Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Javier Cercas - Outlaws
Buchinformation
Cercas, Javier - Outlaws bestellen
Cercas, Javier:
Outlaws

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Sein letztes Buch “Anatomie eines Augenblicks”, in dem es um den Putschversuch in Spanien am 21. Februar 1981 ging, war vor allem in Spanien ein großer Erfolg und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Durch die Übersetzungen seiner Bücher in mehr als 20 Sprachen ist Javier Cercas einer der international bekanntesten zeitgenössischen Schriftsteller Spaniens.

Auch sein neuer Roman „Outlaws“ befasst sich mit der jüngeren Geschichte Spaniens und führt seine Leser zurück in die siebziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts, als die die gerade überwundene Franco-Diktatur noch viele Spuren im gesellschaftlichen Alltag Spaniens nach sich zieht.

Erzählt wird die Geschichte von Jugendlichen, die mit den neuen Verhältnissen nicht zurechtkommen und ein Leben am Rande der Gesellschaft fristen, geprägt von Drogen und Kriminalität.

Als Ignacio, der in einer Mittelschichtfamilie behütet aufgewachsen ist, mit dieser Welt und besonders mit Zarco und seiner Gang und mit der schönen Tere zusammentrifft, ist für ihn die Anziehungskraft dieser Welt außerhalb der neuen noch instabilen gesellschaftlichen Strukturen enorm. Seine neuen Freunde nennen ihn „Brillenschlange“, und ehe Ignacio sich versieht, ist er völlig unter den Einfluss der in Notunterkünften lebenden Gang geraten. Besonders die schöne Tere hat es ihm angetan. Sie ist mächtig verliebt in Ignacio, doch der merkt von allem nichts.

Zunächst noch hauptsächlich im kleinkriminellen Milieu tätig, verändert sich der Radius der Gang rapide. Die Gang gerät immer mehr in Drogengeschäfte und scheut auch einen gelegentlichen Bankraub nicht mehr. Bei einem dieser Überfälle wird Ignacio von der Polizei angeschossen und kann sich verletzt bis in die Wohnung seine Eltern retten.

Ein liebevoller Vater hilft ihm bei Neuanfang, der ihn schließlich zu einem erfolgreichen Anwalt aufsteigen lässt. Doch er hat seine Vergangenheit nicht vergessen und verfolgt das Schicksal vor allem Zarcos in den Medien, wo der in der Zwischenzeit zu einem schillernden Outlaw geworden ist.

Als sich eines Tages Tere bei dem inzwischen sehr erfolgreichen Anwalt meldet, sieht er sich plötzlich mit seiner Vergangenheit konfrontiert: er soll Zarco verteidigen und aus dem Knast holen.

Outlaws ist ein pfiffig komponierter Roman in zwei Ebenen, der handelt von Jugend und Freundschaft im postdiktatorischen Spanien und ist ein weiterer gelungener literarischer Beitrag von Javier Cercas zur Aufarbeitung von Spaniens jüngster Geschichte.

Javier Cercas, Outlaws, S. Fischer 2014, ISBN 978-3-10-010510-3

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2014-05-08)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.


-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 

Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Gedichtband Dunkelstunden
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2024 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.350250 sek.