ´typischer DataBoo´. In 20 Jahren wirst Du wissen, was ich meine. ;-)




LX.C - 29.11.2007 um 19:05 Uhr

Das hatten wir schon ausführlich diskutiert Bärchen.

Auffällig ist eben nur, und nun kommt Bärchen auch noch hinzu, dass viele diesen Eindruck teilen.
Meist Leute, die gar keine Texte zur Verfügung stellen, folglich gar keinen Grund hätten, Kritik an Arjunas Kritikweise anzubringen. Das sollte zu denken geben.

Aber Arjuna hat Freude daran, also lassen wir sie doch einfach.




Arjuna - 29.11.2007 um 19:49 Uhr

Danke für Ihren netten Kommentar Herr LX.C.
Sie und ein gewisser anderer Herr hatten mich ja damals schon derart zur Sau gemacht hier, dass es jeder Beschreibung spottete.
Wenn Sie nun wieder meinen, mich hier wieder in die Ecke zu stellen, die Sie und der gewisse Studienkollege für mich so passend fanden - Name ist uns beiden ja bekannt - dann kann ich gern mal die unglaublichen Vorgänge von damals hier wieder hier hereinstellen, Herr LX.C.
Ich glaube, da verschieben sich dann wohl ein paar Sympathien.
Mich kriegen SIE ganz sicher nicht klein.
Und jetzt lassen Sie mich einfach mal genauso arbeiten wie andere Leute auch.




baerchen - 29.11.2007 um 20:04 Uhr

Entschuldigung. - Nicht, dass ich da ein falscher Eindruck entsteht: Ich möchte hier überhaupt keine alten Fehden wiederaufleben lassen, die ich nicht einmal kenne. Und dem auch keinen Vorschub leisten.

Es wäre nur grundsätzlich schön, Arjuna, wenn Du zu Deiner Kritik hinzuschreiben könntest, dass es sich um Deine Empfindung handelt, wenn es denn an dem ist.
Dann kann man die Kritik leichter verstehen und einschätzen.
Das würde mich freuen. Es kann doch nicht wirklich um Sympathiepunkte gehen? Auf versalia?




LX.C - 29.11.2007 um 20:16 Uhr

Na ja, nu werd mal nicht gleich so aggressiv.
Lass dich doch machen, gibt doch gar keinen Grund, das verhindern zu wollen; was kritische Anmerkungen nicht ausschließt. Auch ein Kritiker muss kritikfähig sein.

Damals haben wir uns wohl von beiden Seiten nichts geschenkt. Dennoch hab ich kein Problem damit, wenn du sonst was wieder rauskramst. Was ist da schon groß vorgefallen. Ich steh hier zu jedem Wort und wenn ich meine Meinung zu irgendeinem Thema im Laufe der Zeit ändere, dann ist das auch nachzulesen.

Und ein Studienkollege ist besagter Studienkollege auch nicht. Nicht dass ich wüsste. Wir beide (von damals) kennen uns nämlich gar nicht.

Eigentlich wollt ich im Gegenteil, dass die Diskussion nicht wieder ausufert.
Ich hätte meinen "Mund" halten sollen. Ganz richtig. Nun fahre fort mit deinen Kritiken, lass dich nicht stören.




Arjuna - 29.11.2007 um 21:17 Uhr

Danke dir, LX.C
Es tut unglaublich gut, das zu hören -
und ich freue mich sehr auf eine fruchtbare und entspannte Atmosphäre .zwischen uns und allen die gemeinsam arbeiten möchten.

Nun, dann schicke ich dir einen liebn Gruß in den Forumsäther.
Arjuna




DataBoo - 01.12.2007 um 19:11 Uhr

Naja, es gab vorsichtig versöhnende Worte ohne einen verbalen Ausfallschritt, das ist doch schon was! Für was 60 Rollen Lokuswickel nicht alles gut sind ;-)

DataBoo




baerchen - 01.12.2007 um 20:00 Uhr

Du meinst: außer zum Schnäutzen und zum Fensterputzen? Apropos Fenster... ach nee, schon zu dunkel, man muss ja den Erfolg auch sehen können. Dann eben wieder zu Ostern.



DataBoo - 03.12.2007 um 01:26 Uhr

Ok Arjuna, für die Zukunft: ICH bin Kritik IMMER aufgeschlossen, das steht schon seit meinem Start hier imProfil. Wenn Du Kritik üben willst, also bitte, ich lese Dir zu!

Ich schrieb den Text szenisch gedacht, also auch schon im Hinblick auf die Methode des Films. Ich möchte mich auch gar nicht lange an diesen Text binden und ich wünsche mir von Dir auch keine ausschweifende Kritik, nicht das ich es nicht lesen wollen würde, nein, nein, aber diese kleine Sauerei ist mir dann dafür doch nicht bedeutungsvoll genug; right? Bei anderen texten wäre ich nicht so loslassend ;-)
Kurz und knapp wäre fein, alles andere nur umgekippter Wein.
Also? Oder gibt es zu Deinem * mäßig interessant * nichts weiter hinzuzufügen?
Auch damit kann ich wunderbar leben und träume gut. ;-)

Databoo




annahome - 03.12.2007 um 01:32 Uhr

lieber databoo,
kennst du das
sehr viele missverstandene rollen
gruß
a-home




DataBoo - 03.12.2007 um 01:52 Uhr

Nee, kannte ich nicht, nettes kleines Ding! :-))

Gute Nacht Anna

DataBoo




URL: https://www.versalia.de/forum/beitrag.php?board=v_forum&thread=3151
© 2001-2023 by Arne-Wigand Baganz // versalia.de